Bezahlen per Smartphone?

Profiteure der angestrebten "bargeldlosen Zukunft" sind nicht die Banken, sondern diverse Anbieter wie Mobilfunker und Internet-Bezahldienste. Die Abkehr von Münzen und Banknoten wird den Leuten mit Komfort schmackhaft gemacht. Allerdings könnten Gold- und Silbermünzen eine Renaissance erleben.

Von Marco Maier

Unser Geld ist zunehmend nur noch virtuell vorhanden. Auch wenn man sich an den Geldautomaten noch Scheine auszahlen lassen kann, spielen Transaktionen zwischen verschiedenen Konten und unterschiedlichen Anbietern eine immer größere Rolle. Sogar die klassische Banküberweisung verliert Dank "mobile payment" und Anbietern wie PayPal oder "Apple Pay" zunehmend an Bedeutung. Auch die Kreditkartenunternehmen mischen fleißig mit, wenngleich auch sie unter Druck stehen. Wenn nun auch Unternehmen wie Facebook (welches derzeit über eine Milliarde Nutzer hat) und weitere Anbieter mitmischen, geht die Entwicklung rasant weiter.

Und damit auch die totale finanzielle Kontrolle über die Menschen. Denn die vielen Anbieter solcher Zahlungslösungen sind zwar gesetzlich verpflichtet, die Kundendaten gegenüber externen Zugriffen zu schützen, doch bisher war noch jedes Softwaresystem knackbar. Wenn sich Hacker sogar in die Pentagon-Systeme hacken können, was ist dann mit den vielen kleinen Anbietern? Von immer ausgeklügelteren Phishing-Methoden ganz zu schweigen.

Sicherheitstechnisch ist es an vielen Orten der Welt wahrscheinlich sogar sicherer, mit Bargeld herumzulaufen und dieses zu Hause zu verwahren, als das Geld digital bei diversen Anbietern zu bunkern. Dennoch werden viele Menschen diese Angebote nutzen, weil sie einfach bequemer und komfortabler sind und immer mehr Einkäufe virtuell abgewickelt werden.

Loading...

Wie man sieht, scheint der Weg in die bargeldlose Zukunft immer weiter ausgebaut zu werden. Mit all den Vor- und Nachteilen, die dies mit sich bringt. Das was schlussendlich für die Verweigerer bleiben wird, dürfte die Zahlung mit Gold- und Silbermünzen sein, die sich dann als neues – alternatives – Bargeld etablieren könnten. Ganz ohne die umfassende elektronische Überwachung. Für jene Menschen die schon heute auf Edelmetalle setzen, wäre dies ein großer Vorteil.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

8 KOMMENTARE

  1. Lohnabhängig und ohne Lohntüte und nur ein Konto bei einer Bank ohne Bankgeheimnis, dann  ist das so als wenn mein Portmonnaie bei der Bank irgend ein X-beliebiger Dritter hat, den ich nicht kenne und jeder Gangster sieht rein ob noch was zu holen ist.

    Am 1. April 2005 verschwand das Bankgeheimnis in Deutschland nun vollständig.

    Hauptbetroffene sind Rentner, Erben, Studierende, Empfänger von ALG I+II, Sozialgeld, BAföG, Kindergeld und Wohngeld.

    Ein Anfangsverdacht oder ein richterlicher Beschluss sind dann nicht mehr nötig.

    Fünf Tage vor Weihnachten, am 19. Dezember 2004 wurde dieses Gesetz heimlich still und leise von Hans Eichel im Bundestag eingebracht und vollzogen.

    Wenn damals nur mit der Lohnabhängigkeit Adolf Hitler alles machte, um wieviel mehr lässt sich mit der Kontoabhängigkeit für Regierungen heute erreichen?

    Wollen wir wirklich das alles mit Bargeldlosem bezahlen auf die Spitze treiben?

     

    Von der freiwilligen Knechtschaft des Menschen

    Étienne de La Boëtie

    …O ihr armen, elenden Menschen, ihr unsinnigen Völker, ihr Nationen, die auf euer Unglück versessen und für euer Heil mit Blindheit geschlagen seid, ihr laßt euch das schönste Stück eures Einkommens wegholen,
    … und all dieser Schaden, dieser Jammer, diese Verwüstung geschieht euch nicht von den Feinden, sondern wahrlich von dem Feinde und demselbigen, den ihr so groß machet, wie er ist, für den ihr so tapfer in den Krieg ziehet, für dessen Größe ihr euch nicht weigert, eure Leiber dem Tod hinzuhalten.

     Lassen wir es zu, das unsere Freiheit in Abhängigkeit genommen wird, dann lassen wir das Böse zu und wir selbst sind in unserem Handeln uns in Abhängigkeit zu begeben die Gestalt in der das Böse kommt.

    Wo wir auch immer die Infrastruktur gebrauchen müssen oder glauben sie gebrauchen zu müssen,sind wir in Ohnmacht der Macht der Politiker und ihrer Drahtzieher  ausgeliefert.Die Infrastruktur die heute bis ins Private durch Überwachung von Smarten Geräten hinein reicht, ist die Macht die alles durchdringt
     

     

  2. Nur zu! Wenn dann der Zusammenbruch des Finanzsystems eingetroffen ist und die Menschen kein Geld mehr abheben können, um sich Lebensmittel zu kaufen, dann wird das Gemetzel und die Zerstörung losgehen. Und den Mächtigen, die das anscheinend planen, werden die Felle davonschwimmen. Denn im Nu ist auch das Geld auf den Bankkonten keinen Heller mehr wert. Sachwerte werden im Nu im Senkflug ihren Wert verlieren.

    Bei diesem Zusammenbruch werden alle dran kommen, aber restlos alle. Und die Rache auf diejenigen, die auf solche Entwicklung lange hingearbeitet haben, wird nicht einfach gestillt werden können. Das kommt davon, wenn Habgier, Machtwahn und Grössenwahn über Jahrzehnte rücksichtslos massgebliche Gesetze sowie die Bedürfnisse der Bevölkerungen zugunsten der eigenen Bevorteilung missachteten.

    • Nach dem Zusammenbruch wird die " Elite " sehr schnell laufen müssen. Aber da die Augen des gemeinen Pöbels überall sein werden, haben wir berechtigte Hoffnung, daß wir sie finden 🙂

  3. Wie kleinkariert die akademisch ausgebildete Hochfinanz denkt, ist schon erschreckend. Und die wollen mit ihrer geistigen Beschränktheit die Welt beherrschen? Eine weitere Frage stellt sich bzgl. der westlichen universitären Ausbildungen. Was für einen Schrott lernen die Leute eigentlich in diesen "dummen" Ausbildungsstätten?

    "Der bekannte Citigroup-Ökonom William Buiter sagte, die einzige Lösung für die durch Negativzinsen verursachten “Probleme”, sei die Benutzung von Bargeld abzuschaffen. Das “Problem”, welches hier gemeint ist, ist, dass die Bürger offenbar keine Notwendigkeit mehr sehen, ihr Geld zur Bank zu bringen."

    Citigroup-Ökonom: Bargeld-Verbot “einzige Möglichkeit”
    http://www.gegenfrage.com/citigroup-oekonom-bargeld-verbot-einzige-moeglichkeit/

     

    Dabei sehen diese Finanz-Herrschaften nicht mal bis zum Tellerrand, geschweige denn, dass sie sich ausmalen könnten, was sie mit ihrer letzten jämmerlichen Abwehrreaktion an ökonimischer und gesellschaftlicher Verheerung anrichten. Gegen das herannahende Ende der Staatenplünderungen über die Finanzwege notfallmässig die Bargeldlosigkeit einzuführen, das ist nichts als eine völlig unkontrollierte und hilflose Reaktion. Damit zeigen die Finanz-Herrschaften nur eines, nämlich dass sie nie das globale Finanzsystem je im Griff hatten, sondern immer nur wussten, wo was – mit Hilfe von Insiderwissen – abzukassieren war. Für die Pflege und Verbesserung eines global gut funktionierenden Finanzsystems fehlt ihnen nicht nur der Wille, sondern auch die vertiefte Kenntnis der Auswirkungen eines selbst errichteten Schneeballsystems auf sämtliche globalen Wirtschaftszentren. Diese zutage tretende Unfähigkeit löst nichts als Entsetzen aus.

     

    • Um die Erde und ihre Rohstoffe effektiv zu kontrollieren, kontrolliere die Menschen mittels Smarter Technik die zu den Rohstoffen wollen.
       

      Erklärt also bitte nicht die Finanz-Herrschaften für Unfähig,denn sie blicken nicht über den Tellerand hinaus, sondern denken über den Rand hinaus.Das ist ein Unterschied und es kann ein Gewaltiger Unterschied sein.

      Sicher es bewahrheitet sich gerade dadurch, dass Finanz-Herrschaften über den Rand hinaus denken, das der Mensch wertvoller ist alle Rohstoffe der Erde zusammen.Zu dieser Erkenntnis zu kommen und dies auszumutzen muss man perfide über den Rand hinaus denken,denn wer ist im Stande die Rohstoffe zu finden ? Kein Tier ist im Stande Rohstoffe wie Gold oder Öl zu finden,das allein kann nur der Mensch mit seinem Geist.

      Es sind also Eliten, denen es durchaus bewusst ist und die Menschen kontrollieren wollen und werden, um die höchste Macht auf Erden zu sein und Gott zu spielen und das obwohl Gott kein Menschliches Wesen ist.Selbst Gott maßt sich dieser Dinge nicht an, was diese Menschen vorhaben.Es wird so unnatürlich sein, das es die Menschen in einen tiefe Schlucht werfen wird, wo raus sie wahrscheinlich nicht mehr heraus kommen können.Nur ducrh einen Göttlich Zufall können sie dem entkommen, was ihnen blüht.

      http://www.iknews.de/2015/04/22/nonsens-strasse-deutschland-gmbh/comment-page-1/#comment-203983

      Johannes von Jerusalem, Weissagungen, vor ca tausend Jahren

      „Wenn das Millennium einsetzt, das auf das Millenium fogt
      Wird der Mensch mit jeglichem Leben wuchern
      Jegliches Leben wird vom Wucherpreis geschändet:
      Tiere, Pflanzen, selbst Wasser und Luft (!!!)
      Kein Leben wird länger Gabe Gottes sein,
      jegliches Leben wird dem Wucher unterworfen
      sogar der Wert des Menschen selbst
      …………………..

      Wenn das Millennium einsetzt
      Das auf das Millennium folgt
      Macht sich der frevelnde Mensch daran,
      das Antlitz der Erde zu zerstören.
      Als einen Beherrscher und Zwingherrn
      Der Forste und Weiden wird er sich sehen.
      Bald hat er Erde und Firmament durchpflügt,
      hat seinen Pflug durch Ströme und Ozeane gezerrt.
      Aber das Land wird geschändet sein….
      ………………….
      Er brüllt seine Befehle
      Sucht geifernd göttliche Herrschermacht
      Aber er ist maßlos in seinem Wahn
      ………….
      Stürzt zuletzt in die abgrundtiefe Schlucht
       

      Denkt dran:  Zivilisation ist nur kultivierte Barbarei.
       

      • Am religiösen Gefasel sind schon manche erstickt, vor allem solche, die glaubten, im religiösen Grössenwahn alles beherrschen zu können. Auch das wiederholt sich.

    • Universitäten sind doch genau wie politische Parteien nichts anderes

      als wie Karriereförderungsvereine. Gleich und gleich gesellt sich gerne.

      Zumal die Politik meistens von abgängern eben dieser Universitäten

      beraten wird…. Ich würde das Bildungssystem dahingehend ändern

      als dass Kinder nach ihrer geistigen Kapazitäten und nicht nach der

      öffentlichen politischen Gesinnung ihrer Eltern gefördert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here