Mittlerweile hört man in verschiedenen Medien und Blogs, dass Twitter gegen Facebook nachrüstet. Seit geraumer Zeit ist bemerkbar, wie die deutsche Community in Twitter stetig wächst. Internationale Unternehmen, Blogger und Nachrichtenagenturen haben ihren Fokus angesichts der Multiplikatorwirkung bereits auf Twitter gerichtet. Obwohl sich die Twitter-Aktie im Sinkflug befindet, sieht die Realität in Sachen User ganz anderes aus: Twitter verzeichnet immer mehr Mitglieder in den eigenen Reihen und bietet Facebook die Stirn.

Ein Gastartikel von David Demeter

Mitgliederzuwachs bei Twitter

Facebook laufen die Jugendlichen davon, im Gegensatz dazu sind Twitter und Instagram sehr beliebt bei den Jungen, welche sich dann auch dort ein Profil zulegen. Der Grund dafür ist, dass sogar die Eltern der Jugendlichen Facebook nutzen und somit gilt dieses Social Network als uncool für die Zielgruppe für Nutzer von 13 bis 24 Jahren. Trotz der vielen Anmeldungen durch ältere Personen bei Facebook, ist ein starker Rückgang bei den Mitglieder in der USA zu verzeichnen. Bei Twitter hingegen steigen die Mitgliederzahlen. Twitter hat noch sehr viel Ausbaupotential und das nicht nur in der USA, sondern weltweit.

Warum Facebook WhatsApp und Instagram kaufte

Der Kauf von WhatsApp und Instagram kann als Schadensbegrenzung betrachtet werden. Da viele Jugendliche diese Dienste nutzen und Facebook den Rücken zukehren, hat Facebook fast keine andere Wahl gehabt als diese zwei Dienste aufzukaufen um das Kopfzerbrechen zu minimieren. Somit sichert sich Facebook weiterhin seine Monopol-Stellung.

Wird Twitter wie Facebook?

Oft kann man in verschiedenen Foren nachlesen, viele User wären der Meinung Twitter würde immer mehr zu Facebook mutieren. Sieht man sich jedoch Twitter und Facebook genau an, wird schnell klar dass es sich um zwei verschiedene Welten handelt. Twitter versucht zwar gleiche Funktionen wie in Facebook anzubieten, dies heißt aber noch lange nicht dass es sich an Facebook angleicht.

Loading...

Datenschutz

Ebenfalls ein Grund für den Mitgliederrückgang bei Facebook ist, dass der Datenschutz nicht gegeben ist. Oft wird das eigene Surfverhalten wie auch Interessen analysiert und ausgewertet. Man bekommt dann Informationen in der "Timeline" vorgesetzt, bei denen Facebook der Meinung ist das diese relevant für einen sein könnten. Bevor man sich über die Social Media Dienste aufregt, sollte man sich ein paar Minuten Zeit nehmen und die AGBs mal durchlesen denen man zugestimmt hat.

Facebook Nutzungsbedingungen

Twitter Nutzungsbedingungen

Reichweite der Beiträge

Viele Webseitenbetreiber und Nachrichtenportale klagen darüber, dass in Facebook die Reichweite zurück geht. Der einzige Ausweg um die Reichweite bei Facebook zu erhöhen ist, Werbung zu schalten. Besonders aus diesen Gründen ist Facebook für kleine und mittlere Betriebe uninteressant. Die Viralität der Beiträge nimmt immer mehr ab.

In Twitter hingegen ist die Viralität noch gegeben. Voraussetzung ist, dass man natürlich die entsprechende Zielgruppe hat die einem folgt. Ebenfalls ein Vorteil von Twitter ist, dass es von seinen Mitgliedern gerne auch als Suchmaschine genutzt wird, da die Beiträge oft aktueller sind als bei Google.

Fazit

Wir selbst können auch bestätigen, dass sehr viele Besucher von Twitter aus auf unsere Contra-Magazin Webseite kommen. Obwohl Facebook den Löwenanteil in unserer Statistik bildet, steht Twitter Facebook in nichts nach. Das österreichische Männermagazin "Der neue Mann" hat zu diesem Thema einen ausführlichen Bericht mit dem Titel: "Twitter: Die neue Übermacht in den Social Media" veröffentlicht, in dem sogar Twitter Facebook in der Besucherstatistik der Webseite überholt hat.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Mit meinem Mode-Blog erreiche ich seit ca. 6 Monate in Twitter mehr Besucher als in Facebook. Obwohl meine Fanbase immer größer wird, sinkt die Beitragsreichweite. Ich denke wenn Facebook so weiter macht, werden sich sehr viele Unternehmen aus Facebook verabschieden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here