Weil es in einigen Punkten noch "Beratungsbedarf" gebe, will das Bundeskabinett am Mittwoch entgegen der ursprünglichen Planung nicht mit den umstrittenen Gesetzen zum Fracking befassen. Der zivilgesellschaftliche Widerstand gegen die umstrittene Fördermethode für Öl und Gas ist verständlicherweise enorm.

Von Marco Maier

Während vor allem die Energiewirtschaft darauf drängt, wird die höchst umstrittene Fördermethode von Öl und Gas vor allem von zivilgesellschaftlichen Verbänden massivst bekämpft. Vor allem die Verseuchung der Umwelt, wie man sie aus den USA kennt, gilt als wichtigstes Argument der Fracking-Gegner. Das Bundeskabinett wollte sich deshalb am Mittwoch damit befassen. Doch nun wurde der Termin verschoben.

"Ich kann natürlich nicht für das Kabinett sprechen. Aber in der Koalition gibt es noch in einigen Punkten Beratungsbedarf", sagte der SPD-Frackingexperte Bernd Westphal zu Dow Jones Newswires. Zwar will die große Koalition Fracking unter strengen Auflagen erlauben, doch gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung ist das kaum umsetzbar, wenn man die Wähler nicht verprellen möchte. "Es gibt Risiken und deshalb nehmen wir den Schutz des Grundwassers überaus ernst", sagte Westphal. So sollen beispielsweise Bohrungen in Natur- und Wasserschutzgebieten grundsätzlich verboten werden.

Doch diese Einschränkungen reichen den Fracking-Gegnern selbstverständlich nicht. Immerhin ist es bekannt, dass beispielsweise in den USA, wo die Förderung von Schieferöl und -gas exzessiv angewendet wird, die Probleme in Sachen Umwelt und Gesundheit massiv zunehmen. Wenn der SPD-Politiker nun von "Beratungsbedarf" spricht, klingt es jedoch unterschwellig nach weiteren Gesprächen mit den Fracking-Lobbyisten, um so mehr Geld für Pro-Fracking-Kampagnen herauszuleiern.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.