Angesichts des zunehmenden US-induzierten Drucks auf Russland warf Präsident Putin den USA vor, Russland unterwerfen zu wollen. Angesichts der gescheiterten Vorhaben der US-Marionette Jelzin und den massiven Anfeindungen seit den wirksamen Reformen Putins, klingen diese Vorwürfe durchaus plausibel.

Von Marco Maier

Wladimir Putin sprach vor einer Gruppe einflussreicher Anhänger, der "Allrussischen Nationalen Front". Der Präsident kommentierte die Erklärung des Regisseurs Juri Kara darüber, dass die Vereinigten Staaten versuchen, Russland zu erniedrigen. "Die USA wollen Russland ihrem Willen unterwerfen und die Probleme auf Rechung unseres Landes lösen, erklärte Wladimir Putin. "Niemals ist das in der Geschichte jemanden in Beziehung auf Russland gelungen und es wird niemandem gelingen", betonte der russische Präsident.

Russland wurde in den letzten Jahren immer wieder dafür kritisiert, dass sämtliche Unternehmen die natürliche Ressourcen ausbeuten, sich zum größten Teil in Staatsbesitz befinden. Doch die Einnahmen aus den Rohstoffverkäufen sorgen dafür, dass die allgemeinen Steuersätze recht niedrig sind und Russland einen Großteil der Staatsschulden abzahlen konnte. In den USA hingegen, in denen die Ausbeutung der Rohstoffe völlig in privaten Händen liegt, kommen die Gewinne lediglich einer kleinen, vermögenden Oberschicht zugute. Dieses System würde man jenseits des Atlantiks auch gerne in Russland installieren.

Derzeit steht Russland unter Führung von Präsident Wladimir Putin vor allem wegen der Ukraine-Krise im Kreuzfeuer der westlichen Staaten. Während sich die humanitäre Lage insbesondere in den umkämpften Gebieten im Südosten ständig verschlechtert, schiebt der Westen die Schuld stets Russland zu. Dabei betonte man in Moskau stets die kritische Distanz zu den Rebellen, während sich die USA und die EU stets demonstrativ auf die Seite der Putschregierung in Kiew stellten.

[poll id=“9″]

Loading...

Neu beim Contra Magazin: Alternativ-News – Meldungen jenseits der Mainstream-Presse

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 thoughts on “Putin: „Die USA wollen Russland unterwerfen“”

  1. …das wäre noch was,sich die Russischen Bodenschätze unter den Nagel zu reißen.Die Superreichen Rockefeller,Rothschild,Carnegies, Morgan und wie sie alle heißen,sind so gierig,daß sie nichts unversucht lassen um an sie zu kommen.

    Mit Obama haben sie den Casper an der Spitze,der bis heute nichts von seinen Plänen hat umsetzen können,sodas es möglich erscheint,daß der sich auf sowas einläßt.

    Jetzt suchen sie noch ein paar Doofe die sie auf ihre Seite ziehen können und ein Europa unter Merkels Führung ist willfährig genug diesen Weg mitzugehen.

    Ich bete jeden Tag und hoffe das IHR ein Unfall über den Weg läuft….

  2. Ja, es ist wirklich sehr beängstigend, was auf den wohl sehr bewußt neu geschaffenen Kriegsschauplätzen "fern" von der USA in Europa und und im Nahen Osten so brodelt und täglich Menschen auf grausame Art sterben und unsere Welt so kapitalsüchtig zerstört wird! Von Deutschland aus wurden bereits die beiden großen Weltkriege mit einer "einfachen" Lüge begonnen; die Ergebnisse sind hinlänglich bekannt! Und jetzt startet manch Schlauberger wohl wieder einen weiteren Versuch in diese Richtung bzw. sorgen dafür, dass es in diese Richtung geht? Die reichen Vorkommen in Rußland waren schon immer interessant! Aber bei der Vorstellung des Ausgangs graut es mir! Es bleibt wohl nicht mehr viel Zeit, denkt mal drüber nach!? Und wacht endlich auf, vor allem unsere Regierenden, die für mich wie ferngesteuert handeln und sich an der gefährlichen Zündelei direkt und indirekt beteiligen! Frieden ohne Rußland wird es nicht geben! Einfach ablehnend, was da gerade passiert! Was hat die Kornkammer Ukraine bisher die USA und uns Deutsche interessiert, was bitte? Jetzt, warum jetzt? Ja, geopolitisch könnte man ja so einfach von dort in Richtung …? Einfach widerlich der Gedanke!

    Ich apelliere an die Vernunft aller und hoffe auf Besinnung, gerade auch die meiner früheren Mitstreiterin zu Zeiten der Freien Deutschen Jugend an unserer aller politischen Spitze im Land! Seit 1989 hat sich vieles getan! JA, aber gleichsam wird die Zukunft für uns und – schlimm – unsere Jugend eher immer düsterer! Das Schlimmste, sie – DIE JUGEN- merkt es nicht oder hat schon auf Egalmodus umgeschalten! Wer hier "völkerrechtliche Normen" verletzt, darüber sollte man mal nachdenken und ein wenig ehrlicher sein! Ich wurde seitdem auch nicht gefragt, wohin die Reise geht! Ich hatte es immer und alles zu akzeptieren! Sie – meine Reise – begann mit ALG und endet mit ALG und jetzt bald Rente auf fast Sozialhilfeniveau … nach 40 Jahren als Akademiker! Naja, irgendwie und irgendwo muß ja mein Erwirtschaftes hin sein bzw. hin kommen, wenn es nicht in meinem Geldbeutel ist oder zu finden sein wird! Ausgegeben habe ICH es nicht!

    Vielleicht brauche ich – brauchen wir – bald auch gar kein Geld mehr! Es ist einfach alles nur noch schlimm! Und noch schlimmer, ich muß es einfach so ertragen, es interessiert DIE nicht, einfach nicht! Es wird sich immer so das Recht  "zu Recht" gelegt! Heute ist Buss- und Bettag! Ich bin zwar nicht gläubig, aber ich denke mal darüber nach! Und dass sollten andere auch tun!  

  3. Hehe. Das Feine an dem schönen Plan ist ja – wir sollen es bezahlen. Wir sollen die Speerspitze der Nato gegen den Russen sein. Aufrüstung ick hör dir trapsen.

    Geschenkt. Deutschland, der Exportweltmeister hat sich erst seine europäischen Märkte kaputtgespart und nun den russischen Markt kaputtsanktioniert und wenn erst TTIP den Rest Profit absaugt, stürzen wir unsanft von der rosaroten selbstgerechten "wir haben alles richig gemacht, nehmt euch ein Beispiel an uns" Wolke.

  4.  

    Wo bleiben die Sanktionen gegen Kiew? Kein Geld mehr bis sie mit den "Separatisten" verhandeln. Meines Wissens leben im Osten auch Ukrainer.

    Ich bin überzeugt, dass hinter den Kulissen die Friedensbemühungen Deutschlands von den USA sabotiert werden…die Kiewer Regierung ist nichts weiter als eine Putsch Regierung  der USA. 

    Protokoll von Minsk
    Am 5. September wurde ein 12 Punkte umfassendes Protokoll zwischen der ukrainischen Regierung und den prorussischen Separatisten unterzeichnet. Die Konfliktparteien vereinbarten darin eine von der OSZE zu überwachende Waffenruhe und einen Gefangenenaustausch.

    Die ukrainische Regierungs-Seite verpflichtete sich zur Umsetzung eines Gesetzes über einen regionalen Sonderstatus.

     

    23.10.2014
    Rede des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Odessa "Weil wir Arbeit haben werden und sie keine! Wir werden Rentenauszahlungen haben und sie keine! Bei uns wird sich um die Kinder und Rentner gekümmert werden und bei denen nicht! Bei uns werden Kinder in Schulen und Kindergärten gehen können, und bei denen werden die Kinder in Kellern sitzen! Weil die ja nichts können! So und nur so werden wir den Krieg gewinnen können!" – Quelle ZON, 19.11.2014

    So viel zum Friedenswillen der Kiewer Regierung und deren 

    westlichen Unterstützer !!!

  5. Die Strategie der USA dominierten NATO nach der Kündigung des ABM Vertrag und die Einrichtung des Raketenschildes in Osteuropa und die Nichtratifizierung des KSZE Vertrages durch die neuen NATO Mitglieder und die Einrichtung neuer Militärbasen in Osteuropa ist klar durchschaubar.

    Kein Wunder dass sich Russland eingekesselt und provoziert fühlt. Hier geht es schon lange nicht mehr um Partnerschaft und Dialog sondern Provokation und Machtübernahme im russischen Einflussbereich. Auch die Zusage der NATO dass sie sich kein Zentimeter nach Osten nach der Wiedervereinigung Deutschlands bewegen würde erwies sich als Lüge.

    Da war der kalte Krieg besser weil jeder wusste wie weit er gehen konnte.

    Es ist auch eine Schande wie NATO Generäle täglich lügen in dem sie behaupten dass die OSZE russische Truppen und Material in Ukraine bestätigt haben.

    Lügen scheint der neue Standard im Westen zu sein. Und diese "Wahrheit" wird auch täglich von den West Medien verbreitet.

    1. Das ist doch so, als sage man einem Krebsgeschwür es solle aufhören zu wachsen, da es letztendlich auch den Körper zerstört, in dem es sitzt.
      Der Krebs wuchert weiter, er ist letztendlich so prgarmmeiert, dass er gar nicht anders kann.
      Eine Chance gibt es nur, wenn man ihn herausschneidet, aus dem bedrohten körper!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.