Der ehemalige US-Präsident George W. Bush. Bild: Flickr / Beverly & Pack CC BY 2.0

Kriegsverbrecher

Zwischen Bombenteppich und Pilgerboom

Der Konflikt zwischen dem palästinensischen Volk auf der einen Seite und Mitgliedern der jüdischen Religionsgemeinschaft auf der anderen Seite ist nur dann perspektivisch zu lösen, wenn das Rückkehrgesetz abgeschafft wird. Die Durchsetzung des Völkerrechts in Israel ist ohne Alternative!
Die Religion muss von der Politik getrennt werden. Das gilt nicht nur für andere (Perser/Araber/Muslime usw.), sondern auch für den „aufgeklärten“ Westen.

Wenn Millionen Christen und Juden für einen Apartheidstaat beten, weil sie diesen mit dem herannahenden Reich Gottes gleichsetzen, wenn Abermillionen Christen zu den „heiligen“ Stätten einer Apartheidstadt und Umgebung pilgern und in einer Trennmauer  kein schreiendes Unrecht erkennen, sondern durch sie offensichtlich einen Abenteuerkick mit echten Soldaten erfahren, dann sollte in dieser bigotten und verblendeten Gesellschaft besser nicht die fehlende Aufklärung im Islam thematisiert werden.
Der Balken im eigenen Auge ist groß genug!

Trotz Gaza-Massakers kamen im vergangenen Jahr in etwa genauso viele Touristen nach Israel wie im Rekordjahr 2013. Nach Auskunft des israelischen Tourismusministers, Usi Landau, waren unter den Touristen 56 Prozent Christen und 24 Prozent Juden. Die übrigen Besucher gehörten anderen Glaubensgemeinschaften an oder hätten keine religiöse Zugehörigkeit.

Loading...

Postskriptum:

Das Alte Testament ist keine Geschichtschronik, sondern ein religiöses Buch. „Jüdisches Volk/Volk der Juden“ ist somit ein spiritueller Begriff.

Gott („Abba, lieber Vater“) steht nicht über den Menschenrechten!

Quellen:
http://www.bh.org.il/databases/jewish-genealogy/
http://www.palaestina-portal.eu/Stimmen_deutsch/strohmeyer_arn_Rezension_Israel_kontrovers.htm
http://www.davidsheen.com/racism/#overviews
http://www.fao.org/news/story/en/item/240924/icode/
http://www.adalah.org/en/law/index
http://en.idi.org.il/events/democracy-index/presentation-of-the-2013-israeli-democracy-index
http://www.zeitenschrift.com/news/israels-anwendung-von-folter-muss-auch-enthuellt-werden#.VNFLHS6oNVc
http://sicht-vom-hochblauen.de/die-cia-bezieht-sich-auf-eine-entscheidung-des-israelischen-gerichtshofes-um-ein-folterprogramm-zu-rechtfertig
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/-kinder-in-kaefigen-menschenrechtsgruppe-wirft-israel-folter-vor.html
http://www.timesofisrael.com/most-israeli-jews-agree-africans-are-a-cancer/
http://www.peaceindex.org/indexMonthEng.aspx?num=242
http://www.compass-infodienst.de/Martin-Kloke-Christliche-Zionisten-eine-kritische-Darstellung.7851.0.html
http://www.pewforum.org/2014/07/16/how-americans-feel-about-religious-groups/pf_14-07-16_interreligiousrelations_all/
http://www.pewresearch.org/fact-tank/2013/10/03/more-white-evangelicals-than-american-jews-say-god-gave-israel-to-the-jewish-people/
http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/ein-oder-zweistaaten-perspektive-palaestina-versus-israel-oder-israel-palaestina 
http://www.kritisches-netzwerk.de/printpdf/3937
"Christus für alle Nationen" auf Facebook.de

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

4 KOMMENTARE

  1. Das ist euphemistisch. G. W.. Bush ist Hochgradfreimaurer und die benützen das Christentum, um dumme Wähler in den USA zu gewinnen. Warum schauen den die USA in Ruhe zu, wie überall auf der Welt Christen verfolgt und ermordet werden? Wo immer in der letzten Zeit die USA ungebeten interveniert haben, waren danach die Christen auf der Flucht.Nein, die wollen die Christen dezimieren, Die beten Bal an!

  2. Die schwüle Predigeratmosphäre in den aufgeheizten Zelten ist tauglich zur Massenhypnose. Menschen werden auf die Bühne gekarrt und werfen entrückt die Krücken fort, um plötzlich gehen zu können. Andere werden sehend. Das ist natürlich kein Budenzauber, sondern der Herr Jesus.

    Die motheistischen Religionen sind erfaßt worden vom Glaube an die Endzeit. Und daß der Messias nun erscheinen würde. Deshalb sind sie radikal geworden. Außer den Christen in Deutschland. Die deutschen Christen sind so weichgespült und fertig gemacht worden von der aufstrebenden Linken, daß sie vor lauter Schreck sogar Gott genderfiziert haben. Dafür kommen die natürlich in die Hölle, denn in der Bibel steht: Ich bezeuge allen, die da hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: So jemand dazusetzt, so wir Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buch geschrieben stehen. Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil von Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buch geschrieben ist. (Apk 22, 17-19). So gaben Sie ihr Jenseitsglück für ein paar Silberlinge.

    George W. Bush gehörte der methodistischen Kirche an. Die allerdings, man will es kaum glauben, hat ihm nach dem Irakeinsatz den Stuhl vor die Tür gesetzt.

     

    • Das ist beim kopieren verloren gegangen und ist der eigentliche "Aufmacher":

       

      Die Evangelikalen haben George W. Bush zum Wahlsieg verholfen. Das lag nicht zuletzt an dem radikalen Prediger Billy Graham. Er beschwör Bush als einen "wiedergeborenen Christen". Und damit hatten die Evangelikalen ihren Messias.

      Billy Graham war ein Verehrer von Johannes Paul II. Als der Pole Wojtila zum Papst erhoben wurde, durfte Graham am selben Tag in seiner Kirche predigen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here