Zwei der Attentäter auf die Redaktion von Charlie Hebdo. Bild: Youtube / Euronews

Die Gerüchte um eine False-Flag-Operation beim Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo mehren sich. Grund dafür ist unter anderem auch der Umstand, dass in einem der Fluchtwagen eine Identitätskarte (entspricht dem deutschen Personalausweis) eines der mutmaßlichen Attentäter gefunden wurde. An Indizien mangelt es derzeit jedenfalls nicht.

Von Marco Maier

Bei der Untersuchung des ersten Fluchtwagens, einem Citroen C3, soll die französische Polizei einen Ausweis gefunden haben, wie die französische Zeitung "Le Point" berichtet. Nun sollen die Attentäter namentlich bekannt sein. Bei den drei Verdächtigen soll es sich nach Angaben französischer Behörden um Saïd Kouachi (32), Cherif Kouachi (34) und Hamyd Mourad (18). Einer von ihnen wurde beim Zugriff der Polizei getötet, die beiden anderen verhaftet.

Angeblich sollen die Verdächtigen Verbindungen zu einer jemenitischen Terrororganisation haben. Selbst eine Nähe zur al-Quaida wurde schon lanciert. Cherif Kouachi selbst wurde 2008 zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt, weil er dabei half, Kämpfer in den Irak zu schleusen. Augenzeugenberichten zufolge sollen neben den Rufen "Allah ist Groß" und "Wir haben den Propheten gerächt" auch Worte gefallen sein, wonach sie zur al-Quaida gehören würden.

Betrachtet man sich die ganze Situation, so ergibt sich ein Bild, welches geradezu nach einer False-Flag-Operation schreit. Denn: welcher Terrorist lässt in seinem Fluchtfahrzeug schon seinen Ausweis liegen, mit dem er eindeutig identifiziert werden kann? Schon bei den Anschlägen in New York am 11. September 2001 tauchte in den Trümmern der Ausweis eines der mutmaßlichen Attentäters auf. Zudem zeigt es sich, dass offenbar nur die überlebende (am Leben gelassene?) Zeichnerin Corinne Rey hörte, wie die Zugehörigkeit zur al-Quaida angesprochen wurde.

Interessant ist hierbei auch, dass man schon wenige Minuten nach dem Anschlag – wie schon am 11. September 2001 – gleich radikale Muslime als Täter ausmachte, obwohl eigentlich "jeder Trottel" in perfektem Französisch (!) die obigen Sätze hätte brüllen können. Will man hiermit versuchen, die in vielen Ländern ohnehin schon latent vorhandene antimuslimische Stimmung hochzukochen? Immerhin stellt die islamische Welt seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion den Hauptfeind der US-geführten "westlichen Welt" dar.

Eine weitere Theorie bringt den türkischen Geheimdienst ins Spiel. Demnach soll die Redaktion aufgrund ihrer Solidarität mit der kurdischen PKK die aufgrund der Vorgehensweise in vielen Ländern als terroristische Organisation gilt, ins Visier des türkischen Geheimdienstes geraten sein. Der Bezug zu den islamkritischen Karikaturen soll dieser Theorie nach nur ein Vorwand gewesen sein. Nun wollen die PKK-Anhänger – darunter auch welche aus Deutschland – am 10. Januar eine Demonstration in Paris abhalten.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

130 KOMMENTARE

        • "somit bei sonneneinstrahlung bzw. je nach winkel wirken sie weiß oder eben schwarz…."

          Sehr gut erkannt. Genau so ist es. Na ja, manchen fehlt der Hirnschmalz um das zu erkennen. Wo man das Auto von oben sieht spiegelt sich der weiße bedeckte Himmel und beim Seitenbild spiegelt sich der dunkle Asphalt im unteren Teil so daß der Spiegel Schwarz wirkt.

          Diese False-Flag-Spinner haben doch alle einen an der Waffel.

      • Unterdessen wurden die Bilder ausgetauscht, so dass man keine zwei Autos mehr zum Vergleichen sehen kann. Warum wohl??? Vor Angst, die Leser könnten noch mehr sehen???

    • Machen Sie sich um dei Zukunft Ihrer Familie in Europa sorgen!!!!

       

      So meine Damen und Herren ist unsere heutige Welt und so werden Schaffe zur schlachbank geführt.

      Ziel ist es: auch in Europa einen Patriot-Akt einzuführen, nach dem aufdecken der NSA Affäre in Deutschland ist einigen klar geworden das sich die meisten Europär das nicht gefallen lassen würden. Also brauchen wir härtere Gesetze gegen den Terror.

      Gegen dem Terror…. ist euch klar das es hier nie ein Ende gibt, anders als durch einen Krieg gibt es hier nie einen Sieg. Den sobald du um etwas kämfst und wiederstand leistest und sei es um Frieden von mir aus, bist DU rein juristisch gesehen ein Terrorist. Die USA feiert jedes Jahr den Unabhängigkeitstag, die Sieger von damals, bewaffnete Menschen die etwas verändern wollten in ihrem auf ihrem Land sind nach heutiger Gesetzeslage Terrorist!!!

      So meine Damen und Herren ist unsere heutige Welt und so werden Schaffe zur schlachbank geführt. 

  1. Das wird noch zu Bürgerkriegs ähnlichen Zuständen in Europa führen. Der Islam hat in Europa bisher nur Ärger verursacht. Was nicht passt, passt nicht.

  2. Die Kurden demonstrieren in Paris wegen den drei ermordeten kurdischen Frauen. Am 9. Januar jährt sich das Attentat. Der türkische Geheimdienst war es höchstwahrscheinlich. Deswegen gehen die Kurden demonstrieren.

  3. Frage: Warum sehen die beiden wie pummelige Michellinmännchen aus?

    Antwort: Weil sie unter ihrer Kleidung ballistische Schutzausrüstung tragen.

    Frage: Warum tragen sie Skimasken und haben aber ihre Ausweise dabei, von denen sie auch noch einen im Fluchtwagen "vergessen"?

    Antwort: Hier riechts nach Gladio.

    Frage: Warum tragen sie vollautomatische Waffen, schiessen aber nur im einzelfeuer Modus?

    Antwort: Weil das sehr gute Schützen, also Profis, so tun.

    Frage: Warum haben sie in der Redaktion gezielt die Redakteure und Zeichner erschossen, die angestellten Verwaltungsmitarbeiter aber nur verletzt?

    Antwort: Nee, die Antwort ist mir zu menschenverachtend.

    Frage: Warum hat der Beifahrer noch die Ruhe, den aus dem Wagen gefallenen Turnschuh aufzuheben?

    Antwort: Weil die beiden wohl wussten das jegliche Polizei noch weit weg ist?

    Übrigens ist der Augenzeuge, welcher das Video gemacht hat, ein ganz interessanter Typ Mensch. In einem Interview erzählt er das er Schüsse von der Straße gehört habe und daraufhin aufs Dach gelaufen sei. Macht das hier noch jemand so? Wenn auf der Straße vorm Haus Krach zu hören ist, geht man nicht ans Fenster sondern läuft aufs Dach?

    • Dazu noch, wenn jemand am Kopf ein Kugel bekommt, dann schägt der Kopt aus und Blutt fliesst, was nicht sichtbar ist. Einzig der Schuss schlägt auf den Boden!! Und dann fahren sie noch wie zum Einkaufen, das soll ECHT sein??

    • Man sieht doch, dass der nicht auf'm Dach war. Da ist eine Pflanze im Video zu sehen, die sicher auf'm Fensterstock steht und nicht auf dem Dach. Alle Videos, die ich vom Dach gesehen habe, haben keine solche Pflanzen gezeigt.

  4. "Bei den drei Verdächtigen soll es sich nach Angaben französischer Behörden um Saïd Kouachi (32), Cherif Kouachi (34) und Hamyd Mourad (18). Einer von ihnen wurde beim Zugriff der Polizei getötet, die beiden anderen verhaftet."

     

    Woher stammt den diese Info? Die Kouachi Brüder sind weder verhaftet noch getötet worden. Lt. Medienberichten werden sie immer noch gesucht.

     

      • Klar wurden sie getötet. Haben ich vorher schon vermutet. Sie hätten doch sonst ausgesagt, dass sie mit dem Attentat nichts zu tun haben 😉

        (Sorry Leute, ich weiß dass das einige nervt, wenn man so tut, als wüsste man Dinge, die man (aktuell) noch gar nicht wissen kann). Aber ich habe einfach genug von den dauernden Lügen.
        WIR SIND KEINE IDIOTEN!

        Und nochwas, von wegen V.“theorie“. In einem exclusiven Fall war ich dabei und weiß von den Lügen.
        http://www.althand.de/polsprech.html
        Und das war nur ein Kaff in der Provinz. Die tote Frau hatte DIE POLIZEI zu verantworten!

        Und das war noch nicht mal der einzige Tote, den diese Polizei zu verantworten hat: Jahre zuvor hatten die Ordnungshüter einen Überfahrenen nachts an der Unfallstelle „vergessen“. Sie haben ihn liegenlassen! Der Mann lag nur wenige Meter neben dem Auto. Es war zwar dunkel, aber dort stand eine Straßenlampe. Der Unfall wurde abgewickelt samt Auto abschleppen, während ich mit den Hunden im Feld war (also in ca. 15 Minuten). Als ich zurückkam, war die Unfallstelle bereits wieder dunkel (der Grund übrigens, dass ich nicht nachgesehen habe, „konnte ja nicht viel passiert sein“…dachte ich!).

        Am nächsten Tag fand ein Spaziergänger das Unfallopfer, TOT! Die Leute in der Straße berichteten, der Fahrer hätte geschrien: „ich habe einen überfahren, ich habe einen überfahren“. Das wurde ignoriert! Später wurde die Familie des überfahrenen jungen Mannes von der Ortspolizei terrorisiert. Die Frau hat geweint, als sie mir die Geschichte erzählt hat.

        …als die Polizei zum zweiten Mal da war, um den Toten abzuholen, lies der Notarzt zwei blutverschmierte AIDS-Handschuhe auf dem Gehweg liegen. und nochwas: Kinder haben mit den Handschuhe gespielt!!!

        Und noch lange kein Ende dieser Geschichte. Als ich die Presse verständigte (was ich mir – aus gutem Grund – dreimal überlegt habe), hatte ich stattdessen die übelstgelaunte POLIZEI im Haus. Und zwar nicht als Zeuge!

        DAS IST DEUTSCHLAND. Ich lebe noch, und bin noch frei. Aber das unsichtbare Fadenkreuz schmückt seitdem meinen Rücken. Egal.

        So, Ende OT. Ich wollte das nur mal schreiben, um die vielen wirren Verunsicherung auszuräumen, die (wahrscheinlich von moralisch verwarzten Grünen und Linken) in dieses und ähnliche Themen eingeworfen werden, um „innere Unruhe“ zu stiften. Kaum eine VT ist so schlimm wie die dahinterstehende Wahrheit. Und das sage ich nicht, weil ich ein „Spinner“ bin, sondern weil ich bei zu vielen Anlässen Augenzeuge war, als dass ich mich noch mit den Lügen von linksgrünen Stimmungsmachern abgeben würde.

  5. Es ist schon sehr eigenartig und anscheinen schon Methode, dass Terroristen ausgerechnet am Tatort ihren Ausweis verlieren. Ich frage mich, warum ein Terrorist bei einem solchen Anschlag seinen Ausweis aus seiner Tasche nehmen sollte, wollte er sich der Polizei gegenüber tatsächlich ausweisen? Denn nur dazu wird ein Ausweis benötigt. Das halte ich doch für eine sehr gewagte Therorie. Noch was: Auf dem Video sind 2 Täter zu sehen, von Denen Einer durch die geöffnete Fahrer-Türe auf der Fahrerseite einsteigt. Wie kann dann ein dritter Täter der Fahrer gerwesen sein, ein Fahrer sitzt in der Regel doch am Steuer? Saßen diese Täter dann zu zweit am Lenkrad? 

    • Was soll daran merkwürdig sein? Ausweise sind aus einem ganz besonderen STOFF! Man verliert sie nicht nur und sie werden gefunden und helfen der "JUSTIZ", sie sind quasi unzerstörbar. Wie die Ausweise der Islamisten beim 9/11, die unbeschadet in den Trümmern der WTC gefunden und auch im Tatfahrzeig vergessen wurden.

    • Das mit dem Ausweis ist zwar recht dumm, das der wirklich im Auto gelandet ist aber die Erklärung, warum sie einen dabei gehabt haben lässt sich meiner Meinung nach simple erklären. Wenn sie von einer Polizeistreife angehalten werden sollten (soll vorkommen) oder irgendwie anderweitig die Gefahr besteht wegen einer Lappalie wie fehlendem Ausweis bereits vorher aufzufliegen, wäre das noch "ärgerlicher" für die Attentäter, da sie ihren Plan nicht umsetzen können. So waren sie vorbereitet auf derartige Situationen aber haben eben dann einen Fehler gemacht. Ich weiß, das ist jetzt gegen Verschwörungstheorien aber es kann ja auch mal ganz einfach sein 🙂

        • Die einfachste Erklärung in diesem Fall ist, dass auch für Terroristen eine solche Aktion nicht alltäglich ist, und dass der Ausweis deshalb einfach aus der Tasche gefallen ist in der Aufregung vor dem Anschlag. Zudem wollten die Terroristen ja, dass die Öffentlichkeit erfährt, wer sie sind, sie hatten nicht vor, das Massaker zu überleben. Schließlich warten ja unzählige Jungfrauen in ihrem Himmel auf sie. Freundet euch mit dem Gedanken an, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass die Anschläge nicht von den Illuminati geplant waren, sondern ganz einfach von den radikalisierten Islamisten, ganz ohne Verschwörung.

      • man oh man.

        ich fahre in schutzausrüstung, panzerweste, maschinenpistole und sturmhaube auf dem kopf in der gegend rum und werde dann sicherlich bei einer polizeikontrolle anhalten um meinen ausweis( id-karte) zu zeigen.keine ahnung auf welchem planeten du lebst, auf der erde sicher nicht. oder glaubst du die brüder ziehen jedes mal wenn sie ins auto steigen alles wieder aus und verstecken ihre maschinenpistolen um dann alles wieder anzuziehen bevor sie aussteigen????????????

        ich trinke auch gerne bier, aber sicher nicht schon mittags um 13:53 uhr.

         

      • @Major
        „Wenn sie von einer Polizeistreife angehalten werden sollten (soll vorkommen) “ 😉

        Wie geil ist das denn?

        Polizist: „Ziehen Sie bitte mal Ihre Maske ab, damit ich Ihr Gesicht mit dem Ausweis vergleichen kann“
        ….
        „Danke schön, und Gute Fahrt noch. Ach ja: Legen Sie Ihre Maschinenpistole besser hinten ab, nicht dass noch was passiert. Beide Hände gehören ans Lenkrad“

  6. Komisch, die Drei hätten auch Bönhardt, Mundlos und Tzschäpe heisen können. Bönh. und Mundl. müssen sich ja auch erst erschossen haben und danach das Wohnmobil angezündet haben. (da keine Rußpartikel in den Lungen gefunden werden konnten) Wie sich offensichtlich die Bilder gleichen!

  7. Warum er seine ID-Karte im Wagen vergessen hat? Auch Terroristen machen Fehler!

     

    Man kann sich eine False-Flag auch herbei rerden.

    • auffällig finde ich es schon vor allem wenn man bedenkt wie millitärisch proffesionell sonst alles aubgelaufen ist.  Es zwar richtig ist das Fehler passieren können aber das hier ist schon ein saudummer Fehler der zu häufig bei Anschlägen passiert als das es Zufall sein kann.

      S

      • Kann mir bitte mal einer die allerwichtigste Frage beantworten, wozu ein Mehrfachmörder zu einer solchen Tat seinen Ausweis mitnehmen soll??

        • Hm… als Terrorist fahre ich natürlich die nächsten 3 Tage voll vermummt durch die Gegend und habe natürlich KEINEN Ausweis dabei, damit ich mich bei eventuellen Straßensperren NICHT ausweisen kann.
          Wäre es bei einer False Flag nicht sinniger DNA im Fahrzeug zu finden als einen Ausweis? … Auch Terroristen sind nur Deppen … grundsätzlich!

  8. Antworten für die Hintergründe einer "False Flag", Gladio Aktion findet man durch die Analyse vergangener belegter Gladio Aktionen. Kuba-Italien-Griechenland-Deutschland-Frankreich, alle diese Gladio-Anschläge hatten sehr konkrete politische Veränderungen zum Ziel. Das betroffene Land wurde durch die aktuelle politischen Gegebheiten jeweils als Bedrohung für das westliche Militärbündnis empfunden. 

    Kuba ==> Bedrohung durch russische Raketenabschuss-Stationen.

    Italien ==> die kommunistischen Kräfte, die traditionell in Italien stark vertreten waren, gefährdeten die europäische Bindung an die USA.

    Griechenland ==> der damalige Staatspräsident.     weigerte sich die griechischen Erdöl-/Erdgas Vorkommen zu privatisieren und an US-Unternehmen zu verkaufen. 2012 wurden ausländische Geheimdienste sogar der Vorbereitung und Teilnahme an einem Mordanschlag auf den griechischem Präsidenten von einem griechischen Gericht für schuldig gesprochen.

    Frankreich ==> De Gaulle wollte in den 60er Jahren  die Nato verlassen, das französische Gold zurück aus den USA holen.

    Deutschland ==> Die Sowjetunion erhöhte 1980 das Bedrohungsszenario für die NATO mit dem Einmarsch in Afghanistan. Die deutsche Friedenspolitik in Richtung Osten störte die US Politik der Stärke. Deutschland sollte in Richtung Nati-Doppelbeschluss gebracht werden. Auch der Kanzlerkandidat Strauss  sollte zum Wahlsieg gepusht werden.

    Frankreich heute ==> Hollande hat sich mehrfach als ein schwaches Bündnismitglied innerhalb der EU, als auch der NATO Politik gegen Russland gezeigt! Flugzeugträger Deal mit RU, er befürwortet öffentlich den Abbau der Sanktionen gegenüber RU

    usw.

     #gladio #staybehind 
    http://t.co/erGULMWtk0

  9. Überall wachsen schon wieder die Verschwörungstheorien. Da will ich meinen Senf auch dazugeben.

    Also: Ich habe einen der ersten Clips runtergeladen und die Szene, wo der am Boden Liegende erschossen wird, vergrößert und in Zeitlupe in YT wieder eingestellt. Und warum geht die Kugel daneben?

    https://www.youtube.com/watch?v=raZZU0ROcdQ

    Der Lauf der Waffe zeigt übrigens sehr wohl auf den Kopf und nicht dorthin, wo der Einschlag (aufwirbelnder Staub) zu sein scheint. Da nur ein Knall zu hören ist, kann man überlegen, ob der nur seine Waffe auf den Kopf gehalten hat und ein anderer Schütze hat (daneben) geschossen. Andererseits gibt es auch keine Blutspritzer – bei einer Waffe dieses Formats und der geringen Entfernung fast unmöglich.

    Fazit in meinen Augen: Alles wieder mal großes Kino => cui bono

    • @DrVanVoid

      Ich rate mal: Der Einzige mit scharfe Munition war der mit dem weißen Kleckerlätzchen um den Hals, um beachtet zu werden?!

      • @merxdunix Sie gelten im Kollegenkreis als sprachlich sehr gewandt. Wie also dürfen wir Ihre „Kleckerlätzchensprache“ verstehen?

        Ich meine, ich bin ein einfacher Mensch, und der erfahrene Bauer erkennt seine Schweine am Gang – sagt man ja so (dass kein pfiffiger Bauer die komplette Ernte verkauft, sondern einen Teil als Saatgut zurückbehält, brauchen Sie uns jetzt aber bitte nicht zu erzählen…das interessiert hier wirklich keinen).

        Wenn „Kolleege“ aber noch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern möchte, dann zu den Motiven, was die die Unrechten (also die Linken) bewegt zu glauben, dass sie hier gehört werden wollen 😀

    • Da spricht wohl ein Ballistikexperte oder doch jemand der sein Halbwissen als Rechtfertigung seiner subtilen Vorurteile missbraucht?

      • @mcbain Hunden und Unrechten (also Linken) gegenüber gebe ich eigentlich nur einfache, leicht verständliche Kommandos. Bei Ihnen mache ich eine Ausnahme und erkläre. Hören Sie also bitte zu!

        Also: Man braucht vorliegend kein „Balistikexperte“ zu sein, um die Funktion seiner Augen zu verstehen und bestimmungtsgemäß einzusetzen. Dass man durch die praktische Anwendung des Begriffes „Sehen“ zum Nazi wird (das dürfte das nächste sein, was Ihre Fantasie „entdeckt“, nicht wahr), ist weniger der Natur einer „subtilen“ Sache geschuldet, sondern obliegt Ihnen selbst. Auf deutsch: Wenn Ihnen die Antwort nicht passt, arbeiten Sie an sich.

        • Sie berufen sich hier auf ihre Fährigkeit, zu sehen bzw. die Funktion Ihrer Augen. Scheinbar fehlt Ihnen aber das nötige Urteilsvermögen, um die dadurch gesammelten Informationen ausreichend verarbeiten zu können. Sie machen bei der Verarbeitung der Daten nämlich 2 entscheidende Fehler:

          1. machen Sie für den aufwirbelnden Staub den Einschlag eines Geschosses verantwortlich
          2. bilden Sie sich ein, das Opfer wurde in den Kopf getroffen

          Sie werden mir Recht geben müssen wenn ich behaupte, dass nichts davon eindeutig auf dem Video zu sehen ist. Und bitte verzeihen Sie mir, wenn ich auf das absurde Argument der fehlenden Blutspritzer gar nicht erst eingehe. Vielleicht sollten Sie etwas weniger von dem geistigen Dünnpfiff der Hollywood-Industrie konsumieren oder anfangen, diesen mit der Realität zu differenzieren.

          In der Hoffnung, Sie können mir noch folgen, gebe ich Ihnen zu den zwei weiter oben genannten Punkten jeweils eine alternative Theorie, welche die hier im Umlauf befindlichen Zweifel am Tathergang beseitigen:

          1. der aufwirbelnde Staub wird durch austretenden Gasdruck verursacht (der ist nötig, um die Kugel überhaupt erst auf ihre Geschwindigkeit zu bringen), der mit jedem ausgelösten Schuss einhergeht
          2. das Opfer wird nicht in den Kopf, sondern tiefer getroffen. Hals oder Nacken zum Beispiel (nicht weniger mortal)

          Falls Ihre Augen so gnädig waren und es geschafft haben, Sie bis hierher lesen zu lassen, möchte ich Sie nun bitten, sich das Video mit den neu gewonnenen Erkenntnissen erneut anzusehen. Danach dürfen Sie sich auf die Suche nach der nächsten Verschwörungstheorie begeben, zu der Sie Ihren Senf dazugeben können.

          au revior!

    • habt ihr auch gesehen, wie der täter nach dem angeblichem erschiesen des polizisten, auf dem rückweg zum auto winkt? er hebt 2 mal den arm alls wolle er jemanden ein zeichen geben. würde er dort stehenden autofahren drohen, da er ja die strasse versperrt, würde er wohl die waffe nehmen und hochheben oder auf die vermeintlichen autofahrer zielen, schießen.

      also wem gibt er zeichen, das es jetzt weiter geht? oder die passage im drehbuch erledigt ist?

      und die person unten links, die den turnschuh aufhebt. die läuft wie eine frau und im standbild hat sie auch das becken und die schenkel wie ein frau. aber das ist meine meinung und keine behauptung.

      in meinen augen stinkt das gewaltig. ein kopfschuß aus nächster nähe, je nach verwendeter muntion führt zum zerfetzen der austrittsfläche mit schlagartigem blutaustritt und verteilung der schädeldecke auf dem pflaster, aber minimum zu einen erheblichem , sofortigem blutverlust. also wo ist das blut?

  10. @DrVanVoid

    Das "Lätzchen" hat keinen tieferen Sinn und ist von mir auch keinem Fachjargon entnommen. Damit wollte ich nur auf den auffälligen Brustbehang hinweisen, wessen Gurte auf dem Rücken des Täters wiederum ein helles Kreuz ergaben. Meine Vermutung ist, dass dieser zur Unterscheidung diente. Ich bin jedoch nicht vom Fach und habe diesbezüglich auch nichts aus dem Nähkästchen zu plaudern, lediglich ein einigermaßen brauchbares Talent, die Löcher im Käse zu finden. Dazu gehört auch, dass aus dem Lauf der Waffe beim "Kopfschuss" allem Anschein nach nur Treibgas kam, also vermutlich Platzpatronen verwendet wurden. Weil meine Erkenntnisse sich mit Ihren weitgehend decken und ich gern mal meine Gedanken austausche, habe ich diese eben mal entsprechend gepostet. Klugscheißern war nicht beabsichtigt.

    Davon abgesehen finde ich Ihre Fähigkeiten zur Videobearbeitung respektabel.

    • Wenn ein Kalaschnikow 7,62 einen Menschenkopf trifft, dann sieht das so aus, als ob sie damit auf eine Wassermelone schiessen.

      • Soviel Unwissen tut ja schon weh! Meisten ist das billige Militär Munition, also Vollmantel. Die geht aus ner Ak auf der entfernung zur einen seite des Kopfes rein und auf der anderen Seite Kalibergroß raus. Alles andere ist Hollywood und Videospiele! AUch zu viel Blutverlust muss es nicht Augenblicklich kommen! Aber hier sind ja wieder nur Experten unterwegs…

    • Ich habe die Nachricht in dem @MerkstDuNix Alias schon verstanden, keine Sorge. Die Gefahr, einen Unrechten (also Linken) versehentlich zu respektieren, war mir aber einfach zu groß. Tut mir leid, wenn es unangebracht war. Alles weitere wissen wir noch nicht, da in der Zukunft verborgen.

      • Was soll dein Gelaber von "Unrechten (also Linken)"? Hälst du dich für einen Gerechten?

        Deine Kommentar kommen mir so vor, als würdest du schweben.

  11. Ich denke der Schütze hat mit Absicht daneben geschossen. Wir erkennen zwar, dass der Lauf der Waffe zum Zeitpunkt als die Staubwolke zu sehen ist in etwa auf den Kopf gerichtet war. Allerdings könnte der Schütze auch über den Kopf gezielt haben. Dies würde aus dieser Perspektive nur schwer zu erkennen sein. Durch die geringen fps der Kamera könnte ein Rückschlag der Waffe ebenfalls schwer zu erkennen sein – zudem den genauen Ort an dem die Staubwolke, beschleunigt durch den Gasaustritt aus der Mündung, entstanden ist. 

    Zum Ausweis. Wer weiß was die Täter nach der Tat geplant haben. Es ist schließlich kein Selbstmordattentat. Sie wollten unerkannt fliehen und sich vielleicht ins Ausland absetzen. Nicht nach Europa, sondern dort hin wo sie niemand findet und zum Fliegen braucht man immer noch den Ausweis.

    Im kompletten Video, sieht man wie die Schützen nach ein paar Meter kehrt machen und zurück laufen. Dort ist kein Blut zu sehen. Ich bin zwar kein Profi aber ich denke mit einer Kopfverletzung dieser Art müsste das Blut in Strömen fließen.

    Meine Meinung der Polizist lebt und das Video wurde von den Medien falsch interpretiert, vielleicht auch aufgebauscht.

    Grüße

    • im Gehirn befindet sich wegen der Hirn Blut Schranke kein rotes Blut sondern nur eine leicht gelbliche Flüssigkeit. Die heftige Blutung die man aus Hollywood oder 3d shootern kennt ist fast immer übertrieben. Nur wenn eine Hauptschlagader im Hals verletzt wird kommt es zu dem Wasserfall aus rotem Blut. Gegeben der sehr geringen Distanz zwischen Mündung und Kopf ist weiterhin davon auszugehen dass die Kugel aufgrund ihres noch sehr großen Momentum und dem noch geringen vertikalen spin den Kopf sauber durchschlagen hat. Eine platzen ist deshalb eher unwahrscheinlich, rotes Blut tritt eher verzögert aus den verletzten Kopfhautgefäßen aus…

      • @mcbain, sehen Sie es mir bitte nach, aber speziell bei Ihnen – „Gehirnexperte“ – kann ich mir das jetzt nicht verkneifen…

        Also: Dass ein Gehirn kein Blut enthält, sondern eine „leicht gelblichen Flüssigkeit“, mag bei Ihrem Gehirn durchaus gegeben sein (ich hatte das schon vermutet). Alle anderen Gehirne lebender Menschen enthalten aber (rotes) Blut.

        Frage: Möchten Sie mit uns gerne über Ihre Herkunft reden? Nennen Sie Ihre email

  12. Die Spitze eines Projektils erhitzt sich während der Flugphase. Beim Aufprall verformt sie sich und bildet somit eine höhere Fläche bezüglich des Richtungsvektors. Dieser Vorgang verlangsamt das Projektil und führt in vielen Fällen dazu, dass kein "Durchschuss" stattfindet. Oder bei einem hohen Kaliber eine verhältnismäßig große Austrittswunde entsteht. Durch den kleinen Abstand von ca. 1m tritt dieser Effekt allerdings nicht ein und führt zu einem sauberen Durchschuss. Die Beschädigung des Gehirns führt zum Herzstillstand wodurch kein Blut mehr zirkuliert und somit der Blutverlust gering bleiben kann. 

    Was allerdings etwas seltsam ist, dass bei verschiedenen veröffentlichten Videos beim Aussteigen der "Terroristen" ein Zettel aus dem Auto fällt (Fahrertür) beim Einsteigen wurde dieser Zettel auf einigen Videos retougiert. 

    Mit: https://www.youtube.com/watch?v=i4S4RlsQQs4

    Ohne : https://www.youtube.com/watch?v=ddyT849HYak

    • Auch wenn es ein glatter Durchschuss gewesen wäre, eine Muskelkontraktion müsste bei dem Getroffenen in jedem Fall festzustellen sein. Der aufgewirbelte Staub lässt aber schlussfolgern, dass nur Treibgase unter dem Kopf durchgingen. Für einen gezielt tödlichen Kopfschuss wäre der Schütze zudem sehr wahrscheinlich stehen geblieben. Aus dem Lauf heraus ist die Treffsicherheit imo nicht 100%ig gegeben.

      Soweit ich das aus anderen Videos entnehmen kann, wurde das Video einiges entfernt von der Redaktion gedreht, woraus sich für mich einige Fragen ergeben, wie: Warum haben die Täter dort angehalten? Um das Kennzeichen des Wagens und die Szene für die Öffentlichkeit zu drehen?! Warum war dort überhaupt ein Sicherheitsmann? Um die Brutalität der Täter zu zeigen?! Wer hat diesen erstmals angeschossen und warum ist er noch auf die andere Straßenseite und erst dort zu Boden gegangen? War er überhaupt verletzt, oder hat er sich planmäßig genau dort hingelegt, um besser gefilmt werden zu können?! Woher wusste der Filmende, dass da etwas abgehen wird? Er hat schließlich schon das Stoppen des Wagens gefilmt, aber auch nicht früher. Weil er Teil des Teams war?!

      Übrigens ist im jüngeren Video das Kennzeichen des Wagens geschwärzt.

       

        • Der Zettel vor der Fahrertür soll wohl gemeint sein. Obwohl der Sneaker auch wegretuschiert worden sein soll.

          Ich kanns nicht prüfen, weil die Videos mit den Retuschen bei YT alle gelöscht sind. Kennt noch jemand einen funktionienden Link?

  13. Hi Leute. Um nochmal auf die False Flag Aktion zu sprechen zu kommen, ist einem aufmerksamen User meines Blogs aufgefallen, dass es das Video in dem der Polizist ermordet wird, scheinbar in verschiedener Ausführung zu finden gibt. Es geht nur um ein kleines weißen Stück Papier oder irgendwas Anderes. Schwer zu erkennen. Doch bei einem anderen Video von der gleichen Szene ist dieses Stück Papier plötzlich verschwunden. Ob da jemand retuschiert hat? Aber warum? Oder ist das ein Pixelfehler?

    Hier mal die beiden Szenen um die es geht. Ich habe sie mal rausfotografiert.

    Einmal die Szene mit dem weißen Stück Papier?!?!

    http://ichfragmich.eu/…/Charlie-Hebdo-Attentat-Terroranschl…

    Und einmal die gleiche Szene (Stelle) ohne das Stück Papier?!?!?! oder was auch immer es ist

    http://ichfragmich.eu/…/Charlie-Hebdo-Attentat-Terroranschl…

    Hier sind die 2 Videos zu finden um die es geht

    In diesem Video sieht man wie beim Aussteigen etwas ganz deutlich aus dem Auto fällt auf der Fahrerseite und als sie von dem Polizisten zurückkehren um zu flüchten, liegt das Papier immer noch da.

    https://www.youtube.com/watch?v=i4S4RlsQQs4

    In diesem Video sieht man wie ebenfalls beim aussteigen etwas aus dem Auto fällt, doch als die Zwei zurückkehren zum Auto, ist es plötzlich verschwunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=ddyT849HYak

    Wer kann mir das erklären?

  14. Nebenfakten:

    – Allein die USA haben über 100.000 Geheimdienstmitarbeiter.

    – Die jährlichen Ausgaben betragen circa. 40 Milliarden Euro.

    Fragen:

    – Was machen diese Personen den ganzen Tag? 

    – Was passiert mit dieser Summe?

    – Ist es möglich mit dieser Summe – die schließlich in 10 Jahren ca. 400 Milliarden Euro ausmacht – auch globale Operationen oder "False-Flags" zu machen?

    – Oder sitzen die Geheimdienstler den ganzen Tag nur rum und betrachten sich hin und wieder mal eine Überwachungskamera, kochen nebenbei guten Kopi Luwak-Kaffee?

     

    Nein Leute, schaltet euren normalen und gesunden Verstand ein. In den letzten 15 Jahren geschahen viele False-Flag-Operationen – darunter 9/11, London-Attentate, Revolutionen etc, und nun Charlie brown eh ich mein Charlie hebdo..

    Und denkt auch noch über den Herrn Snowden nach, dieser Schneekönig ist ebenfalls eine zwar rafinierte aber leicht durchschaubare False-Flag-Operation. Snowden ist ein US-Maulwurf, eingeschleust in das Nest von Putin. Putin wiederum ist selber ein Spion durch und durch und weiß, das der Schneekönig ein Maulwurf ist und amüsiert sich über die vergeblichen US-Bemühungen prächtig. 🙂

  15. Es gibt ja Leute, denen immer noch mehr auffällt, was auf eine False Flag Operation hinweist bei Charlie Hebdo in Paris. Hier noch ein paar Beispiele:

    Auf diesem Foto laufen 3 (vermutlich Polizisten) Sekunden bevor die Attentäter an der Kreuzung auftauchen rechts in die Straße rein.

    http://ichfragmich.eu/wp-content/uploads/2015/01/4-Polizisten-bei-Charlie-Hebdo-False-Flag-Attentat-Ungereimtheiten-2.png

    Auf diesem Bild erscheinen gerade die Attentäter, wie gesagt Sekunden nach dem die Polizisten in die Straße abbogen. Warum laufen die Polizisten denn weg, statt zu kämpfen, wie sie es in der Polizeischulde doch wahrscheinlich gelernt haben.

    http://ichfragmich.eu/wp-content/uploads/2015/01/Die-Attent%C3%A4ter-Charlie-Hebdo-False-Flag-Attentat-Ungereimtheiten-3.png

    Auf dem nächsten Bild hockt ein Mann auf einem Dach und er hat eine schußsichere Weste an. Warum und woher hat er die denn?

    http://ichfragmich.eu/wp-content/uploads/2015/01/Der-Mann-mit-der-Schu%C3%9Fweste-Charlie-Hebdo-False-Flagg-Ungereimtheiten-3.png

    Das verwirrene ist, dass ein weiterer Mann auf dem Dach eine Schußweste angezogen zu haben scheint. Beim Dritten auf dem Dach kann man es leider nicht feststellen, weil er eine Jacke trug.

    http://ichfragmich.eu/wp-content/uploads/2015/01/Noch-eine-Schu%C3%9Fweste-Charlie-Hebdo-False-Flag-Attentat-Ungereimtheiten-4.png

    Ist das nicht äußerst merkwürdig? Irgendwas stinkt doch hier wieder bis zum Himmel!

    Schaut euch auch das Video an indem ich diese Infos entdeckt habe. Sehr interessant, wenn auch englischsprachig.

    https://www.youtube.com/watch?v=QUuYSft1fOw&feature=player_embedded

    Ich hoffe das sind nicht zuviele Links 🙂

    Mal schauen was der morgige Tag noch so alles ans Licht bringt.

  16. Oh ! Obama kommt nach Paris , viel schneller als wir dachten .

    HOLLONDE UND DIE FRANZOSEN WOLLEN NICHT MEHR GEGEN  RUSSLAND KÄMPFEN .

    Das gefällt den Amerikaner garnicht . Wird Obama Hollande jetzt umstimmen können ?

    • Verschwörungstheoretiker gibt es ja immer wieder. Nettes Hobby wie ich finde, wenn man einen Kriminalroman entwirft. Aber was hier unterstellt wird, ist mal wieder an den Haaren herbei gezogener Unfug.

    • xbone –

      offiziellen Bekundungen, Verlautbarungen und Ereignisdarstellungen nicht zu trauen.

      Mir sind Menschen, die akribisch genau recherchieren und beobachten, daraus resultierend Fragen aufwerfen, um vieles lieber als solche, die mit eigentlich sehenden Augen völlig blind sind.

  17. "Die Leichen in Paris waren noch nicht kalt, als die Ersten in Deutschland versuchten, sie für ihre Zwecke zu vereinnahmen."

    – TAZ –

  18. auf einem Video vom Dach waren auch flüchtende Zivilisten zu sehen…

    was mich stutzig mach ist das zwei mit Schutzwesten rumgesprungen sind.

    Hat auch jeder unterm Bürotisch? Oder nicht!

  19. Hier wird wieder vieles im Sande verlaufen. Wenn es False Flagf gibt, warum passiert nichts auf Seite der Gemeinschaft. Eine Tochter eines Kuwaitischen Botschafters kann Jahre nach dem ersten Golfkrieg einfach so bestätigen, dass ihre Aussagen, die zum Kriegseintritt der USA geführt haben komplett erlogen waren. Was ist geschehen…nix. Hier passiert wieder das Gleiche, wie bei allen anderen möglicherweise inzinierten Operationen. Es werden Verschwörungstheoretiker Lager gebildet, die sich am Ende gegenseitig aufgrund ihres Egos zerstreiten. Keiner will wirklich etwas organisieren, was auf Fakten beruht und nicht auf Mutmaßungen. Also kann man sich die Mühe direkt sparen sich einzulesen.

    An diejenigen, die ernsthaft von False Flag Operationen überzeugt sind. Fragt euch doch mal, warum bisher nie viel für die Initiatoren passiert sein soll und warum es immer wieder geschehen wird bei so offensichtlicher Beweislage aus eurer Sicht?

    Man sieht sich

  20. Die krudeste aller VTs ist die, das „gar nichts“ passiert ist. Nur ein Theaterstück.

    Während die komplette Internet Gemeinde dabei ist, jeden Frame jedes Videos auf Unregelmäßigkeiten zu untersuchen – ich schließe mich nicht aus – wird in aller Ruhe TTIP installiert.

    Oder so ähnlich.

    PS: Ich traue „ihnen“ auch zu, dass sie über echte Leichen gehen, um TTIP zu installieren.

  21. Ihr sein echt nicht ganz dicht! Diese Haltung schützt euch nur vordergründig vor der Realität. Menschen sind gestorben, Familien zerstört worden – und dies unter der Flagge der Religion. Islamisten als Teil der islamistischen Religionsgemeinschaft haben es verübt. Kein zweifel. Wenn ihr nicht damit umgehen könnt, mehr nachdenken, als in irgend welchen abstrusen Theorien eine Entschuldigung für eine echte Haltung und Meinung zu suchen. Trägt Verantwortung !

    • Endlich mal jemand der NICHT Paranoid ist! Wohl der einzige intelligente Kommentar hier!? Kann mich nur anschliessen. BRAVO!

    • Mir sein nicht ganz dicht ==> Übersetzung: „Mer saan net gaans dicht!“

      Meint er, der Hans aus den Bergen und Schluchten 🙂

      Das stimmt ja auch. Deswegen kommen immer so viele grüne und linke Dichter, und dichten hier: Sie dichten sich was zusammen.

      Leider kommen wir mit dem Dichten allein auch nicht weiter. Besser wären – wie früher in Deutschland – wenn sie ab und zu auch Denken würden. Leider kommt Denken erst in der 10ten Stunde, und die Grünen sind noch in der ersten Stunde – und das schon seit Jahrzehnten! „Oh, eine Baustelle. Sieh du mal nach, was das gebaut wird…ich organisiere inzwischen die Demonstration“.

      Sowas brauchen wir in Deutschland nicht! Noch weniger als „schlaue“ US-Beamte der CIA, die hier einen auf islamisch machen, und Menschen umbringen – oder so tun als ob.

      Nein, so etwas brauchen wir nicht. Und sowas braucht auch kein Bewohner aus dem Morgenland. Die meisten Muslime, wenn sie nicht von der USA aufgestachelt oder provoziert oder bombardiert werden (und das schon seit Jahrzehnten!), waren früher (bis in die 70er) absolut friedlich. Tolle Leute, hilfsbereit, gastfreundlich….

      Ich will die schlauen Sprüche der dauer- und spätstudierenden Linken und Grünen gar nicht hören. Denn eins steht fest: Von jeder Motorradreise bin ich wohlbehalten zurückgekommen – und zwar egal aus welche Ecke Afrikas, Asiens oder Nahost ich zurück kam. Und nicht nur das: Die vielen lieben Kontakte trage ich noch heute in meinem Herzen. Da kann mir keiner kommen mit „alles Mörder“ … das funktioniert so nicht, ihr Provokateure und Cointelpro-Gelehrten!

      Überall, wo’s was zu neiden gibt, komen die ex MGler oder Stadtindianer, die vor Jahrzehnten Sex schon nur mit Kindern haben durften: erwachsenen Menschen waren die Langhaarigen zu naiv! Sie haben den neidischen Drang, alles zu zerstören, dessen sie habhaft werden konnten. So wie früher – nur die Bedeutung für „links“ hat sich geändert: LINKS ist heute die USA-Monsterpolitik.

      Sie – die Scheinheiligen und falschen Propheten – geben vor, auf der einen Seite für den „freien Islam“ zu sein, und machen gleichzeitig auf der anderen Seite gegen die freie Meinung mobil! Und wundern sich dann noch, dass sie niemand so richtig leiden kann ^^

      Mann Leute, Ex-MGler, Ex-Ungewaschene, Ex-Langhaarige: Früher wart ihr Kommunisten! Aber die USA zahlt heutzutage besser, nicht wahr!

      (Sorry, wenn ich euer Geheimnis verraten musste. Aber irgendwann wäre es sowieso rausgekommen. Tragts also wie einen Brilanten: Mit Fassung 😀 )

  22. hans. deutscher name oder?

    der schreiber sicher nicht. deutsch.gramatik note 6

    und xbone? was bekommt man für das schreiben so?

    wird das pro wort, zeile, anzahl der schriftzeichen bezahlt?

    ich bräuchte auch noch ein bisschen kohle nebenher.

  23. die sache stinkt einfach zum himmel. viel zu viele ungereimtheiten. der eine vergisst den pass, der andere den telefonhörer aufzulegen, ein ermittelnder polizist begeht selbstmord… ja nee, is klar, morgen kommt der osterhase – würden die rtl actionnews gaffer sicher auch glauben.

    klasse seite übrigens. weiter so!

  24.  

    Lese grad, dass einer der ersten führenden Ermittler im Fall charlie hobdo, am donnerstag selbstmord begangen hat… schon komisch

  25. DrVanVoid
    9. Januar 2015 at 20:46
    An dem Zettel finde ich jetzt (noch) nichts außergewöhnliches. Habs allerdings eben erst gelesen.

    Hier die Zeitlupe MIT Zettel:
    https://www.youtube.com/watch?v=omXkHLdWK5c

    Einen ungelöschten Video OHNE Zettel finde ich gerade nicht.

    >>>>>>>>>> Antwort von Anonym:
    Das ist kein Zettel, dass ist ein Sneaker mit weißer Sohle! 😉

  26. Meine Fresse.. Da kriechen sie wieder aus ihren Löchern die ganzen Verschwörungstheoretiker-Trotteln.. Selten so viel Schwachsinn auf einem Haufen gelesen… Das letzte mal glaub ich nach der MH370… 

  27. @DrVanVoid: Was soll deine narzistische Selbstbeweihräucherung? Hast so viel geschrieben und doch nichts qualitatives zum Thema ausgesagt. Du betreibst Selbstdisqualifikation. Lass es doch einfach!

    • @Xbone, sind Sie denn nicht nur zänkisch veranlagt, sondern auch noch BLIND? Ich habe doch weiter oben hinreichend zum Thema beigetragen (und sogar zwei Videos zum Thema geschnitten).

      aber wenn Sie schon „qualitatives zum Thema“ ansprechen, sollten Sie sich Ihre eigenen Beiträge besser mal ansehen. Wenn Sie noch Herr der Lage Ihrer Gedanken wären, würden Sie glatt rückwärts umfallen.

      09.01.15, 22:34 Endlich mal jemand der NICHT Paranoid ist
      10.01.15, 10:34 Narzistische Selbstbeweihräucherung
      09.10.15, 08:26 Alle ein wenig paranoid hier oder
      09.01.15, 10:58 Die mit eigentlich sehenden Augen völlig blind sind

      Das war übrigens kein Auszug, sondern 100% Ihrer Beiträge. Und nun zeigen Sie uns bitte, an welcher Stelle Ihrer Ansicht nach „qualitatives zum Thema“ verborgen ist.
      (ganz ehrlich: ich bin jetzt gespannt wie ein Flitzebogen)

  28. Da schreibt man und schreibt und hat das wichtigste vergessen: Den Verfasser und Seitenbetreiber für die Arbeit zu loben!

    Das ist eine klasse Seite, danke und weiter so 🙂

  29. Wie jetzt bekannt wurde, wollte sich in der irakischen Stadt Mossul ein Selbstmordattentäter in einer Menschenmenge in die Luft sprengen, brach seine Mission aber ab, da er seinen Personalausweis zu Hause vergessen hatte.

  30. Hy! Bin zum ersten Mal hier auf der Seite! Suche schon die ganze Zeit, finde aber nichts. Könnte mir jemand den Link von der Seite hier schicken, wie ich mir einen Aluhut bastele? Danke!

  31. Mir fehlen die Worte. Ich kann nicht sagen wie sehr es mich ankotzt zu lesen, das es Menschen gibt die Äußerungen tätigen wie sie hier zu hauf zu lesen sind.

    In Frankreich sind unsere Nachbarn von Islamisten ermordet worden. Und ihr analysiert die Bilder und meint Euch dadurch hervortun zu können, an einem verpixelten Youtube-Video zu erkennen ob der Polizist in den Kopf geschossen wurde oder nicht. Weil ihr mein das "nicht genug Blut spritzt", oder Gehirnmasse.

    Um in Eurer Sprache zu sprechen (denn ich glaube das ihr nur die versteht):

    Man sollte Euch in den Jemen schicken, oder nach Afghanistan. Bekleidet nur mit einer Unterhose. Und dann sollte man Euch eine Knarre in die Hand geben. Mit einer einzigen Patrone im Lauf. Für wen ihr diese Patrone dann verwendet, ist Eure Entscheidung. In jedem Fall ist es kein Verlust, weder für die zivilisierte Welt, noch für die anderen.

    • Es mag sein, dass es sie „ankotzt“, dass es Menschen gibt, die es wagen, langjährig bekannten Dauerlügnern keinen blinden Glauben mehr zu schenken. Das ist aber Ihr persönliches Faible. Ich für meinen Teil mag es nicht – allein die Vorstellung kotzt MICH an – von einem Lüstling satanischer Idiologie anal genommen zu werden.

      Nachdem das geklärt ist (lassen Sie bitte die Leute in Ruhe, die sich redlich darum bemühen, die Täter zu finden !!) kommen wir zur Sache. Es ist schrecklich, was passiert ist. Man darf aber nicht Menschen für etwas beschuldigen, was andere Menschen verbrochen haben. Mit einer solchen Denkweise sind wir ganz schnell wieder im Mittelalter und verbrennen „Hexen“, nur weil die Ernte schlecht war.

      Das ist doch Ihre Art von Gerechtigkeit, wenn ich Ihre Empörung richtig verstanden habe, oder?

      Oder man (z.B. die Kirche) verbrennt die Menschen – was mehr Sinn macht und auch von der Geschichte genau so überliefert wird – weil man an deren Geld will….oder weil der Pfaffe „warmes Gefühle“ in der Lendengegend verspürt. Den Playboy gabs damals noch nicht, also brauchte es andere Wichsvorlagen. Sie glauben gar nicht, wie SPRACHLOS Sie erst wären, wenn Sie wüßten, wie viele Menschen durch den Anblick gefolterter und gequälter Menschen sexuell erregt werden.

      Ein ganz kleiner Ausschnitt dieses wohl schmutzigsten aller Kirchengeheimnisse fand sich vor kurzem im Film „The Pit and the Pendelum“ (in die letzten 5 Sekunden einfach nur auf die Geräuschkulisse achten)
      https://www.youtube.com/watch?v=F_bdS3oWN34

      Was mich betrifft, ist es mir im Gegensatz zu Ihnen nicht egal, WER gerichtet wird, und aus welchem Grund. Denn so wie früher die armen Menschen als Hexen für eine verhagelte Ernte sterben mussten – oder aus sexueller Lust der Pfaffen – sterben heute Menschen aus ähnlichen Gründen. Und die, die es gewesen SEIN SOLLEN, sind – damals noch heute – oftmals NICHT diejenigen, die es auch waren.

      @Spachlos, ich bin überzeugt, jetzt tragen Sie Ihren Namen zu recht.

    • @ Sprachlos

      Ihr Name ist Programm, oder?! Aus ihrem Kommentar spricht doch der eigentliche Zweck des Anschlags: die Franzosen, und möglichst viele andere auch, sprachlos zu machen. Auf das tatsächliche Geschehen kommt es also gar nicht an. Hauptsache man hat einen allgemein hingenommenen Rechtfertigungsgrund, um sowohl im Lande, als auch auf fremden Territorium den Gutmenschen raushängen zu lassen. Damit kann man Waffen exportieren, wohin man gerade will, oder Waffengeschäfte verlustbringen stornieren, neue Staatsschulden machen, den Polizei- und Geheimdienstapparat aufmöbeln. Wer in Parlamenten und Öffentlichkeit kann jetzt noch nein sagen?

  32. Nur mal so zur Information,

    Verschwörungstheorie,

    Das Wort hat die NSA erfunden um Menschen lächerlich zu machen, die, die Wahrheit sagen.

    Ich könnte so vieles beitragen, aber es würde keiner glauben . Leider.

    MfG

    • Na dann her damit. Es geht nicht darum, es zu glauben. Das können wir auch woanders. Viel mehr sind aus den vorhandenen Informationen die richtigen Erkenntnisse selbst herzuleiten. Nicht selten bleibt die Wahrheit lediglich übrig, nachdem man die Lügen beiseite geräumt hat.

    • Der Begriff der Verschwörungstheorie gilt als erfolgreichstes Propagandainstrument aller Zeiten (was der Intelligenz der Menschen nicht unbedingt zur Ehre verhilft)

      @Steppenwolf
      Genau genommen war es das FBI, um im kalten Krieg die Kommunisten zu infiltrieren. Das Programm nannte sich COINTELPRO und wird heute in jedem größeren Forum angewendet, um Menschen mund- und richtig tot zu machen (Fälle wie Tim Ribbernik sind an der Tagesordnung und in den meisten Fällen auf gezieltes Bashing BEZAHLTER Coiuntelpro- oder Agent Provocateur Aktivisten US-amerikanischer Herkunft, aber deutscher Sprache, zurückzuführen).

      Es gibt auch Seiten, die die CIA nennen.

      Zitat:

      Denjenigen, die abweichende Meinungen schnell mit dem Begriff „Verschwörungstheorie“ abbügeln, dürfte in den seltensten Fällen bewusst sein, dass sie eigentlich einem Propagandainstrument der CIA auf den Leim gehen. Seinen Ursprung hat die systematische Verwendung des Begriffs „Conspiracy Theory“ in dem Versuch des US-Geheimdienstes, kritische Meinungen zum Mord an John F. Kennedy in der Öffentlichkeit als Spinnerei abzutun. Der Politikwissenschaftler Lance deHaven-Smith schätzt das Lächerlichmachen von Menschen, welche die offizielle Version einer Regierung anzweifeln, inzwischen als eine der erfolgreichsten Propaganda-Initiativen aller Zeiten ein.

      Quelle:
      http://www.pravda-tv.com/2015/01/verschwoerungstheoretiker-und-ihr-ruf/#comment-113291

      Und immer grüßt das Murmeltier: Alle schmutzigen Wege führen in die USA
      bzw. – so wie die Quelle des Holocaust – nach Israel (sorry, die Wahrheit stehe hinter mir: das konnte ich mir jetzt wirklich nicht verkneifen)
      https://www.youtube.com/watch?v=mJt1sFlixvg

  33. An alle hier!

    Gibt es eigentlich Bilder vom Inneren des eigentlichen Tatorts? Es mag pietätlos sein, aber ich hab noch nichts gefunden, womit die berichteten Geschehnisse im Redaktionsgebäude nachzuvollziehen wären.

  34. Ich bin zuerst von einem echtem Terroranschlag ausgegangen ,
    jetzt bin ich von einer Flase Flag Operation überzeugt ! Ich habe einem ex NVA Grenzschützer das Video in slow motion und zoom gezeigt : Kommentar : der kopf muss beim Einschlag des Projektils merklich nach unten zu Boden gedrückt werden , viel Blut muss sofort spritzen = Fake !
    Charlie Hebdo Ungereimtheiten
    1. Personalausweiss im Fluchtfahrzeug
    2. Körpergöße der Brüder wird mit ca 169 cm angegeben der Schütze der den angeblich Polizisten angeblich liqudiert hat ist wesentlich größer ca 180-190 cm
    3. Bei der angeblichen Liquidierung des Polizisten = Kein Blut , Keine sichtbare Bewegung des Kopfes beim angeblichen Projektileinschlag , es kann zwar ein Projektileinschlag in den Bürgersteinbelag gesehn werden , der Schuss kann aber genau so gut den angeblichen Polizisten verfehlt haben .slow motion und zoom :http://www.liveleak.com/view?i=2ee_1420714352
    4. Video Komentar http://www.liveleak.com/view?i=be1_1420745407
    Amchai Stein, the deputy editor of Israeli IBA
    Channel 1, just happened to be at the scene and was front and center posting photos of the shooting. Read more at http://www.liveleak.com/view?i=be1_1420745407#ZSiEFgaXQtBBKdq9.99
    5. Kouachi-Brüder nicht auf No-Fly-List
    6. Video Manipulation
    http://www.liveleak.com/view?i=749_1420766423
    Ach ja der Sinn des Events erschließt sich einem u.U nich sofort die Erkentniss kommt erst später . Ein Grund von mehrern könnte sein: In Frankreichs Großstädten gibt es immer mehr no go Areas in die Polizei nur minimum im Dutzend und schwer bewaffnet einrückt . Hollands Partei könnte jetzt unter breiter Akzeptanz der Bevöllkerung die Gesetzte und das vorgehn verschärfen um den Bürgern zu zeigen : schaut her wir tun was gegen die Zustände um im Endeffekt nicht noch mehr Bürger an Marine Le Pens Front National zu verlieren .Das Könnte nur einer von vielen Möglichen Gründen sein .

    • 7. Auschschluss der Reporter bei der Fahndung, weil die Täter angeblich „ein TV-Gerät besitzen könnten“ … sowas habe ich noch nie gehört
      8. Eine (bzw. zwei) Personen mit kugelsicherer Weste auf dem Dach (wegen dem älteren Anschlag lässt sich das aber gerade noch erklären)
      9. Die Geschwindigkeit, mit der der erste Video bei Youtube erschien (< 30 Minuten !!! )
      10. Es gibt so gut wie keine Innenraumaufnahmen der Redaktion von Charlie Hebdo (zumindest habe ich keine gefunden). Das ist einmalig in der Pressewelt.

      Wenn noch jemand Ungereimtheiten kennt, sollten wir die vielleicht hier zusammenfassen

  35. Ach ja :Kennedy , Oktoberfestanschlag 1980 , RAF in Stammheim , 9/11 ,Herrhausen ,Kirsten Heisig ,Möllemann ,Haider,Rowedder ,Sandy Hook ,7/7 in London .Barcelona Zug Anschlag ,Bosten Marathon , Sauerlandbomber = betreutes Bomben , Gladio Bologna ,MH17 ,MH 370, Florian Heilig ,NSU , usw usw alles False -Flag . NSU =
    https://sicherungsblog.wordpress.com/
    Die Regierungen sind überiegend : Parasitäre
    Verbrecherorganisationen .
    Angriffskriege = staatlich beauftragter Massenmord !

  36. Zuerst einmal mußte ich ganz lauthals lachen und dann kommt der Gedanke: Ja, ne is klar! Für alle die an einer False Flag Aktion nicht glauben und für alle die, die den Verschwörern das Leben so sehr erleichtern, dass es schon weh tut. Die Welt berichtet: “Die Polizei hat das verdächtige Brüderpaar zwei Tage nach dem Mordanschlag auf “Charlie Hebdo” getötet.”. Es ist eine Nachricht wie jede Andere. Die Bevölkerung nickt und geht zum Alltag über.

    Lies den ganzen Artikel hier:

    http://ichfragmich.eu/2015/01/11/attentaeter-von-charlie-hebdo-getoetet-ja-ne-is-klar/

  37. Könnte es sein, dass der vermeintliche (False Flag)Anschlag irgend etwas mit den PEGIDA-Demos zu tun hat? (schon klar, dass das weit hergeholt ist)
    Andererseits ist mir der Sinn auch noch nicht schlüssig, wenn er vorgetäuscht war.

    Was mich wundert ist, WIE SCHNELL Riesendemos in D. auf die Beine gestellt worden sind mit mehreren 10.000 Menschen. Vom Aufruf habe ich gar nichts mitgekriegt, habe aber auch kein Fernsehen. Angeblich sollten die Leute mit unterschwelliger Kündigungsandrohung betrieblich (z.B. Stadtwerke, meist grüne Politiker) genötigt worden sein, zur Demo zu gehen.

    Wie dem auch sei, war in Dresden eine Demo mit angeblich 35.000 Leuten. „FÜR Toleranz, aber GEGEN Pegida“. Und da haben wir auch schon den Zusammenhang Terroranschlag ==> PEGIDA.

    Quelle:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/kundgebung-in-dresden-zehntausende-fuer-toleranz-13362992.html

    Fazit: Die Schweine – wer immer auch dahintersteckt – gehen über Leichen, damit sie ihre Ausländer, angebliche Flüchtlinge, ins Land holen können. Und dabei weiß jeder, der sich halbwegs mit Google auskennt, dass die angeblichen „Flüchtlinge“ zu über 99% !!! nur aus Männern bestehen.

    BEWEIS für die fehlenen Frauen+Kinder:
    https://www.google.de/search?hl=de&q=lampedusa+schiff+fl%C3%BCchtlinge&gbv=1&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi

    • Volkommen recht, die Nato braucht kraefte und die Junge manner aus Nord Afrika werden eingesetz in fàlle eine Revolution, viele von ihnen werden gebracht in alten Kaserne und dort trainiert und aufgerùstet fùr der ernst fall, das gleich gilt fùr DEutschland,Italien hat keine eigene Armee, nur Sòldner aus verschiedene Lànder, bald werden 200.000 Amis nach Sigonella verlegt , 

       

      Derattentat in Paris ist eine False Flag in zusammen arbeit USA-NATO ISRAEL=Gladio

       

  38. Hallo zusammen, auch ich möchte mich an dieser Diskussion beteiligen und einige Fragen
    aufwerfen, zu dieser äusserst perfiden Tat.

    Dabei interessiert es mich weniger, ob man seinen Ausweis verlieren kann. Ja, wieso
    denn nicht? Shit happens, ist doch nur menschlich.
    Oder die Frage, wie sich ein Schädel zu verhalten hat, wenn man ihn aus nächster Nähe beschießt. Woher soll ich das wissen? Schliesslich habe ich so etwas im realen Leben noch nie gesehen. Davon verstehe ich nichts.. wovon ich aber etwas verstehe, ist das Filmen.

    Interessant ist es schon, dass es nur ein einziges wirklich 'brauchbares' Amateurvideo
    von dem ganzen Geschehen gibt, gerade in der heutigen Zeit der Smartphones und CCTVs –
    aber das soll jetzt nicht weiter stören.

    Das Amateurvideo, gefilmt von Amchai Stein, wurde nicht wie ich zunächst
    vermutet hatte, aus dem Charlie Hebdo- oder einem Nachbargebäude gefilmt, sondern
    aus einem Gebäude einen ganz Block weiter.
    (Luftlinie 100 Meter, laut diesem Clip: https://www.youtube.com/watch?v=R457SPuNz4A)

    In dem besagten 'Amateurvideo' sieht und hört man wirklich alles: die Schüsse, das
    obligatorische "Allahu akbar", den am Boden liegenden Polizisten, wie er noch ruft
    "ich bin Moslem" und natürlich die beiden Täter, wie sie skandieren "den Propheten
    gerächt" zu haben, bevor sie ins Fluchtauto steigen und davon fahren.

    Alles das hört man.. was man aber nicht hört, ist eine menschliche Regung
    des Amateurfilmers.. kein Raunen, kein Stöhnen, kein schweres Atmen, kein leises
    "Mon dieu..".
    Angesichts dieser abscheulichen Tat, wirkt es doch sehr befremdlich.

    Steht Amchai Stein unter Schock? Wer würde das nicht?
    Seine Kameraführung ist aber erstaunlich ruhig.

    Natürlich gibt es schon extreme Ruckler, gerade zu Beginn, als die Schüsse fallen,
    was verständlich ist, schliesslich ist man ja 'aufgeschreckt', aber danach beweist
    Herr Stein extreme Übersicht. Er zoomt blitzschnell raus, schwenkt und zentriert
    den am Boden liegenden Polizisten. Nur noch leichte Ruckler ab hier…

    Dann der Kopfschuss. Kaum Ruckler.

    Herr Stein scheint wohl auch ein Herz aus Stein zu haben oder zumindest Nerven aus Stahl.
    Spätestens in dem Moment, würde man eine menschliche Reaktion erwarten, aber es gibt nur leichte Ruckler. Bildstabilisation funktioniert. Kein räuspern, kein schlucken…

    Hat es ihm die Sprache verschlagen?
    Hat er Angst, dass die beiden Täter nach oben schauen und ihn ins Visier nehmen könnten?
    Ich hätte es.

    Doch Herr Stein bleibt cool, macht seinem Namen alle Ehre und filmt in bester
    Kriegsberichterstattungsmanier stoisch weiter.
    Ein Glück, da man womöglich sonst nicht mitbekommen hätte, dass die beiden Täter
    den "Propheten gerächt" haben.

    Aber warum verkünden die beiden das überhaupt?
    Für ihr eigenes Ego? Wer soll es hören?
    Jemand im 100 Meter entfernten charlie Hebdo Gebäude?
    Der soeben hingerichtete Polizist?
    Die Kamera sicher nicht, oder?

    In diesem Sinne. Haltet die Augen auf.
    Die Kameraführung lügt nie. Schaut hin, hört zu, entscheidet.

    http://www.liveleak.com/view?i=17c_1420876535

    ps: Mein Mitgefühl den Angehörigen der Opfer.

  39. Also nochmal ganz sachlich und mit Verstand zum Thema "False Flag"… Zwei Flugzeuge rasen am 9.11.01 in zwei Türme. Die mächtigsten Türme der Welt. Ein drittes rast in die, oder knapp daneben, mächtigste Schaltzentrale der Welt. Alles innerhalb ner Stunde. In dem Land mit dem besten Abwehrsystem der Welt. Dort, wo alles haargenau untersucht wird, wo bespitzelt wird, wo kontrolliert wird bis zur puren Nacktheit. Wo jeder gläsern ist. So, und jetzt führt euch das bitte nochmals vor Augen. Ganz entspannt. Flugzeuge, drei an der Zahl, fliegen völlig unbemerkt in das Land mit dem besten Abwehrsystem der Welt und verursachen dort ein Grauen. Unbemerkt!!!!!! Ein paar Araber fliegen durch die Luft und umgehen jedes noch so ausgeklügelte System im sichersten Land der Welt…… Haaaaaaalllllllloooooooooo???? Merkt ihr was??? Das ist nicht möglich. Das ist eine unlösbare Aufgabe. Nicht machbar. Das schafft niemand, auch nicht Chuck Norris. Niemand und keine Sau!! Und hier bei Hebdo ist das wieder nichts anderes. Das ist dieselbe Flagge. Noch ein paar weitere Menschen, die nicht mehr gebraucht werden und die NWO hat das Ziel erreicht, die totale Kontrolle. Wir sind doch eigentlich schon mittendrin, das ist nicht mehr aufzuhalten. Wisst ihr eigentlich, was das für eine Geldquelle ist, was damit in Zukunft verdient wird? Hier geht's jetzt um Nano-Technologien, um Lasertechnik, ausgefeilte Computertechnik, künstliche Intelligenz. Wir betreten gerade diesen Boden. Die Bausteine dafür sind genau diese Verbrechen. Was könnt ihr, was können wir dagegen tun? Ich sag's euch… Nichts. Null. Niente. Gar nichts. Es ist nicht aufzuhalten. Nicht mit Demos, nicht mit Wahrheit, es geht nicht. Wir werden schon jetzt kontrolliert, wahrscheinlich schon total. Schaut euch mal auf YouTube die Dokus an http://youtu.be/g4shnyizGRw da gibt es 3 Stück. Schaut es euch an. Schaut es euch immer wieder an. Genau so kommt es. Und vielleicht noch krasser. Und alle die jetzt schreiben, 2057 total unrealistisch – Leute, dann halt 2065 oder 2075 oder 2109. Das spielt keine Rolle. Niemand wird sich mehr frei bewegen. Pharmaindustrie hat Macht. Haben sie doch heute schon, oder etwa nicht? Was meint ihr, wo Ebola und Zeugs herkommen?? Alles was geschieht Leute, hat seinen Grund und seine Inszenierung. Ich habe Respekt vor denen, die Antworten suchen, wirklich. Aber nochmal, wir haben keine Chance. Wir sind Menschen und wir haben noch nie auch nur einen Zeitpunkt in Frieden gelebt. Das können wir nicht. Leider nicht. 

    • Wir kònnen sehr viel tun, aber das muss an eine tag passieren und in ganz Europa, die sind am verlieren das wegen haben angefang noch mal mit attentaten wie in der 80er Jahre,-

  40. Interessant das der türkische Geheimdienst hier ins Spiel gebracht wird! Schon beim NSU Fall ist mir aufgefallen das 7 der "Türken" Kurden waren und bei einigen wusste man sogar das sie die PKK unterstützten! Tja wer weiß?!

  41. Zuerst dachte ich, dass es eine false-flag-Operation der CIA bzw. des Mossad war.

    Daran muss man zweifeln, wenn man den weit neben seinem Kopf einschlagenden Schuss des auf den am Boden liegenden Polizisten sieht; Killer beider Organisationen hätten den Polizisten tatsächlich ohne Skrupel sofort erschossen, da dies notwendig war für die Authentizität. 

    Es dürfte der französische Geheimdienst selbst gewesen sein, der auf Anordnung von Hollande dieses Spektakel aufführte und zur -vorgeblichen – auf dem Video zu sehenden Erschießung des Polizisten führte; dieser ist dann allerdings sofort nach Ende der Dreharbeiten liquidiert worden.

  42. mich interessiert, wo denn der angeblich ersossene Polizist ist, wenn er denn nun tasächlich nur fingiert erschossen wurde fürs Video?

    Warum ist die Verwandschaft in Trauer und der Vater hatte darum gebeten, das Video nicht mehr zu zeigen?

    Da müßten dann aber auch eine Menge weiterer Leute in diese False flag operation eingebunden sein, die nicht zum Staat oder einem Geheimdiest gehören. Wer garantiert bei so einer Masse an Leuten 100% Verschwiegenheit auf Lebzeit?

    Und wenn die beiden Brüder auch nur Schlachopfer waren, ohne je am Anschlag beteiligt gewesen zu sein, warum sollten Bekannte, Freunde und Verwandte nicht versuchen die unschuld zu beweisen? An die Medien gehen oder sowas? Sich rächen für die ungerechte Tötung Unschuldiger?

    Weiß man denn woher der dieser Israeli kommt der den Handymitschnitt eingestellt hatte?

    Hat mal jemand seine Vergangenheit durchleuchtet, wenn er schon zu etlichen Interviews eingeladen war?

    Würde er dazu gehören, müßte er auch stets mit Enttarnung rechnen, wenn er beauftragt wurde.

    Und hält er ein Leben lang dicht?…für welche Summe? Oder unter Androhung einer Todesstrafe?

    Viele Fragen, die mir durch den Kopf gehen, will man einer false flag mission Glauben schenken.

  43. Zwei bisher hier nicht angesprochene Punkte:
    1. Der Polizist Helric Fredou soll sich mit zentrtalem Kopfschuss selbst getötet haben, während er spät nachts seinen Bericht über seine Ermittlungen schrieb.
    http://www.epochtimes.de/politik/europa/charlie-hebdo-attentat-beging-der-ermittelnde-kommissar-wirklich-selbstmord-jetzt-reden-helric-fredous-mutter-und-schwester-a1217704.html
    Original in Französisch:
    http://www.panamza.com/130315-charlie-fredou-cazeneuve/

    2. Ich habe meiner Freundin Paris dabei geholfen den Reisepass zu verlängern.
    Ich bin sehr erstaunt darüber, dass die Ausweise in Frankreich von der Polizei selbst in deren Gebäude (Antenne de Police) ausgefertigt werden. In Deutschland liegt diese Befugnis zum Glück in den Händen der zivilen Kommunalverwaltungen.
    Somit hat die französische Polizei alle Möglichkeiten irgendwelche Ausweise irgendwo zu finden.
    Hinzu kommt dass der hier in Rede stehende Ausweis des Attentäters nagelneu war.

    3. Das Motiv des Attentats wurde mir klar, als ich am Nationalfeiertag französische Zeitungen las.
    Zum Rhum und Ehre der Spezialeinsatzkräfte RAID, BRI und GION die am Einsatz im Januar beteilgt waren und erstmalig an der Militärparade auf der Champs Elysées teilnahmen und eröffneten.
    „Servir sans Faillir – Dienen ohne zu Versagen“
    lautet das Motto des RAID, der Eliteeinheit der französischen Polizei.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/nationalfeiertag-in-frankreich-in-gedenken-an-charlie-1.2565347-2

    Man verlangt den Ausbau dieser Kräfte und verschärfte Sicherheitsgesetze.

  44. Inzwischen kann ich nachweisen, dass der Fahrer des C3 eine Körpergröße von min 1m85 hatte. Ich habe das Fenster gefunden von wo aus die Szene mit dem Polizisten auf dem Gehsteig gefilmt wurde. Als der Täter an einem Schaltkasten mit einer Höhe von 1m70 vorbeilief, lässt sich an Hand des Blickwinkels die Körpergröße recht genau ermitteln.

    Die Größe des  Beifahrers läßt sich ermitteln direkt nach den Schüssen in der Redaktion, als er vor dem Redaktionsgebäude das Magazin der Kalaschnikov auf dem Dach des Citroen ablegte. Ich habe einen Freund mit der Körpergröße 1m69 gebeten mein Handy auf dem Dach eines Citroen C3 abzulegen. Leider konnte ich die Szene nicht mit dem richtigen Blickwinkel fotografieren. Hier sind noch weitere Untersuchungen erforderlich, um die Größe genauer bestimmen zu können.
    Jedoch lässt sich heute schon sagen, dass er größer als 1m69 war, denn das ist die Größe des einen Attentäters laut Ausweis. Er war aber kleiner als der Fahrer.
    Die Brüder Kouachi waren aber nach Aussagen der Nachbarn etwa gleich groß.

    Titelbild Charlie Hebdo vom 6.1.2016:

    1 Jahr danach
    Der Mörder läuft immer noch frei herum…

    ( von Riss / neuer Chefredakteur)

    Leider wird auf Seite 2 von Fabrico Nicolino ein derart schlechtes Märchen erzählt,
    so dass dieser positive Ansatz konterkariert wird:
    Genau an diesem Morgen des Todestages wird Eric an Charb berichten können,
    dass auf Grund eines Vertrages über 220 000 € die Redaktion das Erste mal seit 1992 schuldenfrei sei.
    (Et ce jour-là, enfin, on n'avait plus de dettes! En gros, on repartait de zéro, comme en 1992). 

    Und das nachdem im Internet Berichte kursierten, dass Charlie Hebdo hoffnungslos pleite gewesen soll….
     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here