Foto:    Kanzlei des Premierministers von Polen                           (CC BY-NC-ND 2.0)
Foto: Kanzlei des Premierministers von Polen (CC BY-NC-ND 2.0)

Russland-Sanktionen: Die EU macht sich zum Deppen der USA

Der EU-Rat hat am Donnerstag beschlossen, die wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen gegen Russland erst nach der vollständigen Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu lockern, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk mitteilte. Dies könne voraussichtlich erst gegen Jahresende geschehen.

Von Henry Paul

"Der EU-Rat hat sich darauf geeinigt, die Gültigkeit der wirtschaftlichen Sanktionen eindeutig an eine vollständige Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu knüpfen – in Anbetracht des Umstandes, dass damit erst gegen Ende 2015 zu rechnen ist", äußerte Tusk am Donnerstag in einer Pressekonferenz.

Die vollständige Umsetzung des Minsk-II ist aber gar nicht möglich, weil die USA erstens Waffen liefern, zweitens Poroschenko den Vertrag bereits willentlich gebrochen hat, drittens weil die schweren Waffen der Ukraine-Armee nicht abgezogen wurden und viertens fremdes Militärpersonal aus USA in der Ukraine tätig wird. Die EU knüpft also Sanktions-Aufhebungsbedingungen an einen neuen, friedlichen Zustand, der von ihr und ihren Verbündeten einerseits gar nie hergestellt und andererseits immer weiter gegenläufig verschärft wird.

Das nennt man "Falsch-Spiel". Merkel, die EU und die USA haben ein vitales und unveränderliches Interesse daran, Russland ohne Grund zu bestrafen, wirtschaftlich und politisch zu schädigen. Nicht, weil Russland Schuld hat, nein: ganz einfach, weil sie das so wollen. Die EU und die USA brechen wissentlich, willentlich und vorsätzlich das Völkerrecht, um einen ungeliebten, friedlichen Staat (Russland) ganz einfach niederzuringen. Das ist ein unerlaubter, vorsätzlicher Krieg mit hybriden Mitteln.

Wo bleibt hier die angeblich so friedliche Weltgemeinschaft? Wo bleibt Deutschland mit seinem Ultra-Anspruch auf Gerechtigkeit und Menschenwürde? Wo bleibt die UN und die Charta der Vereinten Nationen, das Völkerrecht in aktiver Anwendung? Wo bleibt hier der Sicherheitsrat? Die uralte Kommunistenhetze der Amerikaner lebt in neuem Gesicht wieder auf. Die USA sind im Niedergang, ihre Wirtschaft ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die Verschuldung ist astronomisch hoch. Der Haushalt steht unter Zwangsverwaltung. Die US-Verfassung ist ausgesetzt. Der Dollar so gut wie nichts mehr wert. Der Dollar als Leitwährung in den letzten Zügen.

"It would be transformative if everybody voted," Obama said during a town hall event in Cleveland, Ohio. "That would counteract (campaign) money more than anything. If everybody voted, then it would completely change the political map in this country." Obama also added that the people who tend not to vote are "young, they're lower income, they're skewed more heavily toward immigrant groups and minorities … There's a reason why some folks try to keep them away from the polls."

Kurz gesagt: wenn tatsächlich alle Bürger wählen würden, sähe die USA ganz anders aus. Die USA befinden sich innerlich und äußerlich in einem Anspruchs- und Erwartungskampf gegen sich selbst ohne gleichen. Sie haben ihr Märchenbuch über sich selbst ausgelesen, sind fertig mit ihrer eingebildeten Großartigkeit, mussten erkennen, dass selbst ihr Supermilitär nur noch aus Schrott und Unfähigkeit besteht, dass ihre Nuklearmacht nur noch aus Potjomkinschen Fassaden besteht und dass weltweit überall Staaten aufstehen, sich großartig entwickeln, selbstbewusst werden und sich zusammenschließen, um sich gegen die völkerrechtswidrige Hegemonie der USA zu wehren. Deswegen müssen Russland und Deutschland gegeneinander getrieben werden.  

Der US-Verbrecherstaat schlägt wild um sich wie ein waidwund geschossenes Tier: unberechenbar, hochgefährlich. Der Fangschuss ist unvermeidlich. Fragt sich nur, wer diesen abgibt. Die Welt hat es verdient, dass die USA und ihre Vasallen wie die EU, der IWF, die Weltbank und so viele weitere kriminelle, feudalistische Organisationen ihre ungerechtfertigte Führung endlich komplett abgeben muss, weil sie der Welt nur geschadet hat und weiter schadet. Diese Brut an kriminellen Führungsfiguren, die wahllos Fiat-Milliarden verteilen, um Menschen und Gefolgsleute zu korrumpieren, operiert nur noch wie eine mafiöse Untergrundorganisation – ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerungen der Welt.

Die EU ist vollends auf dem Vasallentrip angekommen. Weder werden 'die Verträge' eingehalten, noch wird eine eigenständige Politik ihre Mitgliedsstaaten betrieben. Die Vizeaußenministerin Nuland kommt, lässt antreten, schreit ihre unüberlegten Usurpationskommandos heraus und regiert; die Kommission, der Rat und das Parlament folgen, beschließen und stehen stramm. Die USA befiehlt, die EU folgt. Jetzt kann jeder Bürger der Welt erkennen, dass die EU weder die Friedensorganisation ist, die sie vorgibt zu sein, noch ein gemeinsamer Wirtschaftsverbund, der allen Mitgliedern Wohlstand, Sicherheit und Armutsverhinderung gewährt. Das Gegenteil von all dem. Die EU ist der verlängerte Arm der kriegslüsternen, kriminellen USA, die ihre Hegemonie gegen jedes Völkerrecht schamlos und unverhohlen immer weiter ausweitet.

Die EU fungiert sogar als Ausführungsbehörde des IWF, indem sie kreditierten Staaten Zwangsauflagen macht, sie aktiv unterdrückt, erpresst und kujoniert gegen jeden Vertrag, gegen jede Vereinbarung, gegen jedes Völkerrecht, gegen jeden volkswirtschaftlichen Verstand. Andererseits vergibt die EU Kredite aus eigenem Recht ohne Befugnis, ohne Vermögensmasse, ohne Legitimation an kriegerische, korrupte Regierungen wie die Ukraine und knüpft daran sogar Sanktionen gegen Russland. Die US-EU ist völlig pervertiert. Sie agiert als Kriegspartei, sie führt Krieg gegen ihre eigenen Mitglieder und sie führt Krieg gegen neutrale, friedliche Nachbarn, weil die EU als Vasall der USA deren zerstörerische Politik vollziehen soll. Das Irre daran ist, dass die EU gar nicht begreift, dass sie das alles gegen sich macht und sich selbst ad absurdum führt, sich selbst korrumpiert, sich selbst als Friedensprojekt ins Abseits stellt, sich ihren Bürgern gegenüber als unfähig, unsinnig und unglaubwürdig zeigt, in dem sie völlig losgelöst von allen Verträgen, Gesetzen und demokratischen Gepflogenheiten nur noch autokratisch, diktatorisch freihändisch kriminell agiert.

Man muss es immer wieder in Gedächtnis rufen was die EU sein wollte: Ein loser Zusammenschluss souveräner europäischer Staaten, um eine effizientere und effektivere Wirtschaftspolitik für ihre Mitglieder zu betreiben. Im Jahr 2015 kann man konzedieren, dass sie das überhaupt nicht tut. Die EU ist weder effizienter noch effektiver. Sie ist noch nicht einmal effizient oder effektiv. Sie ist nur undemokratisch, bürokratisch aufgeblasen, politisch korrupt. Die EU hat ihren Sinn und Zweck verleugnet. Die EU ist pervertiert zu einem Zwangsverbund zahlender Schuldenmacher nach US-amerikanischer Version, um die im Niedergang befindliche sogenannte Weltmacht zu unterhalten und zu stützen.

Die EU hat sowohl ihre Ziele als auch ihre Absichten verraten und verkauft. Ihre Führungsfiguren sind verkommen zu Marionetten der US-Administration. Sie nehmen in Kauf, dass nicht nur die EU, sondern ganz Europa durch einen initiierten Krieg unfrei wird, dass ganz Europa nach US-Willen okkupiert wird, dass ein ganzer Kontinent in eine leblose Wüste transformiert wird, weil der heraufziehende Nuklearkrieg von den USA gewollt und eingeleitet wird: über eine inkompetente, verruchte und korrupte Führungsschicht von EU-Politikern, die sich diesen perversen US-Politidioten an den Hals geworfen haben. Diese EU wird in die Annalen eingehen als Weltkrieg-III-Beförderer ohne Grund und ohne Notwendigkeit. Sie wird als Weltzerstörer im Geschichtsbuch stehen.

image_pdfimage_print

32 Kommentare

  1. "Diese EU wird in die Annalen eingehen"

    Und ich dachte immer, dass die EU-Politkommissare und ihre heimischen Kollaborateure aus selbigen, transatlantischen gekrochen wären.

     

    • Das Geld ist das Opium fuers /des Volkes.Die Leute rennen so schnell auf ihren zu einem Hamsterrad verbogenen Kariereleitern,so dass sie gar nicht mehr hinterfragen koennen,ob das alles gut fuer sie ist.

      Die Vampire der USA nutzen noch eine Weile die geistige Umnachtung im Abendland und ziehen den medialen Vorhang zu.Aber im Osten geht schon die Sonne auf ,und der ganze Spuk wird  sehr bald zu Staub zerfallen.

      Grossbritanien,Frankreich und Deutschland beteiligen sich an der Asian Aufbaubank als Pedant zur Weltbank.Haerter haette es die US-Vampiere nicht erwischen koennen.

      Gruesst mir die Sonne!

       

  2. Eine Frage an henry Paul. Womit kann die USA Europa bzw. EU ihrer Meinung nach die Europäer zwingen, sich so wehrlos zu versklaven lassen?. Auch wenn Deutschland Verträge nach dem Krieg eingegangen sind, sie wurden ihnen besser gesagt aufs Auge gedrückt, gelten sie nicht für alle Ewigkeit. Wirtschaftlich sind die USA am Ende, und die Anzahl der amerikanischen Besatzungssoldaten wäre jetzt im Ernstfall auch nicht ein unüberwindbares Hindernis für die Bundeswehr.Wo also liegt der Hebel für die USA ?Offen Krieg führen gegen Deutschland können die USA auch nicht, außer sie wollen endgültig die Hosen vor der übrigen Welt runterlassen..

    • Zur Erpresssung /Nötigung /Macht gehören immer zwei: einer der macht und einer der duldet. Das ist das Eine. Das Andere sind die SHAEF Gesetze, der Besatzungs-Status und die diversen EU-Verträge der "mutual agreements" und der "close relationships". Und zum Driten gibt es noch die persönlichen Erpresungen der merkel wie zum Beispel denkbare Spionage-Aufdeckungen, FSJ-Kader-Schweinereien, und sonstige mögliche Varianten… mir unbekannt aber alles ist möglich…

    • @ Loup

      Verträge hin und her. Erinnern Sie sich an das Regime Schröder? Gerhard Schröder hatte sich nicht nur von den USA losgesagt, sondern auch von Israel. Er verfolgte eine eigenen Außenpolitik im Zusammenschluß mit Jaques Chirak. Die neue Achse hieß Paris – Berlin – Moskau.  Die sollte schon ein wenig aggressiv geklungen haben in den Ohren der Amerikaner. Und Schröder sandte Steinmeier zum „lupenreinen Demokraten“, um mit ihm eine Freihandelszone auszuhandeln.

      Schröder reiste auch eigenwillig zu den Sauds und knüpfte da Kontakte. Er ließ die Sauds wahabitische Moscheen in Deutschland finanzieren, was selbst die Presse verstimmte. Haßprediger machten die Runde. Die seine Politik jedoch vollkommen guthieß und verteidigte! Ein Fähnlein im Winde, möchte man meinen.  

      Gescheitert ist Schröder meines Erachtens an sich selber, denn innenpolitsch war Rot/Grün eine Katastrophe. Hartz 4, CIA-Folterkeller in Europa, Entführungen der CIA aus Deutschland (Kurnaz), Visa-Affäre. (meist vergesse ich die Hälfte bei der Aufzählung?)

      Was ich sagen will: Schröder hatte gezeigt, daß die Verträge das Papier nicht wert sind, welch da im stillen Kämmerlein ausgehandelt worden sind!
      Und was ich sagen will: es scheint einen Riß durchs Parlament zu geben. Sigmar Gabriel bescheinigte Israel auf seiner Facebook-Seite eine Arpartheidspolitik!

      Die Verträge werden vom Netz - aus meiner Sicht - vorgeschoben. Außerdem waren die im bisherigen Verlauf gar nicht im Gespräch. Die scheinen mir eilig zusammengesucht zu sein, um seinen Standpunkt nicht aufgeben zu müssen. Das Netz ist undurchsichtig. Nur mittelbar läßt sich herauslesen, wer es antreibt.

      Ansonsten teile ich die Ansichten des Users henry paul.

       

       

    • Was interessieren die Amerikaner schon Verträge, die ihnen nicht dienlich sind? Menschenrecht? Völkerrecht? Einmischung in fremde Staatsangelegenheiten? usw. uws. usw. Die vergangenen Jahre haben nur zu deutlich gezeigt, dass sie solche Rechte ohne mit den Wimpern zu zucken mit ein paar neuen Sprüchen über die "Sicherheit" und die "Friedenserhaltung" einfach über den Haufen werfen und andere Völker, deren Kulturen und Länder dabei erbarmungslos platt machen. Und sie genieren sich dann nicht, anderen Politikern im Ausland die Schuld solch verheerender Vorgänge in die Schuhe zu schieben, dies lauthals über die Mainstream-Lügenpresse. Gleichzeitig erstellen sie neue Vertragswerke wie bspw. das TTIP (Freihandelsabkommen zwischen USA und Europa), mit dem sie jederzeit Europa über die Konzerne zu Zwangszahlungen erpressen können. Überhaupt "Erpressung" ist fester Bestandteil der US-Machtstrategien - dies auch in bezug auf die EU-Politiker:

      "Selbstverständlich weiß Putin, dass Merkel von der Welt-Lobby wegen ihrer menschenrechtlichen Verbrechen als Jungfunktionärin des Honecker-Regimes erpresst wird. Darüber hinaus dürfte ihr Doktortitel ein Honecker-Geschenk sein. Und logischerweise besitzen nicht nur die Machtjuden aus Übersee diese Dokumente, sondern selbstverständlich auch Wladimir Putin. Folgerichtig konnte man in den russischen Medien lesen, dass Merkels Schonzeit seitens Russlands abgelaufen sei. Mit wohlgesetzten Worten wird die Kanzlerin als politischer Fußabstreifer bezeichnet, die politisch nicht überleben werde. Der Spiegel berichtet darüber wie folgt: "Die deutsche Kanzlerin aber habe sich inzwischen 'unter die Amerikaner' gelegt. … Merkel muss Washington bedingungslos gefällig sein, weil die Amerikaner geheime Dokumente im Panzerschrank haben – über eine Stasi-Verstrickung Merkels zu Zeiten der DDR. Die russische Regierungszeitung sagt sogar das Ende der Merkel-Ära voraus". Und SPIEGEL-Autor Christian Neef befürchtet, "dass Moskau das durchaus realistisch sieht"."

      Merkel ist unser Unglück!
      http://globalfire.tv/nj/15de/politik/01nja_merkel_ist_unser_unglueck.htm

       

      • Jeder unserer bisherigen Kanzler "hat unter den USA gelegen", da sie die immer wieder bestrittene Kanzlerakte unterschreiben mussten. Das diese keine Erfindung Amerika-feindlicher Personen ist, hat schon Egon Bahr bestätigt, der Willi Brandt in seinem Zorn über diese Demütigung erlebt hatte. Es gibt einen Fernsehbericht aus Russland mit deutschen Untertiteln, der dieser Frage nachgeht und einiges an Klarheit schafft.

        Wir sollten uns umgehend mit dem Datum 15.04.2015 (offizielles Ende der Besetzung Deutschlands durch Russland) und den daraus folgenden Konsequenzen beschäftigen. Wir könnten den gesamten Spuk beenden, wenn wir es klug angehen. 

  3. Oder spielen hier England und Frankreich als neuzeitliche Entente mit?

    • Anja Böttcher

      Engand ist seit Verlust seines Kolonialreichs nie etwas anderes gewesen als der Furunkel am Hintern seines illegitimen Sprösslings.

      Frankreich dagegen wirkt selbst ziemlich fremdbestimmt. Sein Problem: Die Eliten der grande Nation sind darauf angewiesen, weiter aus ihren ehemaligen Kolonien jährlich mehrere hunderte Milliarden Euro an Gelder für die dort einst angelegte Infrastruktur zu pressen, was die natürlich ohne entsprechende militärische Präsenz nicht täten. Wenn die USA einer solchen Weigerung militärische Schützenhilfe gäben, wär la France im Nu pleite. Doch insgeheim werden dort viele mehr als nur mit den Zähnen knirschen — vor allem auch seitens der Bevölkerung.

      Von dieser Stimmung profitiert zur Zeit Marine Le Pen & der Front National.

      Von unseren demoralisierten Funktionären können wir nichts erwarten.

      Wenn wir nicht langsam Druck auf den Straßen machen, müssen wir uns an die eigene Nase packen!

      Also: Haben genug Leute gegen die Hilfsinstitutionen des US-Kapitals in Frankfurt demonstriert? Dann geht wenigstens zum nächsten Ostermarsch! Und wichtiger noch: Beschert unseren Besatzungsfunktionären, da Angela Merkel ja nicht bereit ist, zu diesem Zweck nach Moskau zu fahren, am 9. Mai (nicht am 8.!) ein Riesenspektakel in Berlin!

      Die Russen haben im 2. Weltkrieg bitter bluten müssen. Genügend Deutsche auch.

      Macht durch eure Anwesenheit & eure Botschaft in Berlin am 9. MaI klar, dass wir das nicht noch einmal mit uns machen lassen!!!

      • "Engand ist seit Verlust seines Kolonialreichs nie etwas anderes gewesen als der Furunkel am Hintern seines illegitimen Sprösslings."

        Da gibt es anderslautende Informationen dazu. Meine Recherchen weisen bisher eher darauf hin, dass das UK es hervorragend versteht, seine maßgebliche Rolle in der ganzen Geschichte zu verschleiern. Soll heißen: Wenn Leute glauben, die Briten hätten nichts zu melden, ist es genau das, was die Briten wollen, dass wir es glauben.

        Einiger der besten Indizien dafür sind ihre Mitgliedschaft bei den Five Eyes sowie ihre Beteiligung an x Militäreinsätzen weltweit, auch ohne NATO-Auftrag.

        Auch, dass einige Global Player von der Insel stammen (z.B. Shell und BP), oder ihr Veto-Recht im UN-Rat sprechen gegen eine mindere Rolle der Briten im Weltgeschehen.

        Am größten ist immer die Gefahr, von der man glaubt, sie wäre keine.

  4. Danke für den Artikel, wie recht Sie haben! Es ist eine Schande, ein Verrat an der Demokratie und ein Verrat an der Menschlichkeit. Lieber nehmen diese Verbrecher einen Atomkrieg in kauf, als friedlich zusammen zu arbeiten. Sicher haben die meisten von ihnen einen sicheren Bunker, hüben wie drüben um hinterher wieder von vorne anfangen zu können. Aber andere Imperien sind auch zu Staub geworden, dasselbe wird den USA passieren: ATOMSTAUB werden sie werden, wenn sie nicht zur Vernuft kommen.

  5. Und des Autors. Sorry, .. :)

     

  6. Man könnte den Narzissmus als allgemeingefährlich bezeichnen und betroffene Personen in Sicherungsverwarung nehmen, von der Lenkung der Gesellschaft vorübergehend entfernen?

    Die gegenwärtige Führung zeigt krankhafte Symtome in dieser Hinsicht.

     

     

  7. Frage an Henry Paul:

    Habt ihr zufälliger weise recherchiert bezüglich des Gesetzesbruchs ? Die EU kann ja nicht einfach Kredite an NICHT-EU Staaten gewähren, denn die Rückdeckung erfolgt aus unseren Geldern (mal abgesehen davon, dass selbst der ESM einen Bruch der EU-Gesetze ist).

    Weshalb ich das frage hat den Grund, dass ich darüber nachdenke Klage einzureichen, weil hier ein wie oben erwähnt Nicht-EU-Staat durch mein Geld finanziert wird und dabei noch dazu ein Land, welches keine deomkratisch legitimierte Regierung hat.

    Putsch bleibt Putsch (den Punkt zur Abwahl des Präsidenten gibt es bis heute nicht in der ukr.Verfassung und 73% sind auch noch immer keine 75% geworden in der Mathematik)

    Weiters bewegen sich unsere EU-Irren auf sehr dünnem Eis, denn die Unterstützung der braunen Soße steht nach wie vor in den meisten Ländern der EU unter Strafe und das ukrainische Parlament besteht nunmal aus braunem Gesocks.

  8. Wir dummen Europäer müssen endlich aufwachen und realisieren, dass wir von den Amis voll verarscht, ausgenutzt und wieder in einen Krieg geschickt werden, den die USA so dringend braucht in Europa! Diese Hörigkeit und Unterwerfung unter dem Diktat Washington ist beschämend und nicht auszuhalten. Die Deutschen Politiker kann man schon lange nicht mehr ernst nehmen, da sie sich im ARSCH der AMIS Pudelwohl fühlen. Die reinste amerikanische Kolonie von Sklaven und Idioten! Die EU ist ein Teil des US-Imperium ohne Souveränität, Korrupt und ohne eigene Politik und setzt die Politik um, die von den USA erwünscht wird. Europa im Teufelskreis der Amerikaner ohne Hirn und Verstand. Man muss sich schon schämen für solche politischen NULL!!!

  9. Ich bin auch der Meinung, daß Verträge nur vorgeschoben werden. Deswegen bin ich der Meinung, daß es die internationale Logenpolitik ist, die den Globalisierungsprozeß vorantreibt Und die sind ja der Logenverfassung in erster Linie verpflichte ,und nicht der Staatsverfassung. Der sind die Bürger verpflichtet.Und für Freimaurer zählen keine Nationen mehr und der Bürger als Souverän des Staates wenn es ihn je in dieser Form gab, ist in der EU Diktatur Makulatur. Die Bilderbergerkonferenzen sind ein zynisches Attribut an die Bürger, um ihnen zu demonstrieren, daß sie nur der finanziellen Unterhaltung der Elite dienen.Da ich Österreicher bin, habe ich Schröder nicht so verfolgt, nur halte ich eine Allianz mit Saudiarabien für räußerst gefährlich.Vom moralischen Standpunkt mal abgesehen. Deutschland ist einfach die führende Nation in Europa mit großem Potential, und wir hängen dran. Deswegen ist es so entscheidend, auch für uns, wohin Deutschland sich ausrichtet. Auch als Österreicher nehme ich die Verarschung Deutschlands seitens der Amerikaner mit Bedauern wahr, und hoffe, daß es sich aus der demütigenden Umklammerung befreien kann. Natürlich macht auch Deutschland Fehler wie alle, die aber aus der Korsettsituation auch zu erklären ist. Von außen betrachtet scheint mir eine jahrzehnte fatale Gehirnwäsche verantwortlich zu sein, daß die Deutschen einfach den Mut verloren haben, der Welt zu zeigen, daß sie aus dem Weltkrieg sehr wohl die Lehren gezogen haben und einen konstruktiven Weg mit Europa gehen würden, der sich massiv vom amerikanischen Albtraum unterscheiden würde.Denn wenn man einer Nation, vor allem nachfolgenden Generationen das Selbstbewußtsein nimmt, und sie nur als Zahlmeister wahrnimmt, löscht man mit der Zeit so ziemlich alle kreativen Impulse, die der amerikanischen Hegmonie gefährlich werden könnte.. ,

  10. Walter Gerhartz

    Falsche Strategie: Sanktionen treffen EU härter als
    Russland
    -
    Quelle: DWN
    -
    Die gegenseitigen Sanktionen treffen die EU
    offenbar stärker als Russland. Die Russen kaufen wegen des Import-Stopps
    vermehrt heimische Produkte. Die EU-Staaten dagegen spüren die Folgen eines
    signifikanten Einbruchs bei den Exporten, können die Verluste aber wegen der
    Euro-Krise nicht wettmachen.
    -
    Die Sanktionen und Gegensanktionen haben der EU offenbar stärker
    geschadet als Russland. Der polnische EU-Ratspräsident Donald Tusk
    räumte im Gespräch mit polnischen Medienvertretern nach dem EU-Gipfel
    ein, dass es schwierig sei, die EU-Staaten geschlossen gegen Russland zu
    positionieren: Mehr als die Hälfte der EU-Mitglieder verlangten eine
    Lockerung der Sanktionen, sagte Tusk, der selbst zu den Hardlinern
    gehört, laut Moscow Times.
    Doch Spanien, Italien, Griechenland, Zypern, Ungarn, Österreich und die
    Slowakei haben bereits öffentlich mitgeteilt, dass sie von den
    Sanktionen nicht mehr allzu viel halten, weil die wirtschaftlichen
    Probleme erheblich seien.
    -
    Frankreich hat sich bisher bedeckt gehalten. Doch wenn, wie erwartet,
    der Front National am Sonntag als Wahlsieger aus der Kommunalwahl
    hervorgeht und die regierenden Sozialisten eine deutliche Niederlage zur
    Kenntnis nehmen werden müssen, könnte Präsident Francois Hollande in
    das Lager der Sanktionsgegner umschwenken.

  11. Walter Gerhartz

    Ich glaube, dass viele USA-Freunde in ihrer blinden Liebe überhaupt nicht wissen was die USA mit uns (EU und Russland) wirklich vor haben.

    Die USA haben absichtlich den Stolperstein Ukraine für uns Europäer aufgestellt, damit wir wieder einmale (wie bereits im 1. und 2. Weltkrieg) deren Suppe auslöffeln, die da heiß RETTUNG DES US-DOLLARS.

    Wer von Euch bald gerne in den Krieg für ddie Amis ziehenwill kann sich ja freiwillig melden, aber die Freiheit und die Menschenrechte werden nicht verteidigt…sondern nur der US-Dollar !!!

    Links dazu:  http://www.goldseiten.de/artikel/17360-Lage-in-den-USA-schlimmer-als-in-Griechenland.html

    -

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=oaL5wCY99l8

    -

    http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_kriege_usa.htm

  12. Vergesst niemals eines:

    In der Tora und dem Talmud wird seit mehr als 2000 Jahren beschrieben, wie man mit angezettelten Revolutionen legitime Regierungen stürzt!

    Oft genug zum Schaden aller anderen Völker angewendet, sieht es derzeit danach aus, als wolle man nicht nur Putin stürzen.

    Führungslos aber wird das geplante Chaos zur Umsetzung der NWO erst recht ausbrechen!

  13. Dazu passt die Massenhafte Einwanderung Kulturfremder ins Abendland.

    Sind erst genug junge Dummköpfe da, ist es ein leichtes, diese entsprechend zu instruieren, um GEGEN UNS EUROPÄER eingestzt zu werden!

  14. Walter Gerhartz

    Lage in den USA schlimmer als in Griechenland

    http://www.goldseiten.de/artikel/17360-Lage-in-den-USA-schlimmer-als-in-Griechenland.html
     

    Anfang der Woche senkte die Ratingagentur Standard & Poor`s die Bonitätsnote Italiens von "A+" auf "A". Jeden Tag begegnen uns in den Medien inzwischen neue Meldungen über die Krisensituation in Griechenland oder über die kritische Lage in Portugal, Italien und Spanien. Die Berichte über die Schuldenkrise in den USA gehen da schon fast unter. Wie der Wirtschaftsexperte Laurence J. Kotlikoff jedoch gestern unter cnn.com schriebt, sei die Situation in den USA noch schlimmer als in Griechenland.

    Laut Kotlikoff ist die Regierung der USA "absolut pleite". Der Grund sei, dass das Land über sechs Jahrzehnte hinweg riesige öffentliche Schulden ansammelte und noch gewaltigere inoffizielle Schulden, um für Sozialleistungen aufzukommen. Er errechnet ein Gesamtverschuldung der US-Regierung - einschließlich kapitalisierter zukünftiger Verpflichtungen - von 211 Billion Dollar. Um diese Lücke zu schließen, müssten die Steuern sofort um 64% erhöht oder die Ausgaben um 40% gesenkt werden.

    Damit befänden sich die USA in einer kritischeren langfristigen Finanzsituation als Griechenland. Denn während die Finanzierungslücke des europäischen Sorgenkindes 12 mal so hoch ist wie das BIP des Landes, so ist das der Vereinigten Staaten 14 mal so hoch wie ihr BIP.

    "Die Finanzhaie kreisen um Griechenland, weil Griechenland klein und schutzlos ist, doch bald werden sie in unsere Richtung schwimmen," so der Professor der Boston University.

    Hier gelangen Sie zu dem interessanten Artikel von Kotlikoff………http://www.garynorth.com/public/13547.cfm

  15. Walter Gerhartz

    So verkündete der ukrainische PremierJaszenuk in der letzten Kabinettssitzung:
    -
     „Wir müssen die Mittel für den Kauf der neuen Geräte und Waffen aus dem dritten und vierten Quartal in das erste und zweite Quartal befördern. Wir werden mit allen Methoden und Techniken für die Etablierung des Friedens und die Wiedererlangung der Kontrolle über die Regionen Donezk und Lugansk kämpfen.“
    -
    Also ein klarer Bruch von MINSK II 

  16. Ich denke, nicht dass Russland mit Deutschland zusammen tun, sondern Russland mit China + BRICS, diese Einigung wird immer mehr Zulauf finden.

  17. Russland-Sanktionen: Die EU macht sich zum Deppen der USA
    Das ist wohl mal eine ehrliche Aussage!

  18. Entscheidend ist das es sich auch bei diesem Konflikt nur um die Rettung des Dollars und somit um die Rettung des Betrugsgeldsystems geht. Menschenopfer werden dafür gerne in Kauf genommen. Wichtigste Grundlage um diese vielen Konflikte zu verstehen, ist es über einen kompletten Durchblick des Schuldgeldsystems zu verfügen.  Die allermeisten verstehen leider noch nicht wie dieser Betrug überhaupt funktioniert!

    dieses Heftchen mal durchlesen und ihr wisst bescheid.

    Der globale Schuldgeld-Skandal

    http://www.verlag-anton-schmid.de/d_365_Der_globale_Schuldgeld_Skandal__Teil_1.php?v=new

     

    • @Klemens - richtig es geht nur um die Rettung des Dollars bzw. um den Petrodollar und es ist gut, dass es immer mehr Menschen gibt, die dieses Spiel durchschauen.

  19. Liebe Leute hier im Forum und in den vielen Foren im Netz!

    Die meisten sind der Meinung, daß nun endlich etwas getan werden muß. Dem stimme ich zu 100% zu. Hier das alles niederzuschreiben, ist nur geistige und seelische Selbstbefriedigung.

    Tun!!! können alle was, nämlich immer montags auf der Straße und zwar auf der richtigen Seite.

  20. Achtung Alias-Diebe unterwegs. Es benutzen welche meinen alten Alias, “Erich Schlapphut”____Alle Kommentare nach dem 21.03.2015 | 11:40 sind von Alias-Dieben auch mit kleinen Abwandlungen und entsprechen nicht meiner Auffassung!!!!!!______ Erich Schlapphut

  21. Das Ergebnis läßt sich sehen. Laut DWN geht der Eurosionszone die Luft aus. Der Deutsche Bundesbank hat in ihrem aktuellen Märzbericht einen veritablen Abgang, auf hochfahrende EU-Pläne angestimmt: die Bundesbank sieht derzeit keine Chance, auf mehr Integration oder eine politische Union. Statt sich in Träumen von einem Bundesstaat Europa zu verlieren, sollte die Eurosionszone lieber ein Insolvenzrecht für Staaten vorlegen. Bisher haben die Euroretter diese wichtige Vorkehrung sträflich vernachlässigt.So hat man in den U.S.A. sicherlich längst erkannt, daß diese 'EU' nicht nur unter einer politischen Schwäche, bei der man die politischen Vorstellungen über jede ökonomische Vernunft gesetzt hat, leidet, sondern sich mit der unüberlegten Eurosion + Sanktionen  finanziell das eigene Grab geschaufelt hat, was von den U.S.A. mit ihrer Osterweiterungspsychose weidlich ausgenutzt wird, da sie für die Finanzierung nicht aufzukommen hat!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>