Ein israelischer Kampfjet. Bild: FLickr / Niv Singer CC BY-SA 2.0

Selbst eine "unauthorisierte Atommacht", hält Israel nach wie vor an einem militärischen Schlag gegen den Iran fest, sollte das souveräne Land weiterhin am Atomprogramm festhalten. Dabei nehmen die Israelis eine nukleare Verseuchung des Irans in Kauf.

Von Marco Maier

Obwohl die iranische Geistlichkeit mehrfach bekräftigte, dass Atomwaffen unislamisch seien und die Staatsführung in Teheran darauf pocht, das Atomprogramm lediglich zu zivilen Zwecken nutzen zu wollen, bleiben die Anfeindungen der USA und vor allem Israels bestehen. Die nach wie vor schwierigen Verhandlungen zwischen dem Iran und den fünf UN-Vetomächten, sowie Deutschland im schweizerischen Lausanne führten bislang zu keinem Ergebnis.

Sollte es zu einer Grundsatzvereinbarung in dem nunmehr 12 Jahre währenden Streit zwischen den Staaten kommen, sollen Experten bis zum 30. Juni die Einzelheiten für ein endgültiges Abkommen ausarbeiten. Doch genau ein solches Abkommen wollen die Israelis mit allen Mitteln verhindern, obwohl sie selbst entgegen der von den UN-Vetomächten aufgestellten Regeln Atomwaffen besitzen.

Israels Geheimdienstminister Juval Steinitz bekräftigte im israelischen Rundfunk, dass sein Land sich auch militärische Mittel vorbehalte, um eine "atomare Bewaffnung" des Irans zu verhindern. Israel werde jedoch zuerst in erster Linie mit diplomatischen und geheimdienstlichen Mitteln (ergo: Sabotage) reagieren.

Auf die Frage, ob Israel im Falle eines Abkommens mit dem Iran Militärschläge erwäge, sagte er: "Aber wenn wir keine Wahl haben, haben wir eben keine Wahl – die militärische Option liegt jedenfalls auf dem Tisch." Darauf angesprochen, was Israel im Falle von Widerständen der US-Regierung hinsichtlich eines Militärschlags machen würde, erinnerte Steinitz an den israelischen Luftangriff auf die irakische Atomanlage Osirak im Juni 1981. "Diese Operation wurde auch nicht mit Zustimmung der Vereinigten Staaten unternommen", so der Likud-Politiker.

18 KOMMENTARE

  1. Vielleicht muss es wirklich so weit kommen, dass auch die israelische Hybris einen echten Dämpfer erfährt. Die Erfahrung aus dem Libanonkrieg 2006 scheint vergessen und die "militärischen Erfolge" gegen ein besetztes ung ghettoisiertes Volk scheinen wohl zu Kopf gestiegen.

    Warum sollte Russland nicht, nachdem es sich doch zu militärischer Kooperation mit dem Iran entschlossen hat, diesem SS 400 Flugabwehr liefern? Warum sollte China nicht seine schon mal gezeigten Fähigkeiten beim Abschuß eines eigenen Satelliten im Weltraum dafür einsetzen, seine Tankstelle zu schützen und gleichzeitig einen eklatanten Bruch des Völkerrechtes zu verhindern? Die israelische Luftwaffe muss mit Atomwaffen angreifen oder aber atomwaffenfähige israelische U-Boote, geliefert von Deutschlands Regierung auf Kosten des Steuerzahlers müssten unbemerkt, eventuell mit  US-Tarnhilfe, soweit an den Iran gebracht werden, dass von See aus ein atomarer Angriff stattfinden kann. Zweites dürfte wohl auch nicht ganz leicht sein, aber um effektiv zu sein, muss es auf jeden Fall ein Angriff mit Nuklearwaffen sein. Wenn das Israel gelänge, so dürften die Tage seiner Existenz gezählt sein. Das Echo der Welt auf einen nuklearen Angriffskrieg hält dieses kleine Volk dann wohl nur noch schwer aus. Als Deutscher weiß man, was Verbrechen an anderen Völkern heißt und vielleicht muss Israel diese Lektion eben noch lernen …..

  2. Eben…..solange keine andere Staat die nuskel zeigt, Israel muss eine Lektion bekommen ,nicht nue Israel ,auch England und die USA /NATO ,damit gibt endlich Frieden und ruhe auf die Welt,diese rotz barbare Netanijahu .inklusiv seine regierung muss abgeschaft werden-

    • So ist es! WIR ALLE HABEN NUR DIESE EINE ERDE und deshalb gehört diese und die Menschen darauf beschützt und die wahren Kriegstreiber, die Unfrieden, Mord und Leid in die Welt bringen, gehören in die Schranken gewiesen!
       

      • bitte aussprechen  –  hauptsächlich die    USA    –  die seit 45 –  40 mil opfer verursacht hat

  3. Auch beim Iran-Konflikt geht es meines Erachtens ums Öl. Der Iran steht an der  vierten Stelle der ölfördernden Länder. Der Atom-Konflikt ist nur vorgeschoben und eine mäßige Scheinlegitimation. Weil es im Nahen Osten immer ums Öl geht. Das Schah-Regime war lange Zeit ein treuer Vasall der USA. Er hatte die Ölvorkommen privatisiert. Nach der Revolution sind sie verstaatlicht worden. Gaddhafi wollte die Vorkommen verstaatlichen. Putin hat sie verstaatlicht. In Syrien sind sie verstaatlicht. Allerdings versiegen die Ölvorkommen in Syrien und 2020 soll es zum Nettoimporteur werden. Syrien ist womöglich aus strategischen Erwägungen mit Krieg überzogen worden, einfach, weil es das Pech hatte, mit dem Iran befreundet zu sein und vor dessen haustür zu liegen. Die Öl-Länder sind für die USA unsichere Kantonisten. Sie wollen selber die Hand am Ölhand haben.

     

     

  4. "Israel erwägt Militärschlag gegen Atomanlagen im Iran"

    Das weckt den eurasischen Machtblock und wird Israel alles andere als gut tun. Das russische Militärgerät ist laut Medieninformation auf höchstem technischem Niveau und dem amerikanischen unterdessen weit voraus. Es breitet sich überall in Eurasien aus. Ob die Iraner Atomwaffen generieren oder nicht, spielt gar keine Rolle, sie kaufen sie, wenn nötig, von den Russen.

    Die ganze Hetze der USrael-Oberclique gegen den Iran wird vor allem für deren Ziele verwendet. Die Öffentlichkeit soll abgelenkt und gegen den Iran aufgehetzt werden, während in Wirklichkeit Genozid im Nahen Osten betrieben wird, um ein Gross-Israel zu schaffen. Und die Regierungen der westlichen Länder lassen sich zu Lakaien diese Ziels verwenden. Wie beschämend niederträchtig werden alle Werte in den Grundgesetzen und das Völkerrecht sowie die Menschenwürde kaltblütig jeden Tag – und das schon über Jahre hinaus – mit Füssen getreten.

  5. Diese isr. Äußerungen zeigen doch, von welcher Seite wirklich Gefahr für den Weltfrieden ausgeht. Jedenfalls hat Iran noch nie einen Angriffskrieg geführt, und man kann davon ausgehen, dass das auch künftig nicht passiert.

  6. Selbst eine "unauthorisierte Atommacht", hält Israel nach wie vor an einem militärischen Schlag gegen den Iran fest, sollte das souveräne Land weiterhin am Atomprogramm festhalten. Dabei nehmen die Israelis eine nukleare Verseuchung des Irans in Kauf.

    Das Recht, ein "Atomprogramm" zu unterhalten, ja sogar ein paar Hundert Atombomben zu besitzen, ohne den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben zu haben, steht nur natürlich nur "Gottes auserwählten Kindern" zu, zu denen auch der "Irre von Tel Aviv" gehört.

    Es wird Zeit, dass Israel mal richtig eins auf die Fresse kriegt, um es mal salopp zu formulieren, dann natürlich geht es nicht um die Nutzung der Atomkraft sondern um die globale Vorherrschaft. Der Iran hat keine westliche Zentralbank mit Zionisten am Drücker wie sonst alle Länder. allein darum geht es.

    Eigentlich sollte es schon 2014 sein, dann wird es eben etwas später: Neues vom Irren von Tel Aviv: Angriff auf den Iran 2014

    Und der Iran ist natürlich nur der Zwischenstopp wie auch Syrien, denn es geht um Russland.

    Putin rechnet mit dem Schlimmsten und reagiert

    Russland/China: Hände weg von Iran/Syrien oder Dritter Weltkrieg

    Der Weg nach Teheran führt durch Damaskus

  7. Leute, dass ich doch Unsinn. Der IRAN braucht nur das Existenzrecht Israels anzuerkennen und kann soviele Kraftwerke bauen, wie er will. Wisst ihr was der Al Quds Tag ist? An dem Tag wird seit Ajatola Komeni die Auslöschung der Juden öffentlich propagiert.

  8. Israel hat ein berechtigtes Interesse und das Recht auf moegliche exestenzielle Gefahren zu reagieren. Aehnlich wie Russland reagiert, wenn NATO den illegalen Umsturz in der Ukraine angezetelt hat. Als ein kleines Land hat es jedoch sehr viel schwerer zwischen den Grossen zu lavieren, ohne deren Unterstuetzung, die es braucht, zu verlieren. 

    • Oh jeh, die Armen – alles vernichtenden Bestien. Russland greift kein Land an, während Israel seit Jahren permanent Genozid auf Raten betreibt, indem es überall im Nahen Osten Länder und Kulturen zerstört sowie Millionen Menschen in die Flucht treibt oder umbringen lässt. Ihre Vergleiche können Sie in Abfallkübel werfen.

  9. Ein Angriff auf Irans Militäranlagen ?
    Israel will also ein souveränes Land angreifen. Bei diesem Menschen-u. Völkerrechtsverstoss sollten dann aber auch Register der Sanktionen gezogen werden.
    …aber wie immer misst man auch da nicht mit gleichen Mitteln

  10. Günter Grass hat diese Problematik ja in einem Gedicht verewigt…Gott hab den einzigen, der den Mut hatte das zu sagen, selig ! Er wurde von den Zionisten zur persona non grata erklärt. Nicht nur von denen,die Idioten kamen auch aus Deutschland. Wenn das kommt, dann mit unserer Hife ! Wozu braucht Israel, 4 atomwaffenfähige U-Boote von HDW ? Weil sie keine Tankermission von den Amis für eine Operation erhalten…Die Flugzeuge kämen bis hin und das wars. Von der See aus wäre die Mission mit genügend Raketen erflogreicher ! Ich weis ich bin wie Grass ein Spinner und Antisemit…Da scheiß ich drauf…Merkel und Co sind aber die wahren Faschisten, weil sie die kriegerischen Interessen Israels, wissentlich über das Völkerrecht stellen. Die Zionisten drohen auch uns mit der Vernichtung ,wenn wir ihnen nicht geben wonach sie verlangen ! Tolle Freunde !

    Wenn der Gott der Juden wüsste was sie im Schilde führen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here