Morgen wollen die Katalanen trotz Verbot durch das spanische Verfassungsgericht ihre nicht bindende Abstimmung zur Loslösung von Madrid abhalten. Darauf reagierte Madrid, wie eine spanische Zeitung berichtet, mit einem Spezialtraining der Armee. Diese soll ein "Training zur Kontrolle von Massenunruhen" durchgeführt haben.

Von Marco Maier

Spaniens Zentralregierung scheut offenbar keine Mittel, um das für morgen geplante Votum der Katalanen zu unterbinden. Wie die spanische Zeitung El Publico berichtete, musste die spanische Armee im Oktober Übungen durchführen, um gegen eventuelle Massenunruhen vorgehen zu können. Den Soldaten wurde dabei mitgeteilt, dass man in unruhigen Zeiten "zu allem bereit sein" müsse. Damit war natürlich der Wille der Katalanen, sich vom spanischen Zentralstaat zu lösen gemeint.

“Sie zeigten uns wie man Menschen verhaftet, wie man Handschellen anlegt und die Massen kontrolliert und solche Dinge, doch wurde uns nicht erklärt, für welche Mission diese Ausbildung erforderlich war”, erklärte einer der rund 200 Soldaten, der an der Übung in der Region Valencia teilnahm, der Zeitung. Den Angaben der Soldaten zufolge hätten sie unter Aufsicht der Militärpolizei aus Saragossa ein umfangreiches Programm gehabt, bei dem sie auch Gewalt anwenden mussten und einige der Soldaten dabei verletzt wurden.

Inzwischen zeigen Bürgerrechtler schon Parallelen zur früheren Franco-Diktatur auf. Jahrzehntelang war das spanische Militär als Stütze der Falange an der Verfolgung und Ermordung von Regimegegnern beteiligt. Nun, unter Führung der Konservativen, die eine Aufarbeitung der Verbrechen während der Diktatur wieder eindämmen, sollen wieder Soldaten gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.