Academi-Söldner in der Ukraine. Bild: Youtube

Es bedarf nicht mehr als simpler Mathematik um zu verstehen, weshalb die Söldner von Academi (früher Blackwater) in der Ukraine fleißig mitmischen. Eigentümer Monsanto hat mit dem fruchtbaren Schwarzerdeboden eigene Pläne, denen die Rebellen im Osten eben im Weg stehen. Zwei und Zwei macht eben Vier.

Von Marco Maier

Nicht nur die Oligarchen der Ukraine halten sich ihre eigenen Privatarmeen um ihre Interessen durchzusetzen. Auch der Agrarmulti Monsanto, der vor allem wegen seiner Geschäftspraktiken und dem Fokus auf gentechnisch veränderte Organismen (GVO) im Fadenkreuz von Umweltschützern, Menschenrechtsorganisationen und Gentech-Kritikern steht, hat seine eigene Privatarmee. Dabei handelt es sich um die Söldnertruppe von Academi, die noch zu Zeiten des Irakkriegs unter dem Namen Blackwater wegen Kriegsverbrechen in die Schlagzeilen geriet.

Wozu braucht ein Konzern denn eine Privatarmee? Diese Frage werden sich so manche Menschen stellen. Betrachtet man sich das Geschäftsmodell des Multis, wird jedoch schnell deutlich, dass so eine schwer bewaffnete Truppe durchaus sinnvoll ist. Immerhin setzt sich der Konzern in vielen Ländern oftmals gegen die Interessen der lokalen Bevölkerung durch und reißt sich einen landwirtschaftlich nutzbaren Boden nach dem anderen unter den Nagel. Nur um dort noch mehr gentechnisch veränderte Pflanzen auszusetzen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch der Umstand, dass viele ehemalige Mitarbeiter von CIA und den US-Streitkräften nun für den privaten Söldnerdienst arbeiten. Ziel eigener Abteilungen ist es, diverse Nichtregierungsorganisationen zu infiltrieren und auszuspionieren. Insbesondere jene, die sich sehr kritisch gegenüber Monsanto verhalten. Mit den Ergebnissen der Spionageaktionen will man diese Organisationen und deren Frontleute diskreditieren. Allein dafür soll Monsanto jährlich über 100.000 Dollar ausgeben.

Im Hinblick auf die Pläne Monsantos in der Ukraine wird deutlich, weshalb dort die Academi-Söldner aktiv sind: sie sollen für ein schnelleres Ende des Konflikts zwischen Kiew (welches Monsanto unterstützt) und den Rebellen sorgen. Je schneller dies gelingt, umso eher kann sich Monsanto riesige Agrarflächen günstig unter den Nagel reißen. Ein potentielles Milliardengeschäft, für das auch Investitionen in Millionenhöhe in Form von Söldnern getätigt werden.

28 KOMMENTARE

  1. Bei dem Artikel kann sich jeder gleich einmal ansehen was passiert,
    wenn das TIPP umgesetzt ist und wir GEGEN den Frankenstein-Konzern Monsanto
    dann demonstrieren.
    Übrigens hat sich ja auch unser „Friedensprojekt EU“ (die Ironie schlechthin),
    die Tötung von Aufständischen (wer ein Aufständiger ist deffinieren sie selbst)
    in den Lissabonverträgen rechtlich gesichert.
    Man muss sich das vorstellen :
    Der Friedensnobelpreisträger EU erlässt ein Gesetz, dass ihn zur Tötung der eigenen
    Bevölkerung legitimiert !
    Und wer jetzt noch nicht genug hat, der liest sich die Statuten und die daraus
    resultierenden Rechte der EUROGENDFOR durch.
    Mittlerweile kostet es mir sehr sehr viel Beherrschung, dass mir nicht gegenüber den
    EU-Fanatikern die mir erzählen die EU sei ein Friedensprojekt, die Hand auskommt.
    (sorry aber diese Emotionen kommen dabei einfach hoch;
    selbst bei noch so großer Selbstbeherrschung)

    • Ja, trauririg aber wahr. Deshalb wird in allen Ländern mit Nachdruck und erlogenen Kostenaufstellungen eine Berufsarmee aufgestellt, weil nur diese den EU Faschisten gewährleistet, den Lissabonvertrag umzusetzen, indem sie auf die Zivilbevölkerung schießt..

  2. Welche gerechte Strafe kann es für unsere europäischen Volksverräter geben, die den amerikanischen Wahnsinn nicht nur zugelassen haben, sondern auch tatkräftig mit ihrer ganzen Profilierungsneurose und ihrer Karriere und Machtsucht geholfen haben, daß dieses Teufelswerk hier Fuß fassen konnte So viel Schuld auf sich laden vermag nur ein Ignorant der die spirituellen Gesetzte mißachtet.Es gibt auch eine spirituelle Intelligenz, die kein IQ Test sichtbar macht, aber für jeden seelisch gesunden Menschen ist spirituelle Blindheit erkennbar. Wir leben im Kaliyuga und da schwemmt es leider charakterlichen Abschaum nach oben .Aber irgendwann ändert sich das Blatt und Menschen wie Monsantoanleger und Monsantomanager, und Schreitischmörder, die im Pentagon sitzen, wird die Inkarnation auf der Erde hoffentlich verwehrt.werden..

  3. Hallo,

    ich bin überhaupt kein ängstlicher Mensch, aber diese Politik, die gemacht wird, die versetzt mich in grosse Ängste.

    Auch mich kostet es enorme Selbstbeherrschung, zu wissen, was da abläuft und die Folgen von allem zu ahnen.

    Wir sind von Lügen umgeben und können nichts anderes tun, als unsere Mitmenschen darüber aufzuklären. Leider wollen es die meisten nicht hören und ignorieren alles. Sie lassen sich von den "Qualitätsmeldungen" leiten, die alles verdreht wiedergeben!

    Die Aggressoren sind die Leute, die sich widersetzen wollen,

    Kriege werden in Friedensmissionen umgetauft.

    Eigentlich braucht man nur noch das Gegenteil von dem Gesagten aufnehmen, denn das sind die Wahrheiten, die zu verkünden wären.

    Ich brauche immer öfter mal einen Abstand von Geschehen, denn meine Beherrschung reicht nicht immer. Man fühlt sich total elend, zu wissen, wohin die Reise führt, aber man ist machtlos, dieses zu ändern.

    Was man jetzt schon als schlimme und dreiste Abläufe spürt, mit TTIP wird die nächste Phase eingeläutet, die zu unserer Vernichtung führt.

    Man merke:  Unsere nationalen EU-Staaten haben uns Bürger als Beute freigegeben!

    Traurige Grüsse an alle Leser

    Christel

     

    • Hallo Christel, Deine Angst ist auch meine Angst – sie ist nicht unbegründet.

      Ich gebe Dir in allem recht was Du schriebst, es könnte unser Untergang werden.

      Man könnte meinen, es gibt zu viele Menschen auf unserer Erde und ein paar verrückte

      sogenannte Entscheidungsträger und Spindoktoren sind der Meinung auf ein paar mehr oder weniger Menschen kommt es nicht an.

      Viel Glück für Dich- bleib weiter so, ein paar Wenige hören oder lesen Dich.

       

       

    • Christel, mir geht es ganz genauso wie Ihnen.

      Eigentlich vergeht kaum ein Tag, wo ich mal nicht an die ganzen schrecklichen Ereignisse und die vollkommen düsteren Zukunftsaussichten denke.

      Eines steht für mich eindeutig fest, der Hauptverursacher nahezu aller Krisensituationen seit dem WK2 ist die USA.

      Ganz gleich, ob es sich um einen erklärten Krieg, einen Bürgerkrieg oder Finanzkrieg handelt, die USA ist immer in irgendeiner Form daran beteiligt und profitiert.

      Bei nahezu allen Krisensituationen ergibt sich früher oder später die Erkenntnis, dass  deren Politiker, Militär, Söldnertruppen, CIA, Börse, Rantingagenturen, Konzerne, FED oder auch der von denen völlig beherrschte IWF beteiligt ist bzw. dahintersteckt.

      Die USA führt genaugenommen einen Krieg gegen den Rest der Welt und zwar auf allen Ebenen, mittels direkten militärischen Konfrontationen, durch den verdeckten Einsatz ihrer Söldnerarmeen, über angezettelte Bürgerkriege und Destabilisierung von Staaten, mittels ihrer Vielzahl an Geheimdiensten, sowie mittels der 4. Macht, den von ihnen völlig beherrschten Mainstreammedien.

      Mittels deren Ratingagenturen, der FED, der Börse an der Wallstreet, den Großinvestoren, den Hedge-Fonds, sowie dem "Kredithai" IWF werden dann die ganzen Finanzkriege durchgeführt.

      Tja, den Krieg gegen die Umwelt, die Natur und den Menschen im allgemeinen, das übernehmen dann deren Vielzahl an absolut profit.- und machtgierigen Großkonzernen, wie z. B. Monsanto, DuPont usw.

      Für mich stellt die USA mittlerweile nur noch eine verabscheuenswürdige und verachtenswerte Nation dar, weil dort ein völlig totalitäres, imperialistisches und menschenverachtendes System vorherrscht und ganz offensichtlich auf den Rest der Welt übertragen werden soll.  Was ist bloß aus dem Mutterland der Demokratie geworden?     Die amerikanischen Normalbürger tun mir eigentlich leid, denn sie werden von ihrem System unterdrückt und ausgebeutet.  Genaugenommen wird die USA von einigen Superreichen bzw. Familien-Clans völlig beherrscht, welche sich offensichtlich als die Herrenrasse oder die Auserwählten und den Rest als ihre Sklaven betrachten.

      Ich habe eine persönliche Interpretation für die Abkürzung "USA", diese steht für mich mittlerweile nur noch für: (U)nterdrückung bzw. (U)nterwerfung, (S)pionage, (A)usbeutung

      Aber um ehrlich zu sein, die USA ist nicht ganz alleine für die vielen Krisensituationen verantwortlich, denn sie benötigen für die Verwirklichung ihrer perfiden Ziele immer viele Handlanger und Vasallen.

      Dazu fallen mir natürlich in erster Linie die Briten, als deren älteste und treueste europäischen Schoßhündchen ein.  Die Briten bekommen aber von den Polen bald den Rang abgelaufen, denn deren EU-Ratpräsident "Donald" Tusk agiert meiner Meinung nach ganz eindeutig im Sinne seiner Herren aus den USA.

      Tja, da wäre noch die EZB, das EU-Parlament und vor allem die EU-Kommission mit seinem Kommissionspräsidenten Juncker, für dieses EU-Konstrukt bzw. EU-Institutionen habe ich eigentlich nur noch abgrundtiefe Verachtung über.  Ich habe den Eindruck, dieses Konstrukt wurde nur deswegen geschaffen, damit Europa von den USA leichter unterjocht und eines Tages als ihren 51. Bundesstaat aufgenommen werden kann.

      Natürlich darf man dabei auch nicht die Rolle unserer Bundesregierung vergessen, diese kommt mir Anhand von den vielen Handlungen/Aktionen/Reaktionen/Nichtreaktionen ganz eindeutig wie der verlängerte Arm bzw. wie der Interessensvertreter der USA vor.

      Diese Erkenntnis lässt sich schon alleine an dem ganzen schändlichen Verhalten der Bundesregierung, des EU-Parlamentes/Kommission bezüglich den Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP und TISA, den ungerechtfertigten Sanktionen gegen Russland, sowie der Unterstützung der faschistischen Junta in Kiew, ableiten.

      In Bezug auf die Freihandelsabkommen wissen diese "feinen" Herrschaften ganz genau, dass diese Geheimabkommen und Knebelvertäge, sehr nachhaltig und definitiv nur zum Schaden der breiten Masse der europäischen Bevölkerung und unserer Umwelt sein würden.

      Trotzdem halten sie weiterhin den Lug und Trug über die "Vorteile" von TTIP und Co. aufrecht und ignorieren einfach, dass die breite Masse der europäischen Bevölkerung die Freihandelsabkommen entschieden ablehnen.

      Für mich steht definitiv fest, unsere sogenannten "Volksvertreter" dienen weder den deutschen noch den europäischen Bürgern, sie arbeiten völlig gegen uns!             Jedenfalls, CETA, TTIP, TISA und alles was sonst noch derartiges in Zukunft aus den USA kommt, muss um jeden Preis verhindert werden!!!

       

  4. Es ist wirklich erschrägend und beängstigend zu gleich, wie es auf diesen Globus zu geht! Zum größten Teil ist es das Verschulden durch die aggressive USA und ihre Vasallen. Seit dem Zerfall der UDSSR und dem Warschauer Pakt hat die USA als Weltpolizei urgiert! Auch den Putsch in der Ukraine ist von Washington organisiert und vorfinanziert worden! Die Ukraine ist von den USA Okkupiert und hat überhaupt nichts mehr zu entscheiden! Die Monsato Pläne mit den Anbau des Gen manipulierten Getreide ist Verantwortungslos! Die Gen manipulierten Lebensmittel sind nicht mehr Kennzeichnungspflichtig und äußerst Krebserregend! Mit dem TTIP kommt das Fracking, bei dem die Bohrlöcher flüssige Chemische Mittel zugeführt werden und das führt zu Vergiftung des Grundwassers! Die Umweltschäden sind Katastrophal! Abschaffung des Kündigungsschutzes, Sozialer Wohnungsbau, Alten und Pflegeheime, öffentliche Krankenhäuser und Kindergärten und so weiter…Ich hoffe, dass dieser Verbrecherbande bald das Handwerk gelegt wird und in Europa Frieden einkehrt. Wenn meine Informationen stimmen sollten, hat China in der Ukraine für Jahre Ackerland gepachtet und der Ukraine einige Milliarden Dollar vorausbezahlt, die wollen aber kein Gen manipuliertes Getreide haben. Würde mich freuen wenn China und Russland die Monsato samt der US-NATO zum Teufel jagen würden, weil dort gehören sie hin!

    • Das alles könnten meine Gedanken sein!

      Es ist erschreckend, was man tagtäglich vorgesetzt bekommt.

      Mir kam in den letzten Tagen so in den Sinn, dass sich das Gerede um die Piraten, die in den Meeren ihr Unwesen trieben, auch erledigt hat.

      Das kann man ins politische Märchenbuch abheften. Diese kleinen Nußschalen sollen riesige Tanker übewältigt haben, die mit allen technischen Finessen ausgerüstet sind!

      Man hält die Bürger wohl für Kinder, mit einem schwachen Verstand.

      Wir Bürger sind als Beute für die grossen Raubritter/Konzerne vorgesehen!

      Kommt von uns nichts, machen die so weiter. Erst vor neuen Wahlen halten die Politiker sich zurück, bis sie dann hinterher um so schlimmer weitermachen.

      Christel

  5. Ich möchte zu gerne wissen, wie viele von den Berufskillern in der BRD operieren.
    Und wie viele Morde und „Unfälle“ hierzulande so auf ihr Konto gehen.

  6. Hallo ,

    ich muß Allen Recht geben.Leider ist es so das , der durch Presse,Medien seid Jahren  verblödette Bürger wacht erst auf wenn es knall.Dann sagt er wie auch 1945 ich habe davon Nichts gewußt.Wenn er es noch sagen kann.Man bringt sich ja heute schon in Gefahr soetwas wie wir hier zu schreiben.Denn die Technik ist so weit jeden zu finden.Aber ich sage immer lieber Ehrlich als anders.

  7. spannender Artikel von vor nem MONAT!! eben woz,
    also da könnten die Monsantisten doch grad noch Ordnung machen im Bergwerk-Geschäft, so wie ich unterdessen den verschiedenen Meldungen entnehme, pressiert es echt.
    https://www.woz.ch/1507/ukraine/wenn-das-wasser-steigt
    im Artikel geht es nicht zuerst von betriebenen Minen und Bergwerken, sondern von solchen, denen der Strom fehlt und die abwechslungsreichen Güter, die da drinnen lagern, sich beginnen zu verselbständigen, wenn putinsches Russland nicht Strom liefert für z.B. Wasserpumpe.

     

    Ukraine: Wenn das Wasser steigt

    Dem Osten der Ukraine droht eine Umweltkatastrophe. Giftige Chemikalien können nicht mehr sicher gelagert werden, die radioaktive Verseuchung eines Bergwerks könnte gar ausser Kontrolle geraten.

    woz.ch

  8. Es wäre mal interessant zu erfahren, wem Monsanto gehört. Wer so viel Macht hat, daß er sogar eine Armee für seine Interessen einsetzen kann, kann nur in die Politik involviert sein.Weiß da jemand etwas Näheres?

    • Hier eine Übersicht zu den größeren Anteilseignern:

      Vanguard Group, Inc., FMR, LLC, State Street Corporation, Capital Research Global Investors, Sands Capital Management, Inc., BlackRock Institutional Trust Company, Primecap Management Company, Jennison Associates LLC, Glenview Capital Management, LLC, Northern Trust Corporation.

      • @Marco Maier
        Du mußt jetzt nur noch ins Detail gehen und mal recherchieren
        wer hinter diesen Konzernen aller steckt und wo sie zusammenlaufen.
        Ist aber eine irre Arbeit, weil genau das das Prinzip der Allmächtigen ist,
        die weltweiten Geflechte derart zu verschachteln, dass man nie an das
        komplete Bild rankommt.
        Dies hat ja vor 2 Jahren oder so eine schweizer Uni gemacht und ist durch Zufall
        drauf gekommen. Die wollten eigentlich eine wissenschaftliche Arbeit
        über den globalen Handel erstellen und sind bei den Detailarbeiten
        plötzlich auf ein sich wiederholendes Muster gestossen und zwar
        dass es immer wieder über die selben Schnittstellen läuft.
        Diese sogenannten Schnittstellen sind dann die Stellen, wo sich die
        Superkonzerne heraus kristallisiert haben.
        Ach und übrigens sind fast alle dieser Superkonzerne den meisten bekannt:
        deutsche Beispiele sind Allianz, Deutsche Bank (da passt Blackrock weil Eigentümer) usw
        Den Rest muss ich erst raussuchen um hier keinen Blödsinn zu verzapfen und
        hinter den Eigentümern dieser Superkonzerne, stecken dann die üblichen Verdächtigen.
        Dean Henderson hat das aber bereits 2011 ganz gut recherchiert und auch mit vielen
        Daten und Fakten hinterlegt (wird gerne als VT abgetan, ist aber lediglich eine historische
        Abhandlung der Entwicklung und eine recherche über die Eigentumsverhältnise).

        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dean-henderson/das-kartell-der-federal-reserve-die-acht-familien-teil-1-einer-auf-vier-teile-angelegten-serie-.html

    • Ich habe mal gelesen, dass der Hauptanteilseigner von dem übelsten aller US-Konzerne, Monsonto, der Rockefeller-Clan ist.

      Der Hauptanteilseigner von dem anderen üblen US-Konzern, DuPont, soll der Bush-Clan sein.

      Wie man ganz eindeutig sieht, kommt die Wurzel allen Übels aus den USA.

      • Yep; richtig !
        Ausschnitt aus dem oben verlinkten Artikel:

        „Rockefeller kontrolliert zum Beispiel Unternehmen wie Exxon Mobile,
        Chevron Texaco, BP Amoco, Marathon Oil, Freeport McMoran,
        Quaker Oats, ASARCO, United, Delta, Northwest, ITT,
        International Harvester, Xerox, Boeing, Westinghouse,
        Hewlett-Packard, Honeywell, International Paper, Pfizer,
        Motorola, Monsanto, Union Carbide und General Foods.“

        • sorry für Doppelpost aber das habe ich oben noch vergessen.

          Seht euch nur einmal die Namen der kontrollierten Konzerne an !
          Dabei bitte nicht vergessen, dass diese Konzerne die Eigentümer von weiteren
          Großkonzernen darstellen und diese wieder Konzerne besitzen usw……………..
          …………und jetzt könnt ihr euch ungefähr vorstellen, WAS für Macht das bedeutet.

          Ach und ÜBER den Rockefellers steht noch eine Familie, die noch mehr Macht hat:
          erraten ? genau …die Rothschilds !
          Geschätztes Vermögen Rothschilds ?
          Die Analysten haben bei 90 Billionen Dollar abgebrochen und den Rest nurmehr
          vage geschätzt, weil dies selbst für sie (das waren US-Profis) nicht mehr
          nachvollziehbar war. Gesamt wurde geschätzt über 200 Bio (200.000 Milliarden Dollar!!)

          man stelle sich die Relation vor: Deutschland gesamtes BIP 2013 = 3,7 Bio Dollar

          so und nun soll mir noch einer erzählen, dass bei diesem Milliarden-Geschäft wie im
          Artikel beschrieben, es sich um eine VT handelt ^^. In diesen Relationen ist der Wert
          eines Menschenleben nichtmal meßbar und selbst ein Land wie die Ukraine
          als Ganzes, zählt soviel wie gar nichts bei diesen Summen.
          Was kostet ein ganzer Flugzeugträger der neuesten Klasse ? 10-12 Milliarden Dollar.
          Also das ganze Jahr jeden Tag einen Träger kaufen und selbst das stellt für diese
          Familien kein Problem dar, denn das sind für solche Leute grad mal das
          deutsche BIP.
          sorry aber für mich unfassbar

  9. Hallo,

    mir fällt immer wieder auf, wie sehr wir mit dem Finger auf andere zeigen und überhaupt nicht in der Lage sind zu verstehen, dass wir alle selber Dreck am stecken haben.

    Dass das die meisten nicht sehen wollen und können ist mir schon öfters bewusst geworden. Aber um zu informieren mache ich gern mal einen Einsatz:

    Es geht doch immer darum, dass man sich selber als hilflos ansieht. Man ist ohnmächtig. Kann nichts dagegen machen, dass die da oben uns an der Nase herumführen.

    Na gut. dann schaun wir mal, wo wir genauso handeln: Das was die Menschen mit den Tieren machen ist nicht weniger fies. Wir machen mit ihnen was wir wollen, geben ihnen keine Rechte und beuten sie nach Strich und Faden aus. Kommt uns das bekannt vor?  Genau, es ist das selbe, das uns jetzt wiederfährt, mit dem Unterschied, dass wir nur finanziell, nicht aber geistig unterlegen sind (zumindest die meisten nicht). Es gibt ein materielles Gesetz, das von einem gewissen Newton entdeckt wurde: "Auf jede Aktion folgt eine gleichstarke und entgegengesetzte Re-Aktion." Und  von Albert Einstein stammt der Satz: " Nichts wird die Chance auf ein Überleben des Menschen auf unserem Planeten mehr erhöhen, als der Schritt zur vegetarischen Ernährung."

    Na dann viel Spass beim Ärgern.

    Liebe Grüsse

    Thorsten

    • sorry Thorsten aber unkommentiert kann ich das nicht so stehen lassen.

      Thema Fingerzeig und Dreck am eigenen Stecken;
      sorry aber umgebracht habe ich noch niemanden !
      Genau so wenig habe ich Menschen höchst krebserregendes AgentOrange
      als biologischen Unkrautvernichter untergejubelt.
      Auch wurden bei meinen Nachbarn keine genveränderten Maßnahmen durch mich gesetzt.
      Enteignet habe ich auch noch niemanden
      usw usw

      Was jetzt das Newtonische Gesetz Aktion-Reaktion damit zu tun hat…kA !?
      und wenn du uns zu Vegetarieren machen willst….sorry zu spät bei mir, weil bin schon einer.

      „Viel Spass beim ärgern“ als dein Schlusssatz ?
      Ja schon aber nur deshalb, weil genau Monsanto ja unsere vergetarische Nahrung verseucht.

      Ach und zu unserem Ist-Zustand passt von Albert Einstein dieses Zitat besser:
      „Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie wieder mit Stöcken und Steinen kämpfen. “

      lg randy

  10. " sie sollen für ein schnelleres Ende des Konflikts zwischen Kiew (welches Monsanto unterstützt) und den Rebellen sorgen"

    Nett geschrieben! Will heissen, Blackwater/Academi sollen möglichst rasch die Rebellen und alles Verdächtige, das sich bewegt, beseitigen. Dass die USA/EU völkerrechtswidrig und in mörderischer Absicht zu ihrem Vorteil dieses Land besetzt halten, das ist schon nicht mehr erwähnenswert. Dabei hat der Westen überhaupt nichts in diesem Land verloren. Die USA/EU erhebt als illegale Besatzungmacht gegenüber der Ukraine Ansprüche, die in keiner Weise nur irgendwie gerechtfertigt sind. Dieser Ukraine-Krieg ist ein westliches Mord- und Genozid-Projekt direkt vor der Haustüre Westeuropas. Und die westlichen Regierungen machen alle mit – entweder politisch und wirtschaftlich aktiv oder indem sie dazu schweigen. Das ist nicht zu fassen!

  11. So ganz stimmt der Artikel nicht.

    Natürlich setzt Monsanto in "zivilisierten" Staaten zuerst Lobbyisten ein; diese sind selbst unbewaffnet ("Hitman"), allerdings in der Lage, "Regime-Changer" als Killer zur weiteren "Demokratisierung" eines fremden Landes zu aktivieren.

    Billiger ist es natürlich, sich einfach "Volksvertreter" zu kaufen (siehe Beispiel Deutschland oder die Polit-Offiziere des EU-Regimes im Brüsseler Hochbunker).

    Sollte Monsanto auf Widerstand einiger echter Volksvertreter stoßen, so ist das kein Problem, das nicht mit Erpressung oder den üblichen Morden gelöst werden kann.

    Problematisch wird es, wenn echte Volksvertreter es schaffen, ihr Volk gegen die Interessen der US-Oligarchen aufzubringen; dann muss ein Regime-Change her mit deutlich höheren Mordquoten.

    Obiges ist natürlich eine Selbstverständlichkeit und Alltäglichkeit in der "westlichen Wertegemeinschaft" und eigentlich nicht der Rede wert.

    Nun könnte so mancher auf die Idee kommen, dass Monsanto seine Mörderbanden als Profit-Center führt und diese an die staatlichen US-Mordbrenner mit z. Zt. dem obärmlichen an der Spitze vermietet.

    Wäre ich Anteilseigner von Monsanto, so würde ich mich dagegen verwahren, solch einen Unfug zu behaupten:

    Monsanto VERMIETET keine Mordbrenner an den Obärmlichen, seine Vorgänger oder Nachfolger!

    Genau das Gegenteil ist der Fall: Monsanto KAUFT sich seine Regierungen und lässt seine Untertanen für das weltweite Morden dann u.a. per "Steuern" zur Ader.

  12. Sie haben Angst, sie kämpfen um ihr System, was im Niedergang sich befindet. Doch wir müssen aufpassen, denn sie werden vor nichts zurückschrecken!

    Das Beast ist total hungrig, wenn die Weltwirtschaft weiter auf der Stelle tritt, wird es vor Hunger sterben und es wird eine neue Weltordnung, einen Umbruch der Gesellschaft und eine neue große Macht wird darüber wachen, das es niemals mehr möglich wird, das ein anderes Beast uns Menschen jemals wieder so knechten wird. (Beast steht für den menschenverachtenden, nimmersatten asozialen Raubtierkapitalismus oder präzise – Schäuble´s Schwarze Null)

    Die Herrschaft der Zahl, eines Ergebnisses über den Menschen – das Ende eines Miteinanders und der Empathie zum Wohle der Bilanz der Banken – Willkommen in der Weltherrschaft der Banken / Bancokratur

  13. Werte Leserschaft!
    Immer wieder erhellend, was alles geposted wird, toll. Der Bürger kapiert und macht dennoch mit.
    Ich bitte Euch: jeder von Euch hat mindestens 4 oder 5 Bekannte, Freunde, Familien-Mitglieder. Gesetzt der fall, dass jeder der hier Informierten diese 5 Leute zusätzlich mit Informationen – gebündelt, klar, deutlich, mit Literatur versehen – versorgt, dann erreichen wir „Ahnenden oder Wissenden“ bald 50% der Republik. DAS IST BÜRGERPFLICHT!
    Kommentieren, schön und gut, Einsetzen, kämpfen, informieren, mitteilen, unbequem werden, deutlich Position beziehen ( ausserhalb des Jobs bitte ), dann entfachen wir den Sturm; nicht nur auf facebook, sondern ganz persönlich. Denn dort liegt die Agonie, die bleierne Stille, die Inaktivität der Bürger. Und die müssen aufgerüttelt werden, um Mutti wegzublasen.
    Eine letzte Bitte habe ich noch in diesem Zusammenhang: fragt doch nicht immer nach Links oder Adressen, FINDET ES DOCH MAL SELBST HERAUS! ( Regel auch hier: 15% schuften Tag und NACHT, um Euch Infos zu bringen; der Rest , also 85 % wollen LINKS, um es bequem zu haben.) Diese unsere Welt leidet unter den 85% ! Wenn Ihr also etwas ändern wollt, DANN MÜSST IHR ES TUN und nicht immer auf andere zeigen oder von anderen etwas haben wollen.
    Gruss an alle, auch an die, die sich jetzt auf den Schlips getreten fühlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here