Vor allem um Steuerhinterziehung zu vermeiden und illegale Geschäfte zu reduzieren, gilt in Italien bereits seit einigen Jahren eine Beschränkung bei Barzahlungen. Nun zieht ab September auch Frankreich nach, wie Finanzminister Sapin ankündigte.

Von Marco Maier

Der Kampf gegen das Bargeld geht weiter, bis irgendwann das Ziel der totalen monetären Kontrolle über die Menschen erreicht ist. Umso mehr wird verständlich, warum immer mehr Politiker Barzahlungen den Ruf des Verruchten anhängen wollen. Denn nur Verbrecher und Gauner würden bar zahlen. Barzahlungen ab 1.000 Euro sind deshalb ab September auch in Frankreich nicht mehr erlaubt. In Italien ist das schon seit Jahren der Fall.

Für Michael Sapin ist klar, dass eine solche Beschränkung vor allem in Sachen Antiterrorkampf und gegen die Geldwäsche sinnvoll sei. Allerdings ist dies nur ein vorgeschobener Grund. Einerseits möchte man so natürlich versuchen, die Steuereinnahmen ordentlich zu erhöhen. Andererseits kann man so – siehe Kenneth Rogoff – hohe Negativzinsen zur Enteignung auf breiter Front durchsetzen.

Denn wenn die Zinsen negativ sind und das Geld auf der Bank damit immer weniger wird, ist der Griff zum Bargeld natürlich die bessere Alternative. Doch wenn es kein Bargeld mehr gibt, werden die Ersparnisse immer weniger, so dass die Leute ihr Geld lieber verkonsumieren. Das ist ebenfalls eine Möglichkeit, die Wirtschaft – via "Zwangsmaßnahme" – wieder anzukurbeln.

Hinzu kommt der Umstand, dass man bei einem rein digitalisierten Geldsystem jede Transaktion nachvollziehen kann. Auch wenn man zum Beispiel nur indirekt (über die Daten der elektronischen Registrierkassen) nachvollziehen könnte, was eine Person in einem Geschäft gekauft hat, so ergibt sich daraus dennoch ein umfangreiches Profil. Es wäre der nächste Schritt zum gläsernen Menschen.

41 KOMMENTARE

    • Wer gegen das Internet ist, hat nicht verstanden, worum es überhaupt geht.

      Was haben das Internet, Geld und ein Schnellkochtopf gemeinsam? Man kann alle drei als Waffe gegen Menschen einsetzen.

      Wird man deswegen eine davon abschaffen? Wohl kaum, wenn man bedenkt, welche Chancen uns der Schnellkochtopf eröffnet hat.

  1. Das ist wohl nicht der wahre Grund. Ich möchte hier auf die Giralgeldschöpfung und die Mindesteinlage der Banken verweisen. Würden morgen zu viele Menschen ihr Geld in Bargeldform abheben würde die Bank pleite sein.

    • Sie gehören bestimmt zu denen, die sich Bücher ausleihen und die nicht zurück geben?

      Wenn morgen zu viele zum Mond fliegen wollten, wäre die Nasa überlastet. Wahrscheinlich gäb's keinen Joghurt mehr. Und die NPD wäre an der Regierung.

      Das ist nicht das Geld der Bank.

       

       

       

      • Wer redet denn davon das es das Geld der Banken ist? Die Banken könnten wahrscheinlich noch nicht einmal einen Bruchteil der Einlagen auszahlen, weil die Zahlen nur auf Papier stehen. Wäre es so, dass jeder seine Einlagen der Bank entzieht, dann würde sie wohl weißlich in ihren Grundfesten erschüttert werden. Es gibt schon schlaue Leute in dieser Gesellschaft die dann auch noch unter einem wohl klingenden Pseudonym schreiben was auf sie leider nicht zutrifft. Ich meine „hope“ heißt Hoffnung, die sehe ich leider nicht in ihren Ausführungen.

        • Ich hätte mich auch Sven nennen können?

          Ohne die Jünger der Digitaltechnik bräuchten wir uns nicht mit einem Bargeldverbot herumzuschlagen. Ich habe an mehreren Stellen in diesem Forum meine Kritik an der Vernetzung geäußert. Praktisch erkennen sollten Sie selber, daß man mit jedem Post bie Null anfängt. Auf der Stelle herumzutreten, soll die Zukunft sein?

          Außerdem ist es schwer auf nichts eine Antwort zu finden.

           

           

           

           

           

           

           

           

          • Schreib doch noch mehr MÜLL, wenn Du keine Ahnung hast…… HOPE you will start your brain!?!

          • Auch für langsame Denker nochmal:

            Eine Bank benötigt eine gewisse Menge an Kundeneinlagen ( Geld )
            Zur Zeit benötigt sie, um einen Kredit von 100.000 einem Kunden
            zu gewähren, 10 % dieses auszureichenden Kredites also 10.000
            als Einlage anderer Kunden.
            Sie schöpft also 90.000 aus dem Nichts durch einfache Buchung
            der 100.000 ins Soll des Kunden.
            Wenn nun die Eigentümer der 10.000 ihre Knete der Bank entziehen
            ( Konto leerräumen ) Kann die Bank keinerlei Kredite mehr geben.
            Also auch kein Geld mehr aus dem Nichts zaubern.
            Verstanden ? Oder noch immer nicht ?
            Also Konten abräumen und der Spuk des Falschgeldes FIAT ( es werde )
            ist vorbei.

    • Na, klar, dann wären sie pleite. Da sieht man ja, wie gefährlich das alles ist. Was macht  man, bevor die Bank pleite geht? Richtig: man holt  vorher sein Geld. Ich bin dann mal weg….

    • Ich bin froh? Damit Sie froh sein können, müssen alle Internet haben und Digitalgeld in Kauf nehmen? Die Wahrheit ist: Sie sind ein Egoist.

      Wenn es im Internet Wahrheiten zu finden gäbe, würde die Bundesregierung keine 30 Milliarden Euro für den Ausbau hineinpumpen.

       

      • Unbestritten, daß die BRDDRRegierung großes Interesse am Ausbau des Internets hat, die Überwachungsmöglichkeiten sind ja nicht zu unterschätzen. Doch alles hat 2 Seiten! Der Informationsfluß über das Internet ist natürlich der Überwachungspolitik ein Zaunpfahl im Auge. Wo blieben so einige Aufklärungen und Informationen, die über die alten Wege der beherrschten Presse nie zu erhalten wären? Daher muß das Internet ja auch immer stärker überwacht werden.

        Und was das Bargeld betrifft, so ist es nunmal ein weiterer großer Schritt zum totalitären Überwachungssystem. Bald werden Chips, hinter dem Ohr transplantiert, auch keine Utopie mehr sein für das blödel Volk. 

        • Der erste große Schritt war die Vernetzung.

          Zudem benutzen Sie eine kolportierte Parole, hinter der die Bundesregierung ihr Treiben sehr gut verstecken kann.

          Die Gesellschaften Europas verfallen im Gleichschritt mit dem Netzausbau. Unser Nutzen ist nichts gegen den Nutzen, den die Eliten vom Netz haben. Goldgäberstimmung in den Datenbergen – so oder ähnlich lautet eine wiederkehrende Überschrift z.B. im Handelsblatt.

           

           

           

      • Ich bin der Meinung, sie sollten das Netz verlassen, dann wären die die es vernünftig nutzen von ihren qualitativ minderwertigen Kommentaren verschont. Man muss hier keinen beleidigen oder denunzieren, es geht darum sachlich zu bleiben und das Ziel haben sie eindeutig verfehlt.

        • Andere beleidigen (von wegen minderwertige Kommentare – bestimmen Sie was minderwertig ist?) – und dann auch noch zu fordern dies zu unterlassen.

          Sie sind ja ein ganz schlauer …

          • Danke, Ihre Stimme ist mir sehr viel wert.

            Ich befreie Sie davon, alles gutzuheißen, was ich geschrieben habe.

             

        • Ah ja. Und Sie nutzen das sicher vernünftig? Sagen Sie mal was Vernünftiges?

          Sie könnten dem Personenkreis zugerechnet werden, die im Auftrag irgendwelcher NGOs alle angreifen, die das Netz kritisieren?

          Aus der Vernetzung komme ich auch nicht raus, wenn ich es verließe. Das Netz ist raumgreifend und gesellschaftsbestimmend. Mit dem Netz werde ganze Staaten in den Abgrund gemobbt und jeder Bürger wird damit kontrolliert.

          Während der Ochsenstall vorne ausgemistet wird, wird er hinten schon wieder voll gemacht. Das Netz muß weg, zumal es in dieser Form nicht nur dem Völkerrecht entgegen steht, sondern auch der Verfassung.

           

           

           

           

           

           

           

           

           

        • Das Netz muss weg???? Der spinnt doch total und hat keine Ahnung von den Möglichkeiten!!!! Sonst fragen sie einmal einen Prof. Dr. Franz Hörmann oder einen Andreas Popp über die Möglichkeiten die uns UNSER NETZ bietet…. Zu wenig Phantasie oder was ist ihr HOPE(t)PROBLEM?????

  2. Wenn es kein Bargeld gibt, kann der Staat, respektive die Elite, jedem ungeliebten Bürger das Vermögen in einer Sekunde sperren Enteignung nennt man das.Die Gründe, die hier angeführt werden, sind eine Farce.Das ist der Anfang des bargeldlosen Systems Geld wird nicht mehr erarbeitet, sondern in Zukunft zugeteilt. Einheitsgehalt für den Normalbürger. der globale Superstaat definiert die Bedürfnisse des einzelnen. Was das Internet betrifft, wird es jetzt ausgebaut, am Ende folgt die totale Zensur. Obama und andere haben es schon verlautbart. Es wird keine freien internetforen mehr geben, es dient nur der stattlichen Gehirnwäsche. Mafiosi finden auch jetzt in Italien Kanäle, ihr Geld zu transferieren..  , .

  3. Bin schon neugierig auf den kompletten Stromausfall der vielleicht länger dauert als uns lieb ist. Unter anderem, keine bargeldlose zahlungen etc.nichts geht mehr – schöne neue moderne Welt? Ich habe da so meine Zweifel.

  4. interessant, wie dieses Thema aufeinmal von immer mehr Schlafmützen aufgenommen wird. Vor einem Jahr wurde ich im Netz noch für diese Aussage als Spinner bezeichnet.Obwohl das schon vor über 20 Jahren ein Thema war.. Aber da wurde man nur als Verschwörungsspinner bezeichnet.

    Um das aber auch erfolgreich umsetzen zu können braucht es die entsprechende elektronische Technologie und eine garantiert sichere Energieversorgung.

    An beiden wird schon lange gearbeitet. Das was wir in diesem Bereich bewußt vorgesetzt bekommen ist Steinzeit. Wenn die Masse wüßte,wie der gegenwärtige geheime Stand der Entwicklung ist, würden viele vom Glauben abfallen und geschockt sein. 

    Es muß immer der richtige Zeitpunkt zur Einführung kommen. Dann wird es der Masse zu deren angeblichen Vorteil verkauft. Und alle bejubeln es dann.

    Und so wie der Bargeldlose Zahlungsverkehr kommt, kommt  das Chipen und auch ein Verbot für privaten Goldbesitz. Weil jedes einzelne immer die notwendige Folge des Vorausgegangenen ist.

    Aber die lebenslustige dekadente  Masse wird das erst Glauben – wird es auch gar nicht merken – weil künftige Generationen damit aufwachsen. Die älteren Generationen werden ganz einfach als ewige Gestrige und Entwicklungsfeindlich hingestellt.

    Und so nimmt alles seinen geplanten Lauf. Aber hin und wieder kommt es doch anders als gedacht.

    • Du bist sicher kein Spinner und wir sind auch keine Schlafmützen – nur mit den wenigsten Menschen kannst du über diese Themen reden oder schreiben. Die Masse will es einfach nicht wissen- Vogelstraußprinzip- was nicht sein darf, ist nicht – gibt es nicht.

       

       

    • Wie kocht man einen lebenden Frosch?

      Wirft man ihn in heisses Wasser, springt er raus.

      Legt man ihn in kaltes Wasser und erhitzt das Wasser langsam so merkt er es erst wenns zu spät ist.

      Genau das passiert gerade mit den meisten.

      • danke für den lacher!

        ich hab auch einen, ist von einstein:

        "um ein perfektes mitglied einer schafherde zu sein,

        muss man vor allem ein gutes schaf sein!"

        määähhh

         

         

    • Da gibt es noch ganz andere Themen, über die man mit der tumben Masse nicht reden kann. Die ganz harten haben politische Sonderstrafrechtsparagrpahen zum Schutz vor einer echten Diskussion und 70 Jahre Umerziehung tun den Rest. Am Ende können Grüne und SED dann ungestört Zahlungen an Griechenland fordern, weil die Griechen gerade mal wieder Reparationen wollen, basierend auf Luftnummern und erfundenen Ansprüchen. 

       

      Die Liste mit Themen wäre wohl endlos.

      – 9/11, bei der offiziellen Theorie paßt einfach nichts zusammen und das wird als absolute Wahrheit vom System verkauft.

      – Der arabische Frühling, eine "spontane" Erhebung.

      – Libyen / Syrien / Irak / Afghanistan, die neuen Bollwerke der "Demokratie", "Menschenrechte" und eine endlose Erfolgsgeschichte der USA, die nichts mit "The grand Chessboard" zu tun hat.

      – Der IS, ein Monsterlein entstanden ganz ohne Hilfe von "außen" oder Lieferungen aus den USA / Saudi-Arabien.

      – Iranische "Atomwaffen", alle Jahre wieder steht der Iran nur 18 Monate davon entfernt sie zu haben, wenn nicht sofort bombardiert wird.

      – Der Euro, das große "Friedensprojekt", welches uns Wohlstand bringt und alternativlos ist (die Systemmedien fangen gerade ganz leise an zu verkünden, daß die Griechen vielleicht  raus müssen, weil sie im Euro nicht gerettet werden können. Hat man auch schon im Mai 2010 wissen können, nur nicht per Systemhuren).

      – Lebensversicherungsgesellschaften die vor dem Konkurs stehen, konnte man auch seit 2011 wissen und aussteigen, jetzt fängt das Jammern im System an (gestern erst einen Bericht mit einem verschreckten Rentner gesehen).

      – Deutschland, "Alleinschuldiger" an beiden Weltkriegen, "wir" wurde 1945 "befreit", ect. pp. – allein die beiden Weltkriegen würden Bücher nur mit Themen füllen, über die man knicht offen reden kann, wenn man nur etwas mehr Wissen hat, als Guido Knopp zuläßt.

       

      Und Bargeldverbot? Bei mir auf den Schirm gekommen im Zuge Euro"rettung", spätestens. Kopp, EF und JF haben ja genug berichtet, dazu noch reichlich Videos bei Youtube.

       

      • Freut mich zu hören, dass auch andere aufgemerkt haben, man kommt sich ja schon seltsam vor, insbesondere, wenn man peu a peu feststellt wie geklittert MSM und Geschichte sind.

      • Das alles sind Binsenweisheiten, die ein denkender Deutschmichel schon längst hätte wissen können.
        Wie lautete die Aussage fast aller Deutschen nach 1945 ?
        Das haben wir nicht gewußt und bemerkt haben wir auch nichts.
        Wer mehr als 60 Jahre immer den gleichen Dreck wählt uind sich nachher wundert,
        dass man ihm die Gurgel durchschneidet, sieht auch jetzt nicht was mit Deutschland passiert.
        Weiterschlafen bitte. Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen, bitte weitergehen………

  5. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen, an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

    Aus der Offenbarung des Johannes.
    Jetzt wisst ihr wer die Welt regiert und was mit demjenigen passiert der sich chippen lässt.

  6. Das verstehe ich nicht so richtig.

    Wenn nun Jemand nun für  sein Schwarzgeld eine Kalaschnikow kaufen möchte, oder Drogen oder einen Beamten bestechen will, dann soll er es erst einzahlen und dann überweisen???

    Ober denken die Leute die sich diesen Blödsinn einfallen lassen haben, dass mein Klempner dann sagt:

    „Nein um Himmels Willen, dass Sie mich bisher immer schwarz gezahlt haben, war ja in Ordnung, aber jetzt geht das nicht mehr“.

    Steuerhinterziehung war in Ordnungen aber….

    Nein, das geht nicht, ab heute nur noch Rechnung mit Märchensteuer.

    Viele Grüße

    H. J. Weber

     

  7. Wenn das Bargeld verboten wird, kann man davon ausgehen, dass der Bitcoin kurs steigen wird. Alle schwarzmarktgeschäfte werden dann mit bitcoins bezahlt und das ist ein riesen markt.

    • das ende vom bitcoin ist damit schon eingeläutet – oder meinen sie wirklich, man lässt uns eine lücke?

      selbst an die tauschringe will man ran, wo menschen sich gegenseitig helfen, 1 stunde für 1 stunde, fertig! … da fliessen ja keine steuern

      und nun mein ultimativer tipp zum nachmachen: ich bin vor 9 jahren auf eine tropeninsel umgesiedelt, weil es einfach unerträglich wurde, sich von den schlafschafen ständig als verschwörungsspinner beschimpfen zu lassen

      seitdem lebe ich von der hamd in den mund als fast-total-konsum-verzichter – also mich kann das, was da im zuge der NWO abgeht, nicht mehr wirklich jucken

      erst wenn es soweit ist, dass man auch den letzten im urwald ´ne drohne schickt, naja, dann ist es auch für mich aus …

      meine HP z.B.: shumil.npage.de-aus was man alles aussteigen kann

       

      alles liebe!

       

       

  8. Tja, das Problem mit den Schlafschafen. Daran kann man erkennen wie gut die Umerziehung und Propaganda bisher funktioniert hat, ziemlichn gut.
    Seit längerem erlebe ich in meinem Umfeld das auf die Verbreitung der „echten“ Tatsachen nur mit Kopfschütteln, Vogel zeigen, Spinner und Verschwörungstheoretiker reagiert wird.
    Die, die es begriffen haben ducken sich weg. Mit so einer Bereitschaft sich gegen die Verarschung aufzulehnen werden wir die Bargeld lose Zeit noch lange akzeptieren müssen und alles was noch danach geplant ist.
    Den solange die Schafe Ihren Arsch zur Arbeit bewegen, weiterhin konsumieren, brav die Abgaben, Gebühren, Steuern usw. entrichten sind immer noch genügend vorhanden die sich ausbeuten lassen und somit das System am laufen halten.
    Ich hoffe das die Daumenschrauben soweit angezogen werden das der Punkt über schritten wird wo auch der letzte merkt was die Uhr geschlagen hat, leider sind die, die dieses System zu verantworten haben bzw steuern m.M. nach leider zu clever um solch einen Fehler zu begehen.

  9. Leider schläft der größte Teil der Bevölkerung und hat null Ahnung über den tatsächlichen Stand der Dinge.
    Der geringe „Aufgeklärte“ Teil unterteilt sich in „ich weiß was aber duck mich weg“, „jo,ich hab den ungefähren Durchblick aber wo, mit wem und wie mache ich was dagegen“ und der (gefühlt) verschwinden geringe Anteil, weiß und macht.
    So kommen wir aber nicht weiter und werden die Bargeldlose Zeit und was sonst noch so geplant ist ertragen müssen.
    Solange sich die grosse Masse der Bevölkerung brav zur Arbeit geht, Steuern, Abgaben, Gebühren aller Art, Knölllchen, GEZ usw. abdrückt wird das System handlungsfähig bleiben. Wohin das letztendlich führt bleibt der Phantasie jedes einzelnen über lassen aber mir graut es für die Zukunft meiner Kinder.
    Versucht durch die Verweigerung von jedweder Zahlung durch Nutzen sämtlicher gesetzlicher Möglichkeit dem System bzw der Staatssimulation die Grundlage zu entziehen.Das diesbei Steuern u.ä. nicht möglich ist, ist klar aber da wo es geht ist schon ein Anfang. Senkt euren Verbrauch soweit als möglich z.B. Sprit/Spritsteuer, Konsum/Mwst, GEZ und, und, und, das es nicht leicht wird ist nun mal so aber die Alternative?
    Wenn das größere Dimensionen annimmt werden wir eine Ausreisewelle unserer Politikschauspieler erleben.
    Rechnet mal aus wieviel man euch Monat für Monat aus dem Kreuz leiert, Lohn u. Einkommenssteuer, Mwst, Sprit, GEZ, Versicherungssteuer, sämtliche Doppelbesteuerung (Vergnügungs, Salz, Sekt/Schaumweiin, Branntwein usw, usw dann jährliche Abgaben Kfz, Grundstückssteuer, überlegt mal weiter da fallen euch bestimmt noch mehr ein dazu kommen noch Gebühren für Anträge, Schriftstücke von „Ämtern“, „Personalausweis, Reisepass“, Kfz An u.Ab u.Ummeldung, die Liste ist lang. So, wieviel eures unter Einsatz von Zeit und Gesundheit erarbeiteten Geldes verbleibt euch um tatsächlich einen euch gehörenden Wert zu schaffen? Ihr tut was fürs Alter? Wenn man fleissig war und erreicht eine Rente die im versteuerbaren Bereich liegt ist das Kapital was dafür eingesetzt wurde nicht schon mal versteuert worden? Hmm‘.
    Es wird Zeit sich ernsthaft Gedanken zu machen wohin das noch führen soll und vor allem wie andern wir das? Mit Wahlen, die lt. Verfassungsgericht ungültig sind, Verfassungsgericht ohne Verfassung?
    Alles seltsam!

  10. ein kleines beispiel, WIE WEIT 'sie' schon sind:

    man hat den haftpflichtversicherungsbeitrag für hebammen auf 5.000 Euro angehoben – DAS kann sich natürlich (fast) keine der freischaffenden leisten, und somit stirbt der beruf aus

    WARUM?

    weil man hausgeburten nicht KONTROLLIEREN kann – die kinder sollen im KRANKENhaus zur welt kommen … um sie dort in zukunft sofort mit einem chip zu markieren …

    … und wie ich vermute noch aus diesem grund: man wird immer mehr kaiserschnitt anwenden, die problemlose und 'sanfte' geburt – dass man damit psychisch degenerierte menschen schafft, die dann wieder ein leben lang krank sind und pharmaprodukte brauchen, ist ein gewollter nebeneffekt

    so kommt puzzlestein zu puzzlestein, die zusammen ein düsteres bild abgeben …

    puhhh

     

     

     

     

     

  11. Ja, genau so sieht es aus. Ich frage mich nur, ob die Ärzte und Krankenschwestern wirklich mit ihrem Gewissen vereinbaren können, den kleinen Neugeborenen den Chip zu verpassen. Ich hoffe nicht. Wie kann man diesen kleinen unschuldigen Geschöpfen nur so etwas abscheuliches antun. Kaum auf der Welt, schon verschuldet, geimpft und gechipt. Und wenn die Kinder dann mit drei Jahren in den Kindergarten kommen, wartet die Erzieherin schon mit dem "Arztkoffer" für "Doktorspielchen", um die Kinder früh zu sexualisieren. Ist das nicht grausam? Wer sich daran beteiligt ist ein Schwerverbrecher!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here