Verschwörungstheorien: Die gezielte Desavouierung berechtigter Fragen

Die Anständigen im Land haben ein anständiges Schmuddelkind: Den "Verschwörungstheoretiker". Das ist derzeit wieder hochaktuell, wie man an der Intervention von "Bild" und "BZ" zum Vortrag von Richard Gage, Architekt, Gründer des Verbandes "Architekten und Ingenieure für die Wahrheit am 11. September" in der Urania in Berlin ablesen kann. Da will also jemand zu der, offensichtlich für einen Architekten nicht im Vollzug seiner sonstig angewendeten Kenntnisse über die Stabilitäten von Bauwerken in logische Deckungsgleichheit zu bringende "offizielle Version" von 9/11 sprechen – und wird von der Springer-Presse als "Verschwörungs-Spinner" bezeichnet, dem man nur eins angedeihen lassen kann: Missachtung! Die wird dann noch von den Verwaltern der Urania im Blickwinkel-Gleichschritt angemahnt und von einem Mitglied der SPD assistierend eingefordert.

Von Wilfried Michalski

Von "Verschwörungs-Spinnern" – und selbstverständlich ist jeder ein solcher, der auch nur ansatzweise zu Fragen kommt, wie denn Stahlgebäude (inkl. des allgemein übersehenen WTC 7) in einer Weise kollabieren können, wie sie in der offiziellen Version als "Brandfolge" bezeichnet werden. Von "Verschwörungs-Spinnern" also hat man sich zu distanzieren. Als Anständiger im Gehege der Anständigen sozusagen.

Das Gehege – oder im "Blickwinkel-Knast der Installierten Wirklichkeiten"

Das vielleicht bemerkenswerteste am "Verschwörungstheoretiker" ist seine begriffliche Besetzung! Eine Begriffs-Okkupation die sich in ihrer vorausgesetzten Diskriminierung so allgemein verbreitet hat, dass man, bis in die Kreise investigativer Arbeitsfelder hinein, sich dagegen verwahrt als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet zu werden. Warum? Gibt es keine Verschwörungen? Gibt es nicht die intellektuelle Verpflichtung sich über manche Ereignis-Verläufe eine, möglicherweise gegenläufige, Theorie zu bilden? Fordern die Qualitäten der Lügen, die heute als konstitutive Macht bis in Staaten- und Militärbündnisse ihre brutale Wirkung entfalten, nicht den "Verschwörungstheoretiker" in einer Variante der wirklichkeitsaufhellenden Dienstleistungen geradezu heraus? Denn was ist heute Wirklichkeit? Wie weit reichen heute Mittel und Methoden der Lüge?

Lesen Sie auch:  Covid, 9/11 & Krieg ohne Ende

Ist, wie es oft heißt, die Lüge so alt wie die Welt, so ist doch nicht übersehbar, dass sie heute mit ganz neuen Qualitäten aufwartet. Dass etwas ganz Neues in den Zugriffsbereich der Mächtigen und 'Eliten' tritt: Nämlich, die Wirklichkeit nicht nur zu verdrehen, also in irgendeiner Form der bisher möglichen Varianten, klassisch zu lügen, sondern eine Wirklichkeit komplett zu installieren! Die friedliche Massenvergiftung durch Raub der Wahrheit in der Wirklichkeit! Die Installierte Wirklichkeit!..!!

Ist das die so noch nie da gewesene Fähigkeit? Tritt mit den Mitteln und Methoden der heute möglichen Bearbeitung der Wirklichkeit etwas in unser aller Leben ein, das man in seiner Gefährlichkeit gar nicht ernst genug nehmen kann? Kommen wir nicht mit rasenden Schritten in Verhältnisse hinein, in denen wir uns immer mehr fragen müssen: Was ist an dem Vorgang XY die wirkliche Wirklichkeit und was ist die Installierte Wirklichkeit? Und das ganz besonders intensiv vor dem Hintergrund von 9/11?!

Loading...

Was ist da möglich? Was wird zukünftig möglich sein, wenn ganze Nationen in  herbeigelogene Kriege manövriert werden (Stichworte: Afghanistan und Irak). Das Leben nur noch innerhalb weltweit installierter Lügen? Schattenkampf?! Bekommen wir mit, was da läuft? Nicht mehr die Wirklichkeit der Welt bestimmt die Politik – sondern die Umkehrung hält Einzug: Die Politik macht, den vorgegebenen Zielen entsprechend, ihre eigene Wirklichkeit! Das ist zwar prinzipiell nicht neu, doch in der jetzigen Qualität und Wucht ist es noch nie dagewesen: Der Raub der Wahrheit und Täuschung und Illusionen anstelle des wirklich Geschehenen. Damit werden die Menschen zu Sklaven ganz besonderer Art. Sklaven von Wirklichkeits-Chimären!

Lesen Sie auch:  Trump kritisiert Bushs 9/11-Rede

Vor diesem Hintergrund sollte erfasst werden, was man in Kreisen der Wirklichkeits-Installateure (Verschwörungspraktiker und ihre Assistenz-Medien) am allerwenigsten gebrauchen kann: Verschwörungstheoretiker! Darum wird der Verschwörungstheoretiker bei jedem Anlass sofort herbeizitiert und medial zerfetzt! Am besten, indem man ihn mit (leider tatsächlich vorkommendem) hanebüchenem Stuss von 'Elvis lebt' oder 'Hitlers Mondkolonie' etc. vermengt. Das ist bis hinein in die Leitmedien eine sehr beliebte Methode. Das sitzt! Der Verschwörungstheoretiker als "Spinner", als wissensbefreites Schmuddelkind. Basta.

Die umfassende Diskreditierung des Begriffs "Verschwörungstheoretiker" muss als eine Meisterleistung der Sprach-Okkupation anerkannt werden! Eine kommunikative Meisterleistung im Weltformat! Geradeso als wenn es einigen Leuten gelingen würde, einigen Fensterputzern zum Wasser noch feinen Sand in die Eimer zu kippen – und wenn die dann damit putzen, den allgemein sichtbaren Beweis erbracht  haben: Der Fensterputzer macht die Scheiben blind! Wenn dann alle Leitmedien 14 Tage lang schreiben: "Achtung: Der Fensterputzer macht die Scheiben blind", dann holt niemand mehr den Fensterputzer – und wenn sie 14 Jahre lang schreiben, dass Stahlgebäude durch Brandeinwirkung senkrecht und in Fallgeschwindigkeit eingestürzt sind, dann glaubt auch niemand mehr dem "Verschwörungstheoretiker"!

Und damit der Glaube von jeder möglichen Erschütterung bewahrt bleibt, zieht die große Presse-Unisono-Front sogleich auf, sobald sich auch nur einige Zeitgenossen von "Verschwörungs-Spinnern" irgendwo deren Sicht der Dinge anhören wollen. Da hat man offensichtlich mancherorts ganz gehörig Angst, dass die "Spinner" sich zunehmend aus Berufsgruppen ergeben, die die offiziell dargestellten Ereignis-Verläufe zu 9/11 fachlich fundiert zumindest hinterfragen. Und das wiederum ist im Signum gegenläufiger Wirklichkeiten mehr als gerechtfertigt und notwendig!

Fazit: In einer Welt, in der es "Verschwörungen" gibt (und jede False-Flag-Operation zeugt davon) ist es gewissermaßen ein "Ehrenamt der Intelligenz" sich Theorien zu bilden, um die Verschwörungen in Art, Anlage und Zielrichtung zu erfassen. Am besten, bevor sie zum Einsatz kommen. Auch ist davon auszugehen, dass kein einziger Think-Tank von Ruf ohne einige solide "Verschwörungstheoretiker" in seinem Stall auskommt (Sonst müssten ihnen die Hintergründe der tatsächlichen Politik verschlossen bleiben, was nicht anzunehmen ist). Somit sollte man aufhören, sich den "Verschwörungstheoretiker" in die Schmuddelecke verschieben zu lassen.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Wenn mich nicht alles täuscht, stammt dieses Zitat von Dostojewkij: "Wer an seine eigenen Lügen glaubt, verliert das Verhältnis zur Wahrheit."

    Die Politik produziert Lügen – Installierte Wirklichkeiten – die Leitmedien verbreiten sie und das Volk glaubt sie. Wir leben in einer Welt aus Lügen und halten sie für die Wirklichkeit.

  2. Kann auf Dauer auf dieser Basis ein einigermaßen normales Leben , mit Handel , Wandel und Vertrauen unter den Menschen und Völker noch  möglich sein ? Unmöglich nach   meiner   Meinung . Es ist geradezu eine Pflicht , für ein einigermaßen vernünftiges Zusammenleben , solche absurden Inszenierungen von kranken kriminellen Gehirnen zu hinterfragen und aufzuklären . Solche Inszenierungen in Massen führen zum Kaos . Wie man bereits in der intern. Finanzpolitik schon feststellen kann .  Niemad vertraut sich mehr und es kommt zum tötlichen Stillstand .  Der Machtanspruch dieser dummdreisten hochkriminellen amerikanischen Verbrecherclans ist eine immenz große Herausforderung für die Menschheit .

  3. Die Zögerlichen wird keine noch so offenkundige Wahrheit erreichen. Deshalb haben wir genau diesen Punkt erreicht. 

    Das Problem, vor dem wir stehen, daß die Verschwörung nicht mehr verdeckt verläuft, sondern uns mit offener Frechheit angrinst. Brüssel ist eine offene Verschwörung, die Medien sind eine offene Verschwörung, jede der Altparteien ist eine offene Verschwörung.
     

  4. Dieser Architekt hat ja anscheinend viel Ahnung von Metall.Und die Tower sind eine Metallkonstruktion gewesen,die Träger lagen an den Seiten nur ein paar Zentimeter auf.Tausend Grad und tausenden l Liter Kerosin machen natürlich nichts aus…ist klar!

    Ist wohl einer dieser Spezialisten wie am Berliner Flughafen…

    1. Lesen Sie alle, alle fakten dazu vom US-Verband der Statiker und sehen Sie das Video dazu an, dann werden Sie aufhören mit Ihrer komischen Nummer: Stahl ist wesentlich hitzeständiger als alles was da reingerauscht kam und die Beweise der Sprengstoffreste sind erdrückend. speziell müssen Sie sich mal die 45° Winkel der "geschmolzenen" Doppel-T-Träger ansehen, ein komplett neues "Schmellmuster". Die Towers sind gesprengt worden . Alle drei! Obwohl nur zwei angegriffen wurden. Und im 3. zufällig der CIA alle Unterlagen und Fakten dazu gebunkert hatte, was ein Pech auch. USW USW… Informieren Sie sich in über 2040 Dokumnenten zu 9/11… dann werden auch Sie anders denken- obwohl es viel einfacher ist, jeden Mist EINFACH nach zu beten!

    2. Sorry etwas spät und wird wahrscheinlich keiner mehr lesen.

      Entgegen meiner üblichen Angewohnheit Trolle zu ignorieren, muss ich dir lieber Fred doch antworten, denn für diesen Trollversuch gibts nur 0 von 10 möglichen Punkten der Trollskala.

      "Go Back" auf die Schulbank wäre mein Rat für dich, denn hättest du in der Schule Physik und Chemie gehabt (oder hast du etwa Schule geschwänzt ?^^), dann würdest selbst du verstehen, dass z.b. bei WTC7 die offizielle Erklärung einer Änderung der physikalischen und chemischen Lehren bedurft hätte, um dies in der offiziellen Darstellung möglich zu machen.

      Ok, ich gestehe ein unverbesserlicher Optimist zu sein, denn was sollte einen Troll dazu bringen auch nur ansatzweise der gängigen Wissenschaft oder den Lehren zu folgen :-))

  5. natürlich Verschwörungstheorie was sonst?

     

     

    Der Aufklärung geschuldet

    die “Total-Überwachung + Gesellschaftssteuerung” mit
    “Handy-Funkzellen & Daten-Analyse + MassenMedien & TV-Glotze”
    hier:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=340871
    .
    http://homment.com/zu_Heavy

    die weitere Verschärfung der Kontrolle und Sortierung der im Netz verfügbarer Aufklärung zum (Totalitären) Überwachungsstaat haben WIR dieser POSSE aus Paris zu verdanḱen.

    hier:
    http://homment.com/Posse

    .

    “hab ihr nicht auch weit töntend die Luren gehört, dieser Tage, weit über die Landesgrenzen hinaus waren sie zu hören – ist es nicht das erste Signal zum Sammeln?”

  6. Der Schaden, der auf dem Bild zu sehen ist, dieses runde Loch im Gebäude WTC 6, kann so was Thermit, oder irgendein anderer Sprengstoff machen? Wo sind die Trümmer geblieben? Ich traue auch Richard Gage und seinen Architects & Engineers nicht, weil sie viele wichtige Indizien bewusst ausklammern und nicht die richtigen Fragen stellen. Was ist wirklich in New York geschehen? Hört hier mal rein, aber Vorsicht, das ist nur der Eingang in einen weit verzweigten Kaninchenbau: https://www.mixcloud.com/FrankEngelmayer/911-fanal-auf-dem-weg-zu-freier-energie/

  7. Also wirklich glauben tun das immer weniger, nur hat das wenig mit der veröffentlichten Meinung zu tun.

    Für Fred:

    Aluleichtbauhohlkörper auf 1000 mal schwerere Stahltürme, bei denen die Träger im übrigen nicht einfach nur aufliegen. Dazu, rechnen sie mal den Energiegehalt von Ihren 1000 Litern Kerosin/Diesel und dagegen die Kühlleistung des Turmes im Wind. Wenn sie dazu noch ein wenig die Bildebene verlassen und in die technische gehen, sich den Turm also nach der Konstruktionsstärke als Pyramide vorstellen, dann merken Sie vielleicht etwas.

    Ansonsten gibt es für Sie auch die kurze Version, der 200m Turm Gebäude 7 hat exakt 0 Liter Kerosin abbekommen.

  8. Ein schwacher Artikel. Wer im Fall von Richard Gage und AE911Truth den Begriff des “Verschwörungstheoretikers” thematisiert, ist der Springerpresse doch schon auf den Leim gegangen:
    Gage hat nämlich gar keine. AE911Thruth arbeitet wissenschaftlich. Im Wesentlichen weisen sie darauf hin, dass die offizielle Version Newtons Naturgesetzen widerspricht – frei fallende Gebäude können sich nicht selbst zerstören. Und zweitens hat man sogar den Sprengstoff gefunden.

    Der freie Fall ist keine “Theorie”, sondern ein knallharter, physikalischer Beweis! Newtons Gesetze lernt eigentlich jeder Hauptschüler. Deshalb kann ich mir auch keinen besseren Ort als die Urania vorstellen, den Leuten ihren Hautschulabschluss nochmal beizubringen.
    Auf sachlicher Ebene konnte Springer also nicht gewinnen. Darauf bauend allerdings, dass die Wenigsten die wahren Sachverhalte kennen, können sie (wie immer) auf falscher Basis dagegen “anmoralisieren”.
    Und hätten sie Widerworte bekommen hätten sie vielleicht noch nachgeschoben:
    “Warum schlagen Sie Ihre Frau, Herr Bleyer?”

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.