Strategische Partnerschaft: China will Handel mit Russland intensivieren

Während sich die EU und die USA weiterhin darin üben, die wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland zu demontieren, plant die Volksrepublik China eine Ausweitung des Handels mit dem Nachbarland. Neben landwirtschaftlichen Produkten sollen auch mehr High-Tech-Geräte geliefert werden.

Von Marco Maier

Wie der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums, Shen Danyang, auf einer Pressekonferenz mitteilte, will die Volksrepublik China den Handel mit Russland in beide Seiten ausweiten. So soll dies auf Basis der strategischen Partnerschaft beider Staaten geschehen. Grund dafür sind die russischen Gegenmaßnahmen auf die westlichen Sanktionen, mit denen der Import von vielen Lebensmitteln aus Europa und den USA gestoppt wurde.

Man werde, so Shen, alles dafür tun, um die bilaterale Kooperation in den Bereichen Energie, Landwirtschaft, Infrastruktur und im Hightech-Sektor weiter zu verbessern. Damit eröffnen sich für chinesische und russische Unternehmen viele neue Möglichkeiten. Allein im letzten Jahr exportierte China Lebensmittel im Wert von 1,6 Milliarden Euro nach Russland. Für 2014 dürfte ein zweistelliges Plus möglich sein.

Insgesamt betrachtet war China 2013 mit einem Anteil von 10 Prozent der Importe auf staatlicher Ebene Russlands wichtigster Handelsparter. Nach Wirtschaftsräumen betrachtet lag hingegen die EU mit einem Anteil von ca. 50 Prozent auf Platz 1. In Folge der westlichen Sanktionen dürfte im Jahr 2014 der Anteil der EU am russischen Außenhandelsvolumen signifikant sinken. China hingegen wird seine Position am russischen Markt kräftig ausbauen können.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Putin gibt grünes Licht für Kryptowährungen für alle Operationen außer Zahlung

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. China-Telecom akzeptiert BITCOIN, warum?

    Die Systempresse wettert massiv gegen BITCOIN ist doch klar.  Warum? Da haben die Zentralbanken massiv Gold eingekauft und gebunkert, und der Pöbel (wie die uns so bezeichnen) geht mit BITCOIN fremd.  Was aber, wenn die Zentralbanken auch hinter BITCOIN stecken? Kommt dann nach der Gold-Blase von Frankfurt die BITCOIN-Blase von China? In den USA interessiert sich keine Sau für BITCOIN nur die Chinesen, ist das nicht komisch?

    Daher ist folgender Witz vielleicht doch nicht soweit hergeholt:

    Die USA, die Sowjetunion und die DDR wollen gemeinsam die Titanic heben. Die USA interessieren sich für den Goldschatz und den Tresor mit den Brillanten. Die Sowjetunion interessiert sich für das technische Know-how. Und die DDR interessiert sich für die Band, die bis zum Untergang noch fröhliche Lieder gespielt hat.

    http://aufgewachter.wordpress.com/2013/11/30/china-telecom-akzeptiert-bitcoin-warum/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.