Schachweltmeister Anatoli Karpow. Bild: Flickr / Jürg Vollmer CC-BY-SA 2.0

Während einer Konferenz des "International Institute for Peace" (IPP) in Wien übte der Schachweltmeister, Duma-Abgeordnete und Vorsitzende der "International Association of Peace Foundations" (IAPF), Anatoli Karpow, heftige Kritik am Vorgehen der NATO und der aktuellen Politik.

Von Marco Maier

Seit vielen Jahren ist Anatoli Karpow in der Friedensbewegung aktiv. In dieser Zeit konnte der Schachweltmeister nicht nur den Zerfall der Sowjetunion und den nachfolgenden Transformationsprozess der ehemals kommunistischen Länder direkt miterleben, sondern ebenso die Geschehnisse auf globaler Ebene. Seit 2011 sitzt er auch für die Partei "Einiges Russland" in der russischen Duma und gilt dort als entschiedener Umwelt- und Friedensaktivist.

Auf der IPP-Konferenz, die am 13. November in Wien stattfand, sprach Karpow während seiner Rede viele Punkte an, die seiner Ansicht nach unbedingt Teil einer Lösung zur Schaffung einer friedlichen Zukunft sein sollten. So kritisierte er das "Recht der Gewalt", welches zunehmend die internationalen Beziehungen zerstört. Ohne Vertrauen als integraler Bestandteil internationaler Beziehungen, so Karpow, kommt es zu einer Erosion die selbst die Kontrollmechanismen zerstört.

Dabei sprach er vor allem die Vorgehensweise der NATO an, die unter Missachtung des Völkerrechts und ohne UN-Resolutionen in andere Länder einfiel. "Während der Zeit seit Beginn der 90er Jahre, wurden auf der Welt Dutzende militärische Konflikte entfesselt. Verursacht durch den Kampf um die natürlichen Ressourcen. Selbstverständlich wurden alle militärischen NATO-Operationen als zwingende Notwendigkeit zur Friedensdurchsetzung, sowie des Kampfes der Bevölkerung um Demokratie und Marktwirtschaft vorgestellt", so Karpow in seiner Rede. "Als Ergebnis des guten Zwecks – der Demokratie – blieben eine zerstörte Wirtschaft, eine gespaltene Gesellschaft und hunderttausende von Toten. Millionen verloren ihre Angehörigen und zig Millionen mussten fliehen."

Loading...

Karpow warb in seiner Rede auch für mehr politischen Pluralismus in der Welt, da man die westlichen politischen Systeme nicht einfach eins zu eins auf andere Länder übertragen kann. "Aber noch denke ich, dass es sehr klar ist, dass in diese Welt nicht nur zwei demokratische Systeme – das europäische und das amerikanische – passen. Es ist klar, dass die Mentalität der arabischen Völker und Länder anders ist und die Verordnung der amerikanischen Demokratie Chaos mit sich bringt, sowie zur Entstehung riesiger nationaler und internationaler Probleme führt."

Er hofft, dass die Zusammenarbeit der Friedensorganisationen dieser Welt intensiviert wird um die Aktivitäten koordinieren zu können. Als Referenzbeispiel gab er den Beschuss einer Schule in Donezk durch ukrainische Truppen an, bei dem Schüler getötet wurden. Die OSZE, die sich beispielsweise im Land befand, sah sich dafür nicht zuständig. Dabei wäre dies eine Möglichkeit gewesen, diesen Vorfall von einem internationalen Team untersuchen zu lassen. Und so schlug er vor, ähnlich den Ratingagenturen im ökonomischen Bereich, eine solche Institution für die Arbeit der international tätigen humanitären Organisationen zu schaffen.

Loading...

14 KOMMENTARE

  1. Anstatt den Parteifreund und Steigbügelhalter Putins zu zitieren, sollten sie die Statements einen wirklich großen Russen und größeren Schachspielers veröffentlichen; nämlich die von Garri Kasparov. Aber das passt nicht in ihr verquertes Weltbild, dass jemand Russlands Expansionslust und Politik kritisiert. Nicht nur das Karpov im Schach keine Chance gegen ihn hatte auch interllektuell ist er ihm weit unterlegen. Und das Geschwafel in der Partei " Einiges Russland" gäbe es Friedensaktivtisten, klingt wie ein schlechter Witz.

  2. DAS SAGT DOCH ALLES ÜBER DIE WESTUKRAINE !!

    Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko erhält einen neuen Polizei-Chef, der auch Vize-Kommandeur der Neo-Nazi-Truppe Asow-Bataillon ist. Der ukrainische Minister ist überzeugt von der Richtigkeit seiner Wahl. Doch die Charkiwer Gruppe für Menschenrechte stuft diesen Schritt als Schlag ins Gesicht aller Euromaidan-Anhänger ein.
    Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow hat den Vize-Kommandeur der Neo-Nazi-Truppe Asow -Bataillon, Vadim Troyan, zum Polizei-Chef der Hauptstadt Kiew ernannt. Der 35-jährige Kommandeur ist in diesem Zusammenhang offizielles Mitglied der rechtsradikalen Organisation „Patriot der Ukraine“.

  3. Welche Passagen des Minsker Abkommens hat Kiew denn eingehalten?

    Eine Frechheit zu behaupten, NUR die Russen brächen die Vereinbarung. Die vereinbarten Korridore werden schließlich von beiden Seiten nicht eingehalten, daher kommt es täglich zu Gefechten und den Beschuss von Donezk, dem Flughafen, Zivilisten, der Absturzstelle der M17, etc.

    Also ich checke es nicht… war Steinmeier denn nun schon in Moskau?

    Ich HOFFE Steinmeier u. die ganze EU machen dem Killer Poroschenko mal Dampf unterm Hintern!

    Wieso eigentlich gibt es keine Friedenskonferenzen im großen Stil mit Russland, Separatisten, Kiew, vom mir aus auch mit Deutschland und anderen EU-Ländern ??

    Wann werden die Gespräche wieder aufgenommen und die Kämpfe beendet?

  4. Von MERKEL und ihrer US-VASALLEN-REGIERUNG haben wir nichts Gutes zu erwarten und jeder der klug ist wird die Parteien der jetzigen Regierungskoalition nie wieder wählen !!

    Es muss endlich ein Ruck durch ganz Deutschland gehen und die Einsicht muss endlich kommen, dass solche Parteien gegen das Volk arbeiten.

    Ausgerechnet von diesen Pharisäern wird zur Zeit die LINKE verteufelt und als nicht demokratisch bezeichnet….ein Hohn aus dem Mund dieser US-Treuen Kriegstreibern !!

    Was nützt uns der MAUERFALL, wenn an dessen Stelle etwas viel Schlimmeres getreten ist, nämlich die Herrschaft des gewissenlosen US-Kapitals und deren Washingtoner Vasallenregierung?

    Sie maßen sich an die Welt zu beherrschen….mit ALLEN MITTELN und schrecken vor keiner Untat zurück…..das ist jetzt das 4. REICH !!!

     

  5. Vielleicht ist ja genau das der “europäische Weg”? Irgendwelche Kritik seitens der EU, Bundesregierung und Bundestag habe ich nicht und werden wir auch nicht hören.

    Die USA, EU und deutsche Regierung haben das möglich gemacht. Sich hier der Verantwortung zu entziehen, ist eine fruchtlose Schutzbehauptung. Die Toten des letzten Weltkrieges scheinen vergessen.

    Vergessen auch der Ruf vieler Menschen: “Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!” Wem haben wir das zu verdanken? Denkt nach und handelt. Jetzt könnt ihr noch etwas tun.

  6. Die Einzigen die hier und immer schon lügen sind die USA / EU !!

    Überall herumspionieren und Kriege anzetteln (bereits über 40 Kriege seit 1945 mit mindestens 26 Millionen Toten) und alle anderen machen einfach mit und schliessen die Augen . 

    Wenn der Poroschenko mit den Nato Beratern in Kiev gegen russische Bevölkerung kämpft….zum Beipiel die Russische Sprache verbietet, Hilfe und Geld streicht , und mit Katjuschas die Siedlung beschiesst und dabei Menschen morden, dann ist es für USA / EU OK !?!?!? 

    Russland schützt einfach seine Interessen und die Menschen !!!!

  7. Putin hat recht als er sagte wie viele NATO-Stützpunkte und US-Militärstützpunkte weltweit verteilt sind. Wo sind russische Militärstützpunkte ? 

    Also wer ist hier der wahre Aggressor ? Obama in betont in seiner Rede den FÜHRUNGSANSPRUCH der USA … na hallo soll man jetzt zum US-Präsidenten Weltführer sagen ? 

    Schaut euch doch um und laßt euch nicht so anlügen die Medien sind nicht objektiv und auch nicht unabhängig !!!!

  8. Der Geist des Friedens und der Annäherung Willy Brandts lebt doch noch in Herrn Platzeck! Schön- Schön… 
    Aber? Nun muss die SPD Stärke beweisen- sich Selbst gerecht werden- damit sie nicht politisch und/oder durch Kontensperrungen/Sanktionen..isoliert wird! 

    Herrn Platzecks Ideen können den erneuten Kalten Krieg beenden..
    Der Rückfall in die Dialektik der Spaltung, in Frau Merkels `Flächenbrand´ findet nicht statt…
    Jedoch? Die neoliberalen Falken des Westens und deren Propagandamaschinerie wird wohl wutentbrannt heisslaufen… 
    ———————- 
    "Es ist momentan kaum vorstellbar, dass Donezk und Lugansk nach allem, was passiert ist, einfach wieder in den ukrainischen Staatsverband zurückkehren“, sagte der frühere SPD-Vorsitzende. Platzeck fordert den Westen auf, gegenüber Russlands Präsidenten Wladimir Putin nachzugeben.

  9. >> Nato wirft Russland massive Aufrüstung an der Grenze vor >>

    Von einem Vorwurf kann nur so ein NATO-Schwätzer wie Stoltenberg (genaus so blöde wie sein Vorgänger) labern.

    Ausgerechnet die NATO, die Raketen in Polen gegen Russland aufstellt !?!?!?!?

    Die Russen können auf ihrem Territorium aufrüsten, entlang der Grenze mit Panzern spazieren fahren, Spatzen schiessen und alles betreiben, was sie wollen.

    Die NATO kann das Geschehen beobachten und sollte dabei aber nicht vergessen, die Klappe zu halten. 

    Denn die NATO geht das Treiben der Russen bei sich zu Hause rein gar nichts an.

     

  10. hey, sorry , ich schätze sein Schachspiel und seine operative Intelligenz, (Karpow), aber :

    "Friedensaktivist und Mitglied der Partei Einiges Rußland" ? Häh?' geht das?

    Selbst wenn er sachlich in Einer Frage Recht hätte: DAS geht nicht.Sonst wär er im Gefängnis.

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here