Parade zum 23. Unabhängigkeitstag der Ukraine in Kiew. Bild: Ukrainisches Präsidialamt

Die Moral der ukrainischen Soldaten ist im Keller. Immer wieder desertieren Zwangseinberufene. Manche wechseln zu den Rebellen, manche versuchen ins Ausland – vornehmlich nach Russland – zu flüchten. Nun hat die ukrainische Regierung Abschussprämien ausgelobt, obwohl sie kaum in der Lage ist, überhaupt den Sold auszubezahlen. Ob dieser Schritt den Kampfgeist stärkt, ist also fraglich.

Von Marco Maier

Im Gegensatz zu den von diversen Oligarchen finanzierten Söldnerbataillonen, die zudem auch vornehmlich politisch motivierte Kämpfer rekrutieren, kämpfen die regulären ukrainischen Truppen mit massiven Problemen in Sachen Kampfmoral. Immer wieder vermelden die Rebellen, dass ganze Kompanien überlaufen – und Russland hat jenen jungen Ukrainern die in den Krieg gegen die Menschen im Südosten ziehen müssten den temporären Aufenthalt im Lande erleichtert. Studieren statt sterben, lautet da die Devise.

Die radikal-nationalistische Führung in Kiew merkt jedoch, wie sie bei der Bevölkerung zunehmend an Boden verliert. Bis auf die radikalisierten Bevölkerungsteile – vor allem im Westen des Landes – scheint keine große Kriegsbegeisterung vorhanden zu sein. Nun sollen Bonuszahlungen in Form von Abschussprämien dafür sorgen, dass zumindest finanzielle Anreize den Kampfgeist heben. 2.400 Euro soll es für einen zerstörten Panzer, 6.000 Euro für ein abgeschossenes Kampfflugzeug geben. Doch die Rebellen besitzen überhaupt keine Kampfjets. Das wird den Soldaten verschwiegen.

Weiters will Kiew den Sold generell anheben. Für jeden Tag im Kampfeinsatz soll es künftig 50 Euro geben. Und das, obwohl die traditionell schlecht bezahlten Soldaten bisher schon oft darüber klagten, dass sie den Sold entweder gar nicht oder viel zu spät erhalten würden. Doch 50 Euro sind in der Ukraine sehr viel Geld. Eine Woche an der Front und man verdient mehr Geld als die meisten Ukrainer überhaupt in einem Monat zur Verfügung haben.

Möglich machen soll dies das frische Geld von den EU-Staaten, dem IWF, den USA und weiteren Kapitalgebern. Das heißt: Mit jedem Kreditpaket das Kiew zur Verfügung gestellt wird, heizt man den Krieg in der Ukraine weiter an. Jeder Euro und jeder Dollar der nach Kiew fließt, kommt nicht der wirtschaftlichen Stabilisierung des maroden Landes zugute, sondern fließt direkt in den Krieg. Dass gerade Deutschland, welches den Satz "Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen" zur Staatsraison machte, nun mit Finanzhilfen für Kiew wieder einmal dafür sorgt, dass tausende Menschen gewaltsam sterben, ist mehr als nur zynisch.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

35 KOMMENTARE

    • Man kann es kaum glauben , wir unterstützen dieses Land , damit es der hungernden Bevölkerung zugute kommt und diese faschistische Regierung will jetzt Kopfgeld Ihren Soldaten für abgeschossene Flugzeuge und Panzer der Ostukraine zahlen ! In diesen Panzern und Flugzeugen sitzen Menschen und das ist Auftragsmord in meinen Augen ! Wann begreift unsere Regierung endlich , das sie mit all Ihren Entscheidungen hier völlig falsch liegen—-sie unterstützen ein faschistisches Regiem , das bereit ist einen Krieg vorzubereiten ! Frau Merkel wird als Bundeskanzlerin zur Verantwortung gezogen werden , da kann dann auch Ihre Freundschaft zur USA nicht mehr helfen !

      • Frau Merkel ist gar keine Bundeskanzlerin, sie ist Geschäftsführerin einer Nicht-Regierungs-Organisation die sich GmbH nennt und mit 25.000 Euro Haftung übernimmt….. wofür soll diese Frau sich denn verantworten?

        Das einzige was ihr wirklich droht ist, das irgendwann ein aufgebrachter Mob ihr habhaft wird und den nächsten Laternenpfal bemüht, vor allem wenn man realisiert das sie offensichtlich eine andere Heimat hat, als das Land derer die sich Germanen nennen.

        https://www.youtube.com/watch?v=kbIA9oRuEeI

        • Bitte nicht persönlich nehmen, aber diese Reichsheini-Sch***e geht mir langsam auf den Wecker. Natürlich kann auch ich mir aus meinem Garten ein eigenes Land machen, Pässe erstellen und Geld drucken. Unbenommen: Das Geld hat sogar – in meinem Reich – Gültigkeit. Ich darf mich dann allerdings nicht wundern, wenn der blaue, oder soagar der weiße Wagen mit dem roten Kreuz kommt. Und die brauchen keine Einreisegenehmigung für mein Reich.
          Ich will das nicht weiter erörtern. Ob Deutschland nun eine GmbH oder doch ein Staat ist, ist völlig egal, weil das Gebilde von außen und von jedem Staat als Staat anerkannt ist.
          Das Video ist trotzdem interessant 🙂

  1. Da wird für ein angeschossenes Flugzeug 6000 EUR geboten, aber Volkswehr hat doch keine Flugzeuge. Verstehe… Malaysia hat noch Welche …

  2. "Jeder Euro und jeder Dollar der nach Kiew fließt, kommt nicht der wirtschaftlichen Stabilisierung des maroden Landes zugute, sondern fließt direkt in den Krieg." Das halte ich rein objektiv für unglaubwürdig, denn eine Kreditvergabe ist immer an einen Zweck gebunden. Wenn der Zweck nicht erfüllt wird, dann kann die Kreditratenzahlung eingestellt werden. Man kann nicht sicherlich nicht verhindern, das signifikante Teile davon in die falschen Taschen fließen, aber zu schreiben "Jeder Euro" macht den Artikel ohne Quellenangabe oder sonstigen belegen weniger glaubwürdig. Nicht das wir uns falsch verstehen, ich lese gerne viele unterschiedliche Meinungen zu schwierigen Themen, aber man kann nicht die eine Seite für Unseriösität verteufeln und auf der anderen Seite leicht widerlegbare Argumente als Aufreger plazieren. Dann lieber neutraler/sachlicher formulieren, als sich angreifbar machen…

    • Die 500 Millionen die Frau Kasner alias Merkel uns klaut oder geklaut hat, werden Kredit genannt, weil das völlig verblödete Volk ja noch gebacken bekommt was ein Kredit und was eine Schenkung ist. Wer tatsächlich glaubt es handelt sich bei der Zahlung um einen Kredit der träumt auch noch von einer friedlichen Lösung in der Ukraine.

      Ukrainer selbst sind da schon viel realistischer:  "Das Schlachten wird beginnen"

      https://www.youtube.com/watch?v=pOwhVl7Hd7M

      wer will Wetten abschliessen das Poroschenko Mitte/Ende März in der Ukraine nichts mehr zu sagen hat !

    • – "Jeder Euro und jeder Dollar der nach Kiew fließt, …. fließt direkt in den Krieg."

      – "…. denn eine Kreditvergabe ist immer an einen Zweck gebunden. Wenn der Zweck nicht erfüllt wird, dann kann die Kreditratenzahlung eingestellt werden."

      Da steht Aussage gegen Aussage, keine kann wirklich nachgewiesen werden. Für was die Ukraine die Kreditgelder im Detail verwendet, entzieht sich der Kenntnis des Lesers. Naheliegende Vermutungen sollten aber geäussert werden dürfen.

      Tatsache ist, das die Ukraine pleite ist, aber fleissig Krieg führt gegen die eigene Bevölkerung im Osten. Einen Krieg, den sie sich gemäss ihrer finanziellen Lage nicht leisten kann. Dass allgemeine Bank- und Kreditregeln schön nach Vertrag eingehalten werden, glaubt heute kein Mensch mehr, sonst müsste nämlich unsere Welt anders aussehen.

  3. Ich habe einen Traum:

    Ein Journalist stellt in einer Livesendung eine Frage an Frau Merkel oder Herrn Steinmeier, z.B.: "Auf welcher rechtlichen Grundlage übergibt die Regierung dreistellige Millionenbeträge an die Kiewer Regierung (da das Land insolvent ist, sind auch Bürgschaften praktisch cash-Zahlungen) aus Steuergeldern, zumal bekannt ist, dass die Gelder für die Vernichtung der eigenen Bevölkerung benutzt werden."

    Ach, was wäre das schön! Mein Land ist mir verd….t fremd (und unheimlich) geworden.

     

     

     

  4. "… von Deutschem Boden …" steht doch im GG. Zumindest gibt es dort den Selbstschutz-§ zum Schutz des GG, wogegen unsere PolitikClowns so unermüdlich verstoßen ("z.B. "Alle Macht geht vom Volke aus…").
    Da ich als Souverän mit Nichten mittels meiner Steuergroschen das Töten Unschuldiger für Nie-Genug-Kriegende finanzieren möchte, wäre es doch an der Zeit, per Einstweiliger Verfügung dem Finanzamtsunternehmen die Steuerforderung aus genau diesem Grund zu untersagen. Hat da schon jemand Erfahrung mit?

    • 2014 habe ich die Zahlung beim Finanzamt verweigert, da ich mich geweigert habe von mir erpresste Steuern mit meiner Unterschrift als Schenkung zu deklarieren.

      Vor einem 1/2 Jahr konnte man das noch hier unter §6 Absatz 2 nachlesen

      § 6 Haftung

      (1) Die Haftung für die Verletzung von Amtspflichten (§ 839 BGB, Artikel 34 GG) wird durch diesen Vertrag und insbesondere § 6 nicht beschränkt. Unbeschränkt haftet die Steuerverwaltung in den Fällen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie nach dem Produkthaftungsgesetz.

      (2) Im Übrigen haftet die Steuerverwaltung nach den gesetzlichen Vorschriften des Schenkungsrechts.

      Quelle: https://www.elster.de/elfo_upd2_lizenz.php?who=20082009

      heute steht da was ganz anderes….. jaja das System reagiert verhältnismäßig flott beim Vernichten von Beweisen seiner eigenen skrupellosen Kriminalität

      Dann haben die Herrschaften mein Konto gesperrt…… ich rein in dieses Finanz(amt) und mit dem Sachbearbeiter tacheles gesprochen…..

      darufhin wurde der eigentlich lächerlichen Betrag gepfändet…… ich wieder rein in diese Firma…….aufgeklärt das ich mit der Geschäftswerdung der Welt nix am Hut habe und sie meinen Namen nicht missbrauchen dürfen……. DER NAME IST DIE FIRMA und da es seit 1982 keine Staatshaftung mehr gibt, jeder dieser Plünderungsgehilfen selbst mit seinem eigenen Vermögen haftet!

      Irgendwas muss ich richtig gemacht haben 9 Tage später war die geplünderte Kohle wieder auf meinem Konto…… BINGO

      Seit dem behandele ich alle und jeden der mir gegenüber unrechtmäßige Forderungen stellt nach den gleichen Kriterien wie dieses Finanz(amt)

      • Moment mal ….

        Das Finanzamt unterscheidet zwischen Schenkung und Poroschenkung. Letzteres ist steuerlich nicht mehr relevant, weil eine Poroschenkung selbst schon eine Steuer(ung) ist
        (ich hoffe, jeder hats verstanden 🙂 )

        Im übrigen – ein wenig OT muss erlaubt sein – denke ich bei Ihrem Beitrag an Bäckereien, die den Tagesüberschuss der (Obdachlosen)Tafel kostenlos überlassen (steuertechnisch also „geschenkt“) haben und dann, man atme 1x tief durch, auf den geschätzten Wert der kostenlosen Hilfsleistungen Mehrwertsteuer bezahlen mußten; die dann per Vollstreckung auch knallhart liquidiert wurde. [Ende OT]

  5. Wenn man an Gott glaubt (obligatorisch für jeden, der an den Teufel glaubt – und das ist aktuell wirklich nicht schwer), darf man erwarten, dass der sogenannte „Westen“ ( also wir alle ) so richtig fett einen aufs Dach kriegen. Und sei es nur für das Zuschauen, die Duldung oder das beidäugig-blinde Bildzeitung lesen, glauben und weiter Merkel-wählen (das wird sich leider auch nie ändern).

    „Der großen Hochmut wird sich legen, wenn unsere Kriecherei sich legt“
    (Gottfried August Bürger)

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    (Napoleon)

    ***

    Hier das Geheimnis des US-Hochmutes: Der aktuelle GOTT heißt Obama
    https://www.youtube.com/watch?v=V2DHR2uDJqA&list=PLqRVG-b6ZpHbd1unvvVy74U26Jzw-k4KG&index=1

  6. Frau Merkel hat übrigens jahrzehntelange diplomatische Aufbauarbeit in Ost-West-Vertrauenbildung in wenigen Monaten kaputt gemacht.
    Das muss man erst mal hinkriegen.

  7. Das nützt denen ja offenkundig alles gar nichts.
    Aktuelle Lage vor Ort (30.01.15)
    Nach kurzer aber sehr erfolgreicher Artillerievorbereitung drang gestern (29.01.15) eine Sturmgruppe der NA (Neurissischen Armee) in Uglegorsk ein. Die Stadt selbst war erstaunlicherweise kaum besetzt (gerade 2 Züge Infantrie und 2 Panzer), und konnte daher problemlos eingenommen werden, und man konnte sich auf die Gegenattacke vorbereiten. Dann wurde eine Falle aufgestellt. Die NA ließ die erste Welle der “Befreier” in die Stadt und umzingelte sie dann. Eine zweite Kolonne wurde durch Raketenbeschuss bei der Ausfahrt aus Debalzewo vernichtet. Danach wurde einfach die erste Kolonne fertiggemacht. Die Säuberung läuft noch, aber ohne Hilfe von außen sind die Kräfte der Nationalgarde chancenlos.

    Rusvesna meldet 13:32, dass in Uglegorsk Straßenkämpfe stattfinden. Um 16:41 wird Information aus ukrainischen Quellen zusammengefasst. Die ukrainische Garnison von Uglegorsk soll eingekesselt sein, eine Truppe, die zu Hilfe kommen sollte, wäre in Debalzewo unter Grad oder Uragan geraten. Eine Quelle im Generalstab soll bestätigt haben, dass Uglegorsk von der DVR kontrolliert wird: “Uglegorsk ist eingenommen. Und das ist im Grunde das Zugehen des Kessels” soll die Quelle gesagt haben. Auch Sementschenko soll die Einnahme von Uglegorsk bestätigt haben, wobei sich einige Stützpunkte noch halten würden.

    Um 16:11 wird gemeldet, dass zwei Blockposten der Ukrainer bei Luganskoje zerstört worden seien. Morgens wären alle drei Panzer, über die das diese Punkte haltende Tschernigow-Bataillon verfügt, zu diesen Posten geschickt worden, die aber schnell außer Gefecht gesetzt wurden. 21 Verletze wären inzwischen in Starobelsk, 5 Gefangene und etwa 20 Tote gäbe es dort.

    Die UK (Ukrainische Armee) haben beim Beschuss von Donezk mal wieder eine Trolleybushaltestelle getroffen, außerdem eine Warteschlange für humanitäre Hilfe. 7 Tote 12 Verletzte werden gemeldet.

    Das einzige, was die UK kaputt schießt, sind eigene Truppenverbände
    Der Bataillonskommandeut des ukrainischen Nazi-Bataillons Asow berichtet, dass sie von ukrainischer Seite beschossen wird, mit Grad, Schmertsch und Granatwerfern, 15-20 mal, bei Stschastje aus Richtung Nowoaidar. Was möglicherweise kein Fehler beim Zielen sein könnte, sondern damit zu tun haben könnte, dass Aidar-Kämpfer das Verteidigungsministerium belagern um gegen einen Beschluss zur Auflösung des Bataillons zu protestieren.

    In Werchnetorezkoje wurden Feuerstellungen der UA und die Basis des Rechten Sektors vollständig zerstört, wurde um 15:08 gemeldet.

  8. @DrVanVoid: Kommentare und Diskussionen mit einem direkten Bezug zu dem konkreten Artikel sind gut und u.U. hilfreich. Alles darüber hinaus könnte den Eindruck erwecken, dass hier übermotiviert einseitig mit unüberprüfbaren Behauptungen eine Meinungmache betrieben wird, also das was man einigen Westlichen Medien vorwirft.

    Allgemeine Meinungen oder andere Berichte gehören nicht in einen Kommentarfeld eines spezifischen Artikels.

    Ich gehöre hier nicht zur Redaktion der Seite und bin nur ein interessierter Leser, der sich wünscht, dass das Contra-Magazin eine unabhängige Platform für unzensierte nachprüfbare Informationen ist und nicht eine einseitige Meinungsbildende Plattform für Missionare wird, denn dann wird Sie keine signifikante Relevanz haben.

    • @Marek danke für dein Feedbak. Ich gehe da auch gerne drauf ein.

      Ich bin eigentlich bestrebt, keine „unüberprüfbaren Behauptungen“ einzustellen. Sehr bestrebt sogar. Wenns zu viel wird – ich selbst schreibe schon so viel – lasse ich die Links aber schon mal weg. Wer Interesse hat, kann immer noch Quellen anfordern, oder eben danach googeln. Ich denke mal, dass ich über Dinge berichte, die einige noch nicht gehört haben. Und wenn man davon weiß, kann man das auch überprüfen, sprich Google befragen.

      Die Dinge, über die ich schreibe, kann ich insoweit nachweisen, als dass es immer Quellen gibt. Außer z.B. der Tag im Feb. 2014 mit dem Livestream, von dem ich schrieb, das war selbst erlebt. Aber auch zu diesem Bericht gibt es mittlerweile jede Menge Informationen, die ALLES, was ich behauptet habe, von Dritter Seite bestätigen.

      Ja, übermotiviert, das kann sein. Aber meine Ansicht nach gibt es schon viel zu viele Leute, denen das Gegenteil vorgeworfen wird. Um des Frieden willens – und dazu gehört aufzuzeigen, WER den Frieden stört – kann es doch gar keine Übermotivation geben. Ansonsten, wenn das jemand bezweifelt, kann er sich ggf. vom Gegenteil überzeugen, wenn der Frieden abhanden gekommen ist. Die Abwesenheit von Frieden nennt sich in allen Fällen Krieg. Und so mancher, der einen Krieg miterlebt hat wünscht sich vielleicht, dass die Menschen, die das zuließen, indem sie gleichgültig waren, motivierter gewesen wären. Ich denke, du verstehst mich.

      Wie Millionen andere Deutsch kann auch ich da sitzen, dem Fernsehen glauben, mich nicht in fremder Leute Dinge einmischen und schlicht und einfach ein „guter Bürger“ sein. Doch irgendwie geht das nicht, weil mir immer neue unglaubliche Dinge a) entweder selbst passieren oder b) über den Weg laufen,
      z.B. gerade das hier.
      https://www.youtube.com/watch?v=rVRi7vHjDyY

      Vielleicht hast du recht und das ganze (z.B. was sich in der Ukraine abspielt) ist ein reines Theaterstück, was die Zuschauer in Ruhe betrachten wollen. Dann hättest du recht, und ich habe es wirklich nicht verstanden.

      • …und NEIN, ich kann nicht beweisen, dass der Video echt ist, das ist einfach so wie bei vielen oder sogar allen Dingen im Internet.

        • Danke. Ich finde eure Seite ebenfalls sehr bereichernd. 🙂

          Ich weiß, dass ich ab und zu über das Ziel hinausgehe. Mit „übermotiviert“ und Vorwurf des „spezifischen Artikels“ (auf deutsch: OT) hat Marek in gewissem Sinne recht. Das gilt aber nicht für den Vorwurf „unüberprüfbarer Behauptungen“ und schon gar nicht im Vergleich mit den MSM. Alles, was ich schreibe, ist überprüfbar, auch wenn man die Quellen ab einer bestimmten tiefe nicht mehr überprüfen kann. Das gilt aber für alles, auch für Bücher.

          Das Thema Ukraine ist extrem schnelllebig. Wenn die einschlägigen alternativen Medien (andere lese ich zum Thema gar nicht mehr, und kann ich auch niemandem empfehlen) einen Artikel bringen, ist die Lage vor Ort oft schon verändert. Das gilt z.B. auch – obwohl ich das nicht verstehe – für RTdeutsch. So wird – zwecks Information – dieselbe in irgendeinen Artikel (weil nichts geeigneteres da ist) rein geschoben, wodurch natürlich ein gewisser, aber nicht sehr großer Inhalt OT-Kommentare entsteht.

          Da hat Marek also recht. Aber die andere Seite muss man auch sehen: So hat der interessierte Leser Infos, die woanders erst später kommen und oft, wenn sie schon veraltet sind. Letzteres liegt wohl auch daran, dass i.d. Ukraine Krieg ist, und man im Kampgebiet keine Reporter vermuten darf, die sich freiwillig die Kugeln um die Ohren fliegen lassen. So verückt ist keiner, und daher gibt es auch keine „tagesfrischen“ Infos bzw. man muss sehr tief graben, um überhaupt welche zu finden und muss dann noch Spreu von Weizen trennen, sprich zwischen Info und Propaganda unterscheiden. Keine angenehme Aufgabe.

          Ich habe eine kleinen aber feinen Blog gefunden, der direkt von den Frontlinien berichtet, in recht gutes Deutsch übersetzt wird und das wichigste: noch nicht von linksgrünen Berufsterroristen angefressen wird. Da letzteres der Erfahrung nach nie lange so bleibt – dann kommen die auf debilen Terror gebürsteten Berufsmobber und kotzen ins Kommentarfeld – bin ich schon mal geneigt, die dort gefundenen Infos nicht zu verlinken, sondern die originären (ukrainischen) Quellen anzugeben; was ja im Prinzip dasselbe ist, nur eben nicht auf deutsch.

          So das wollte ich nur mal geschrieben haben. Macht weiter so mit eurem Magazin, ihr seid auf dem richtigen Weg.

          • PS: Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Berufsmobber linksgrünes Gedankengut in sich tragen. Das gute ist, dass man diese Art Lebewesen IMMER regelmäßig an der Ausdrucksweise erkennt: Sie können nicht schreiben, ohne andere zu beleidigen.

        • @Marco und @DrVanVoid:
          Ich denke wir sind alle etwas verärgert, dass die Welt etwas anders ist, als sie vorgibt zu sein, insofern kann ich einen gewissen Verdruss und Zuspitzung in Artikeln und Kommentaren verstehen. Ich vermute, das der Anteil an Menschen der für eine echte Demokratie und mehr Ehrlichkeit insbesondere im deutsch-sprachigem Raum groß ist. Deshalb glaube ich wäre es gut, wenn sich Medien (z.B. auch das Contra-Magazin) darauf besinnen einen möglichst präzisen und vorurteilsfreien Ton mit möglichst hilfreichen Quellenangaben zu praktizieren. Dies würde das Vertrauen vieler Menschen gewinnen und somit ein fundamental unterlegtes Wachstum der Leserschaft und der Verbreitung dieser Informationen ermöglichen. Denn Kritiker anderer Meinungen tendieren dazu Diskussionen mit "Verschwörungstheorien" zu diskreditieren und zu beenden. Insofern denke ich ich es nur möglich, gegen eine solche große unsachliche Abwehrreaktion nur mit sachlichen objektiven Argumenten zu begegnen. Alles andere wird prinzipiell der populistischen, verschwörungstheoretischen Blog-Landschaft im Netz zugeordnet. Selbst dann wenn es nicht stimmt …

  9. "Ukraine: Der Westen zahlt für Abschussprämien", sprich übernimmt amerikanische Kriegs-Methoden, um den Osten der Ukraine platt zu machen. Und ganz Europa schaut hier kritiklos zu!

    Was vom amerikanisch gesteuerten Militär zu halten ist, zeigt der jüngst veröffentlichte Folterbericht der CIA. Darüber müsste ein einziger Aufschrei um den Globus gehen – und zwar nicht nur wegen den unerträglich grausamen Foltermethoden, sondern auch wegen der permanenten Falsch-Informationen der USA an die globalen Bevölkerungen. Die Verantwortlichen gehören vor ein Kriegsgericht gestellt und abgeurteilt! Die Abschussprämien vervollständigen nur das Bild der Grausamkeiten von dieser Seite. Was die 500 US-Söldner in der Ukraine machen, kann man einem Presseartikel entnehmen:

    Ukraine: Ehemaliger Söldner von Blackwater vermietet Lizenz zum Töten
    http://www.neopresse.com/politik/ukraine-ehemaliger-soeldner-von-blackwater-vermietet-lizenz-zum-toeten/

    World Bank Whistleblower Reveals How The Global Elite Rules The World
    http://www.globalresearch.ca/world-bank-whistleblower-reveals-how-the-global-elite-rule-the-world/5353130

     

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here