EU-Verbotsirrsinn: Weiter geht es mit Spielekonsolen und Heizthermen

Wenn es um den Stromverbrauch geht, kennt die Brüsseler Eurokratie keine Grenzen in Sachen Regulierung. Nach dem Verbot von Glühbirnen und den Regelungen für Kaffeemaschinen und Staubsauger sind nun auch Spielekonsolen und Heizthermen dran.

Von Marco Maier

Verbote hier, Einschränkungen da – es gibt kaum einen Bereich, in dem der Brüsseler Beamtenmoloch nicht die Finger drin hat. Und so sehr stromsparende Geräte auch sinnvoll sind: es gibt andere Möglichkeiten für Anreize als Verbote und Regulatorien. Auch wenn man das in Brüssel offenbar anders sieht, wie der ganze Regulationsprozess zeigt.

Wie das neueste Beispiel bei den Spielekonsolen zeigt, steckt dahinter jedoch Irrsinn mit Methode. Berechnungen zufolge sollen die Konsolen demnach bis zur Umsetzung im Jahr 2017 um bis zu 40 Euro teurer werden, dem jedoch jährliche Einsparungen infolge des niedrigeren Stromverbrauchs von etwa 1,30 Euro gegenüber stehen. Das heißt: Erst nach rund 30 Jahren hätte sich das überhaupt amortisiert. Die Kosten werden somit wieder auf die Verbraucher abgewälzt.

Aber auch bei den Heizthermen greift die EU ein. Im Zuge der sogenannten Ökodesign-Richtlinie will Brüssel die Heizsysteme in der EU umweltfreundlicher und effizienter machen. Ab dem 26. September 2015 ist der Verkauf der weitverbreiteten Geräte nämlich nur noch in Ausnahmefällen erlaubt. Im Beispiel Österreichs dürften davon etwa die Hälfte – bezogen auf die Bundeshauptstadt Wien sogar 90 Prozent – der Haushalte davon betroffen sein. Neue Heizsysteme sollen Energieeinsparungen von bis zu 15 Prozent bringen.

Schlussendlich muss man sich jedoch fragen, wie viel Regulation überhaupt noch sinnvoll ist. Wenn Brüssel alles von hinten bis vorne überwacht, kontrolliert und gegebenenfalls auch sanktioniert, entsteht ein "Supernanny-System" der staatlichen Bevormundung, welches irgendwann totalitäre Auswüchse annimmt.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

10 Kommentare

  1. bald wir uns die eu auch noch vorschreiben bis wieviel uhr wir das licht anlassen dürfen und wann wir gefälligst schlafen gehen müssen damit wir auch alle schön produktiv sind…. 

     

    leute wir leben in einem globalen irrenhaus und es wird von tag zu tag nochschlimmer

     

    leute wacht endlich auf wo wir noch die möglichkeit haben gegen diese kranken menschen vorzugehen und uns nicht alles aufzwingen lassen denn bald wirds zu spät sein…

     

    1. Meinst du etwa Kundgebungen? Oder Petitionen? Oder Wahlen?

      Selbst wir Wahrheitssucher stecken tiefer drin, als wir ahnen.

      – Bis 2017 ist es ja noch eine Weile hin…

      – Mir doch egal, ich hab nen Kachelofen und spiele sowieso nicht…

      – Ich hab eh kein Geld für Konsolen…

      – Und wenn's der Natur doch hilft…?

      – Keine Zeit, ich muss los…

      – Oh Gott, ich bin doch erst dreißig, warum hängen meine Titten so/wachsen mir schon Haare aus der Nase…!!

      Meine Prognose: Das wird munter so weitergehen, inklusive Gezeter, aber schön im Gleichschritt und immer der Karotte nach. Die Menschheit ist echt gef**t, wenn du mich fragst.

    2. @hannes Sie haben recht – aber nicht ganz.
      Die einzig Irren sind die, die das Irre auch ausführen. Also WIR = alle!
      ..ist doch so, gell:
      Der (denkfaule) Bürger liebt im allgemeinen das Denken-Lassen.
      Und der deutsche (denkfaule) Bürger im speziellen auch sein Sofa.

      Die Situation erinnert mich stark an eine Erzähliung aus dem Zen-Buddhismus
      Der Schüler ging zum Meister und fragte ihn: „Wie kann ich mich von dem, was mich an die Vergangenheit heftet, lösen?“ Da stand der Meister auf, ging zu einem Baumstumpf und umklammerte ihn und jammerte: „Was kann ich tun, damit dieser Baum mich losläßt?“

      Außerdem ist noch keine Gefahr. So dick, wie wir’s brauchen, kann’s doch gar nicht kommen 🙂

  2. Ich glaube, dass der ganze Verbotsirrsinn nicht den kranken Hirnen der Euro Psychpathen entspringt, dazu sind die sicher zu doof. Das dürfte auf Anraten der Industrie passieren, damit immer neue Geräte gekauft werden müssen. Es ist also nichts weiter als ein staatlich, durch Lobbyisten verursachtes, Verkaufsförderungs Programm. Dass diese kranken Hirne das nicht richtig realisieren, glaube ich nicht, die werden von der Industrie nämlich dafür fürstlich entlohnt.

  3. Ich eruiere mal, dass es Brüssel auch sinnvoll finden könnte, dass Heizungen nur noch bei Temperaturen über 25° C betrieben werden dürfen. Das spart ganz viel Heizkosten, weil die Menschen bei Temperaturen über 25° C am einsichtigsten sind (psychisch-mental, meine ich), keine Heizung zu betreiben zu wollen.
    Jepp, mir schwant, ich wäre der gute Mann für Brüssel 😉

  4. Totalitäre Auswüchse? Das haben wir doch schon! Das eigentlich

    Problem ist das fast alle diesen "Regulatorien" einfach folgen,

    statt selber darüber zu denken. Denn wie K.A. Schachtschneider

    sagte, alles was aus Brü$$el kommt ist nicht verbindlich weil

    nicht rechtens. Also, den mittleren Finger hoch und das wars!

  5. [email protected] Jetzt reichts. Tiere dermaßen beleidigen. Kein Tier macht solche irrwitzigen Dinge! Es sind kranke Menschen, die in einer Art offen Psychatrie in einer geschützten Werkstatt arbeiten. Man nennt dieses Einrichtung EU. Kommt viel teurer, als würde man sie behandeln..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.