Deutschland: Auch Grüne für EU-Armee

Der Pazifismus war gestern. Heute präsentieren sich die Grünen – passend zur politischen Großwetterlage – lieber in Olivgrün. Prominente Grüne fordern inzwischen dazu auf, eine EU-Armee zu gründen. Auch im Hinblick auf die Ukraine-Krise.

Von Marco Maier

Parteichef Cem Özdemir und der Verteidigungsexperte Tobias Lindner schreiben laut "Süddeutsche Zeitung" in einem gemeinsamen Plädoyer (Zum Frieden vereint): "Die Vision eines Europa, das weniger Geld für Rüstung ausgibt und weniger Soldaten als heute hat, muss keine Vision bleiben." Damit wollen sie die Schaffung einer EU-Armee begründen. Ganz nach dem Motto: Insgesamt sind es dann ja weniger Soldaten und niedrigere Kosten.

Allerdings würde eine solche EU-Armee durch die Zentralisierung eine deutlich größere militärische Schlagkraft haben als viele nationale Armeen die man dann auch noch umständlich koordinieren muss. Wenn man auf einen Schlag eine Million Soldaten losschicken kann ist das etwas Anderes als zwei Dutzend Armeen zu mobilisieren und aufeinander abzustimmen. Das vergessen die beiden Vorzeige-Grünen natürlich zu sagen.

So verweisen die beiden Grünen-Politiker darauf, dass die EU-Mitgliedsstaaten im Jahr 2012 gut 190 Milliarden Euro für Rüstung ausgaben, es aber dennoch in der Bundeswehr und anderen Streitkräften große Mängel beim Zustand des Materials und der Ausstattung gebe. "Europa kann mehr erreichen, wenn es sich zusammentut, statt in der Sicherheitspolitik Kleinstaaterei zu betreiben", heißt es in ihrem Papier.

Es zeigt sich also immer mehr, dass die Grünen als Partei längst schon im transatlantischen Geflecht gefangen sind und mit ihren alten Ansprüchen aus der Gründerzeit nichts mehr gemein haben. Sofern es damals schon nicht nur leere Worte waren. Dementsprechend beziehen sich die Grünen als Freunde des Kiewer Regimes und scharfe Russland-Gegner auch immer wieder auf die Ukraine-Krise, wenn sie ein härteres Vorgehen der EU einfordern.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Russlands Militär: "Jede ankommende Rakete wird als Nuklearwaffe angesehen"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 Kommentare

  1. Buchtitel für die grüne Biographie "Wir sind genau die geworden, die wir immer kritisiert haben"

    Was tut man nicht alles für Macht, Geld und Einfluß.Man verkauft zuerst seine Überzeugung, dann die Seele. das Schicksaal eines Politikers. Runterfallen tut halt niemand gern.

    1. Grüne sind Nazis in grüner Tarnkleidung, die u.a. mit ihren Freunden in Kiew die russischen Untermenschen ausrotten wollen. Untermenschen sind auch Fleischfresser und Atomkraftanhänger, die beseitigt werden müssen. Umerziehung der Kinder in BaWü ist ein bestes Beispiel für nazistisches Gedankengut und Schaffung von eigens gewollter Rasse.

  2. Dass die Grünopäden, Deutschland-Abschaffer und Kriegshetzer für diese Armee sind, versteht sich von alleine, denn damit würde die deutsche Söldner-Truppe komplett dem EU-Regime unterstehen; der Bundestag müsste nicht einmal mehr gefragt werden, wenn deutsche Bürger auf irgendeine Schlachtbank für irgendwelche Oligarchen getrieben werden.

    Wenig verwunderlich ist, dass der Bonus-Meilen-Bereicherer wieder aus seinem "EU-Parlamentarier"-Loch gekrochen ist, denn schließlich ist er einer der berüchtigsten Deutschland-Hasser bei den Grünophilen und lässt keine Gelegenheit aus, deutsche Bürger zu kunjonieren.

  3. eine schrecklich unterwanderte Partei..ich glaube keine Partei hat in Deutschland soviel Schaden angerichtet wie die Grünen.. und diese EU Armee ist natürlich gegen uns gerichtet.. da deutsche Soldaten nicht so gerne Deutsche niedermetzeln kommen dann andere.. EU Söldner ehh Soldaten – Man kann nur beten das die EU bald entgültig vor die Wand fährt, Demokratie geht nur im kleinen, Europa der Vaterländer , EG hatte gut funktioniert..

    1. ganz meine Meinung, eine Armee zur besseren Unterdrückung auch im Inneren. Der verbotene Einsatz im Inneren -> Ukraine, Frankreich zeigen, dass es dennoch gemacht wird (die MSM bejubeln dass auch noch – warum wohl?). 

  4.  In Österreich wurde jetzt ein Volksbegehren gegen die EU erlaubt. Weil genügend Unterschriften zur Einleitung gewonnen wurden. es findet im Juni statt.

  5. Genauer für den EU Austritt. Die Regierung hofft natürlich auf ein Nein. Und  sie werden,   von der EU gesponsert und unter Druck gesetzt, massiv mit Lügen gegen das Volksbegehren vorgehen. Die EU läßt sich einen Nettozahler von  der eigenen Bevölkerung nicht ausspannen und wird alle Register ziehen, um einen Austritt zu verhindern.Wer sich dafür interessiert E-mail [email protected] bzw. Schramms Blog  http://WWW.eu-austritts-blogspot.com. Man bekommt gutes Argumentationsmaterial von Prof.Karl Albrecht Schachtschneider. Vor allem wird das Märchen widerlegt, daß ein Austritt unmöglich wäre und nicht vorgesehen sei. Einmal Mafiosi, immer Mafiosi ! Ist das EU Motto. Und ebenso wird das Argument ad absurdum geführt, daß ein Staat wie Österreich allein nicht überleben könnte.Man kann multilaterale Verträge und Vereinbarungen abschließen, die einem nicht mit Gewalt und ohne Mitspracherecht aufs Aug gedrückt werden.Und man kann abwerten nach Bedarf und muß keinen Solidaritätsbeitrag leisten für Staaten und Banken, die meinen, sich einen Goldesel zum Melken halten zu können.Österreich ist mit seiner Neutralität immer bestens gefahren, leider wird diese immer mehr ausgehöhlt.Und zukünftige militärische Abenteuer, in die wir hineingezogen werden würden blieben uns auch erspart.

  6. Gibt/gab es je eine Partei in der BRD, in der die Anzahl Berufsloser bzw. Studiumabbrecher größer war, als bei den Grünen?

    Ja, Parlamentarier soll(t)en keine finanziellen Nachteile haben, wenn diese Ihren Beruf/Tätigkeit aufgeben, um sich in ein Parlament wählen lassen bzw. gewählt werden.

    Mir ist jedoch kein plausibler Grund bekannt, weshalb bei Politikern ähnlich wie bei Beamten, Angestellten und Lohnarbeitern keine Differenzierungen hinsichtlich Höhe der Diäten vorgenommen werden sollte.

    Ein berufsloser Parlamentarier sollte garantiert nicht mit einem Bundesrichter finanziell gleichgestellt werden, an dem sich ja jetzt die Diäten mehr oder minder richten.

    Überall spielt der Berufsabschluss und die Erfahrung eine wesentliche Rolle bzw.ist ein entscheidendes Kriterium, nur nicht bei Parlamentariern! Warum nicht?

    Man hätte deutlich weniger "BRD – Berufspolitiker" und einen deutlich geringeren Anteil, hinsichtlich intellektuellen Prekariats, zwangsweise durchzufüttern!

    Nur wer etwas geleistet hat, kann sich was leisten!

    Davon abgesehen, die Grünen haben sich Ende der 90er Jahre, beim verbrecherischen Bombenkrieg gegen Jugoslawien, Ihre Sporen bei den alliierten Besatzern hinreichend verdient.

    Einer Partei, die ein Recht für Kinder fordert(e), dass den Sex mit Erwachsenen legalisieren wollte, und eine ehemals pazifistische Partei, die in einem illegalen Bombenterror, Tausende Unschuldiger vom Leben in den Tod befördert, kann nicht Ernst genommen werden.

    Die Grünen sind mit Abstand die größten Heuchler, dieser wie auch immer gearteten Republik!

  7. genau – die günen wollen europa effizienter und ökonomischer bewaffnen, und damit zusätzlich verhindern, dass ein staat alleine einen krieg beginnt. WER SOLL DEN DIESEN MIST GLAUBEN? WELCHE DROGEN NEHMEN DIE?

  8. die Grünen sind ja mittlerweile voll auf kurs des Friedensnobelpreisträgers Obama. WAS ZAHLEN DIE USA EUCH DENN FÜR DIESES VERANTWORTUNGSLOSE AUSLIEFERN AN DIE NATO? EINKÜNFTE AUS ÖKOSTEUERN ODER GLEICH IN DROGEN?

  9. Wenn ich eine Opposition ausschalten will, errichte ich im Vorfeld eine Pseudoopposition. oder ich mache eine bestehhende Oppositioin lächerlich, ignoriere sie anfangs in den Medien, gebe ihr keine Plattform, um sich zu artikuluieren. Nützt das nichts, drohe ich, verwickle einzelne in Skandale, fast jeder ist korruptionsanfällig, braucht Geld, und als letztes unbterwandere ich die Gruppierung. Siehe die Grünen in fast allen Ländern. Von Sozislisten und Sozial " demokraten " red ich erst gar nicht. Ein Anarchistenspruch lautet." Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie schon lange verboten." Und eine Partei, die das Aushebeln des globalen Systems auf ihre Fahnen geschrieben hat, ist schon in ihren Anfängen auf der Abschußliste..
     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.