Zu viel Marktmacht: EU-Parlament will Google zerschlagen

Die beiden großen Fraktionen von Konservativen und Sozialdemokraten wollen nach Angaben der Financial Times den Internetgiganten Google zerschlagen. Grund dafür ist die große Marktmacht des Konzerns.

Von Marco Maier

Die Initiative der Sozialdemokraten, die auch bei den Konservativen auf Unterstützung stößt, sieht eine Entflechtung des Internetkonzerns Google vor. In dem vorliegenden Entwurf heißt es laut der Zeitung, dass eine "Entflechtung von Suchmaschinen von anderen kommerziellen Diensten" zur Beendung der Marktmacht Googles überlegt werden müsse. Im Endeffekt läuft dies auf eine Zerschlagung des Konzerns hinaus.

Der Internetkonzern hat im Laufe der Jahre immer wieder neue Dienste (AdSense, Analytics, Maps, Books, Google+…) aufgebaut, aber auch bestehende Firmen wie die Video-Plattform Youtube übernommen. Die umfangreiche Geschäftstätigkeit des Konzerns und die unternehmerische Ausweitung in immer mehr Bereiche führt dazu, dass Google immer wieder als Datenkrake bezeichnet wird. EU-Kommissar Günther Oettinger, der nun für digitale Agenden zuständig ist, hatte zuletzt angekündigt, ein laufendes EU-Verfahren gegen Google zum Musterfall zu machen.

[poll id „12“]

Spread the love
Lesen Sie auch:  Spätestens seit der Corona Pandemie: Unternehmen müssen auf die Möglichkeiten des Internets setzen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.