Bild: Presse- und Informationsbüro des Präsidenten

Die russische Staatsduma soll offenbar dafür sorgen, dass Präsident Putin im Falle von offenen Waffenlieferungen der USA an Kiew russische Truppen in den Südosten der Ukraine entsendet. Eine entsprechende Forderung stellte Michail Emeljanow, erster stellvertretender Vorsitzender der oppositionellen Partei "Gerechtes Russland", auf.

Von Marco Maier

Nachdem sich der US-Kongress mit 348 zu 48 Stimmen für die Lieferung von tödlichen Waffen an die Ukraine entschieden hatte und somit eine Aufforderung an US-Präsident Obama stellte, regt sich in Russland zunehmend der Wille, die Rebellen im Donbass offen militärisch zu unterstützen. Insbesondere wird in der aktiven Einmischung des Westens in den Konflikt, welcher zur Tötung von Tausenden – vor allem russischstämmiger – Ukrainer führt, eine indirekte Kriegserklärung an das russische Volk gesehen.

Wie die russische Seite "Interpolit" berichtet, hatte der Föderationsrat die Erlaubnis, Truppen in die Ukraine zu entsenden, schon im Juni des vergangenen Jahres wiederzurückgezogen, weil infolge des Krim-Referendums die Schwarzmeerflotte wieder in einer russischen Krim stationiert war. Doch als Schutzmacht der Auslandsrussen (wie sich auch die USA als Schutzmacht der Auslandsamerikaner verstehen) gilt eine mögliche militärische Intervention Moskaus im Donbass nach wie vor als legitime Option.

Emeljanow sagte laut "Interpolit", "dass die Vereinigten Staaten nicht an einer Deeskalation in der Ukraine interessiert sind." Demnach würden "die Vereinigten Staaten um jeden Preis versuchen, die Ukraine auszurüsten", weil die Ukraine in die "geopolitischen Pläne" der USA gehöre. Ziel der USA sei es laut Emeljanow, die Entwicklung Russlands zu einer neuen Supermacht zu verhindern.

Die Partei "Gerechtes Russland" versteht sich selbst als sozialdemokratische und links-progressive Partei. Sie steht in gemäßigter Opposition zum Kreml und der Regierungspartei "Einiges Russland". In Sachen Krim-Krise hingegen unterstützt die Partei die Regierungslinie.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Wer mit Putin nicht zufrieden ist, der soll ihn gerne durch die Opposition ersetzt haben, die nicht lange fackelt und der Armee sogleich den Marschbefehl nach Kiew gibt…

  2.  

    Bin froh das Putin so besonnen ist, aber mann muß auch sehen das Kiew alles versucht um zu Eskalieren. Wenn die Über die Grenzen gehen wo noch die Flüchtlinge sind die ja auch Menschen aus Donbass sind dann bleibt Putin nichts Übrig um Russland zu Verteidigen.

  3. Mit mir könnte man soetwas nicht machen.

    Ich hätte Störenfriede nach Alaska entsandt, um dort massiv zu destabilisieren!

    Und nur einen Satz an das schwarze Haus in Washington geschckt:

    Macht weiter….und wir legen euch Kriegtreiber im eigenen Land in Schutt und Asche!

    • Hallo guguk,

       

      föllig falsch !!!, jetzt waren wir 100 Jahre die Sklaven der auserwählten Macht, jetzt drehn wir das mal, sagen wir mal für 100 Jahre, alles andere wollen die doch bloss, um sich Ihren Schulden zu entziehen. Also Beine hoch und mal richtig abfeiern….

       

    • Diese Option hält sich Putin ganz sicher offen, allerdings macht er erst davon Gebrauch, wenn nichts Anderes Vernünftiges mit den Amis mehr läuft. Russland ist laut Medienberichten militärisch weit besser bestückt als die USA, und die Russen wissen, wofür sie kämpfen, dies im Gegensatz zu den amerikanischen Söldnerheeren. Auch die anderen eurasischen Länder lassen sich nicht von den Amis in die Suppe spucken. Die Eurasier werden ihr Hab und Gut sowie ihre Länder, Böden und Bodenschätze bis aufs Blut verteidigen.

      Der eurasische Wirtschaftsraum hat die Zukunft in der Hand, während der Westen mit den USA am Eingehen ist. Diese Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten, und letztendlich haben die USA diese Prozesse in böser Absicht mit Gewalt, Morden, Foltern, Erpressen, Schmieren und Lügen noch mitgefördert und beschleunigt, also ein Resultat machtvoll heraufbeschworen, das sie eigentlich verhindern wollten. Das kommt davon, wenn die Mächtigen von ihrem eigenen Machtwahn aufgefressen werden. Das Machtsystem frisst seine Kinder.

  4. Puti agiert besonnen, und läßt sich nicht von einer Horde von kriegslüsternen Psychopathen zu unüberlegten Schritten verleiten. Er weiß genau, daß die US Kriegstreiber ihn zu einem Waffengang provozieren wollen, um ihren Raubzug zu kachieren.Sie treten dann als Retter der Region auf. Sie sind einfach ein politisches Brechmittel!.

  5. Die Zeit arbeitet gegen US-Amerika.Man kann es also einfach aussitzen.Aber das naechste Jahrhundert gehoert unabwendbar den Chinesen.Sie sind der laechelnde Dritte,wenn sich Zwei streiten.

    Die USA haben  viel mehr Werte gemeinsam mit Russland als mit China und umgedreht.

    Wenn die USA klug waeren ,wuerden sie mit Russland und Europa zusammen an der neuen Weltordnung bauen und dabei moeglichst viele unserer Werte mit einbringen.

    Aber offensichtlich ist Washington besessen  von seiner "noch-Vormachtstellung"und seiner Sorge ,ihre perfide Aussenpolitik der letzten Jahrzehnte koenne ihnen dabei um die Ohren geschlagen werden.

    Dumm gelaufen fuer die "bauernschlauen"  Kuhjungen (Cow-boy)

    Gruesst mir die Sonne .

  6. Holger Strohm – Wollt ihr den totalen Krieg? (2015)

                                          https://www.youtube.com/watch?v=CJDPc8fyxR8

    Im Dialog: Gabriele Krone Schmalz über Ukraine-Konflikt, Russland, Putin, Medien

    https://www.youtube.com/watch?v=LNc-QOe1teI

    Daniele Ganser: Die Nato dehnt sich aus und nicht Russland

    https://www.youtube.com/watch?v=DIA_Dr7aXR4

    Der Franzose Sylvain Timsit zeigt in seinem Text „10 Strategien der Manipulation“ auf satirische Weise, wie eine Gesellschaft manipuliert werden kann, ohne dass eine kritische Masse an Menschen dies realisiert.

    http://le-bohemien.net/2011/06/16/10-strategien-die-gesellschaft-zu-manipulieren/

     

    Willy Wimmer: Von Deutschland bleibt nichts übrig im Falle eines NATO-Krieges mit Russland

    https://www.youtube.com/watch?v=gx09hGW5sD0

    Die NATO – Dr. Daniele Ganser

    https://www.youtube.com/watch?v=2YuE6U15wr8

     

    EWALD STADLER ÜBER DIE UKRAINE-KRISE, KRIM, USA, MERKEL, PUTIN UND RUSSLAND

    https://www.youtube.com/watch?v=LHMj-eMeTSA

     

    Der US-Autor Mike Whitney untersucht die Lügen und Provokationen, mit denen die USA

    und die NATO einen Krieg mit Russland provozieren wollen. 

    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP05915_180315.pdf

    Eric Zuesse, ein US-amerikanischer Anthropologe und investigativer Autor, sieht Anzeichen dafür, dass die Ukraine einen Angriff auf Russland vorbereitet.

    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP05015_080315.pdf

    Für den britischen Wissenschaftler und Autor Finian Cunningham hat Russland das Problem, mit US-Schwachköpfen und deren europäischen Vasallen verhandeln zu müssen.

    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP03815_180215.pdf

    Prof. Michel Chossudovsky warnt vor der gefährlichen Kriegstreiberei der USA, der NATO und Israels und allen, die diese Wahrheit als "Verschwörungstheorie" diffamieren.

    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP03615_160215.pdf

  7. Es wird Zeit, daß Russland mit der Vernichtung russischer Menschen in der Ukraine endlich Schluß macht und die Verbrecherbande in Kiew an den Galgen bringt. Wenn Russland mit einem gut vorbereiteten Blitzschlag diese Banditen auslöscht und sich die seit jahrhunderten zu Russland gehörende Ukraine wieder einverleibt, bekommt Merkel sicher einen Schlaganfall und der Lügenmaffia platzen die Bildschirme und ein paar US Idioten werden dicke Backen machen, aber mehr wird nicht passieren. Diese feigen Amis werden die russische Atommacht respektieren. Ein Kerl wie Stalin hätte längst gehandelt und die US Handlanger säßen im Gulag. Nieder mit den USA!!!

  8. Ich finde es wird aller höchste Zeit, dass russischen Truppen die arme Bevölkerung der Ostukraine vor den Faschisten schützt! Wie viele unschuldige Menschen müssen noch sterben bis sich Russland endlich entschließt Truppen zu schicken. Der Papiertiger NATO mit seinen US-Kriegstreiber haben in Eur0pa überhaupt keine Chance gegen Russland einen Krieg zu gewinnen. Der russische Bär erwacht schon aus seinen Winterschlaf und wird den US-Kriegsvogel Phönix die Federn ausreisen und wenn er am Boden liegt zertreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here