Neurechts? SPON hetzt gegen Xavier Naidoo

Des "Spiegels" neues Feindbild ist der Musiker Xavier Naidoo, der es wagte, offen das System BRD zu hinterfragen, die USA zu kritisieren und sich mit dem Thema Pädophilie auseinanderzusetzen. Besonders angekreidet wird ihm sein Auftritt bei einer Mahnwache für den Frieden in Mannheim. Selbst ein Musikstar zu sein schützt nicht vor massiven medialen Schmutzkübelkampagnen.

Von Marco Maier

In seiner Spiegel-Online-Kolumne kann Georg Diez seiner Aversion gegen den Musiker Xavier Naidoo freien Lauf lassen. Für ihn ist der Sänger ein "ein politischer Irrläufer, der für neue rechte Überzeugungen steht". Nachdem Diez erst seine Musik einem Verriss unterzieht, folgt eine Tirade an Unterstellungen die es in sich haben. So ist Naidoo für ihn "ein Mensch, der sich aus seinen Ressentiments eine Weltanschauung gezimmert hat. Bei dieser werden Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Nationalismus, Antiamerikanismus, Antikapitalismus und Friedensgeraune zu einer dunklen Suppe verrührt, wie sie auf den neurechts-gekaperten Montagsdemonstrationen seit Monaten serviert wird."

Selbstverständlich findet Diez auch eine eigene Herleitung dafür, warum Naidoos Aussage, dass Deutschland nach wie vor besetzt sei, rechtsextremes Gedankengut sein müsse. Denn nur wenn eine einfache Kriegsniederlage und nicht die Befreiung vom NS-Regime der Grund für die Besetzung Deutschlands wäre, würde dies Sinn ergeben. Vielleicht hat Diez ja die Jahre bis 1990 verschlafen, als die Teilung Deutschlands erst mit Zustimmung der Alliierten durchgeführt werden durfte. Eventuell blendet er die Tatsache aus, dass nach wie vor rund 42.000 US-Soldaten in den amerikanischen Militärbasen stationiert sind und die Briten noch bis 2020 bleiben wollen. Von den nach wie vor existenten Sonderrechten der alliierten Soldaten ganz zu schweigen.

Ein weiterer Grund für Diez sich zu echauffieren ist jene Aussage des Sängers, die dieser 2011 im Morgenmagazin tätigte. Auf sein Lied "Freiheit" angesprochen wurde er gefragt, ob er sich in Deutschland den frei fühlen würde. Daraufhin entgegnete Naidoo: "Aber nein, wir sind nicht frei, wir sind immer noch ein besetztes Land! Deutschland hat noch keinen Friedensvertrag und ist dementsprechend auch kein echtes Land und nicht frei." Dass Deutschland keinen Friedensvertrag mit den Siegermächten geschlossen hat und gemeinsam mit vielen anderen Ländern bei den UN als "Feindstaat" gilt, spielt beim Spiegel-Journalisten offenbar keine Rolle.

Nach dieser Hasstirade gegen Xavier Naidoo kommt noch Diez' Verriss des gemeinsam mit Kool Savas aufgenommenen Liedes "Wo sind sie jetzt" (den Diez übrigens nur als "Wo sind" betitelte) aus dem Jahr 2012, in dem er harte Worte für Pädophile fand: "Ich schneid euch jetzt mal die Arme und die Beine ab, und dann ficke ich euch in den Arsch, so wie ihr es mit den Kleinen macht". Naidoo, der selbst Opfer eines Pädophilen war, versuchte sich mit diesem Lied damit auseinanderzusetzen und erhielt daraufhin eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung.

Loading...

Auf jeden Fall zeigt Xavier Naidoo mit seiner kritischen Auseinandersetzung Mut. Jenen Mut, den man vielerorts vermisst, wenn es um Themen geht die immer wieder totgeschwiegen werden. Besonders als bekannter Künstler hat er es damit nicht wirklich leicht. Was er auf jeden Fall verdient, ist Respekt – für seine künstlerischen Leistungen und für seine Offenheit hinsichtlich jener Themen, die man in den Mainstreammedien nicht gerne hört. Xavier Naidoo ist kein "Neurechter", sondern ein äußerst kritisch denkender Mensch der Dank seines musikalischen Talents mit seinen Liedern und Statements noch viele Menschen erreichen wird.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 Kommentare

  1. Ein Glück, es gibt noch einige Spiegelleser in der BRiD, sonst hätte ich von dieser lächerlichen Gruselgeschichte gar nichts mitbekommen.

  2. "Neue rechte Überzeugungen" sind per se, nach allen legitimen bildungsbürgerlichen Maßstäben und vor dem Hintergrund der kognitiv kohärenten, internationalen und unabhängigen Geschichtswissenschaft niemals "Irrläufer".

    Das Nazometer des Hamburger Redakteurs ist völlig falsch kalibriert und klemmt.

    Aber er wählt ja sicherlich auch die schwarzrotgrüngelbe EU-Einheitsfront.

     

     

  3. Xavier, lass Dir nicht den Mund verbieten… Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern… und gerade jemand wie Du kann die Träumenden endlich wachrütteln… Danke…

  4. Dieses ganze widerwärtig abartige Gehetze in Schmierblättern wie Spiegel oder Welt usw. hat mit Jourmnalismus nichts mehr zu tun. Offensichtlich schwer kranke Profilneuroten reichern den Äther mit ihren pathologischen Abnormitäten an – die kein halbwegs klar denkender Mensch mehr ertragen kann. Und solch ein Pack finanziert sich durch Werbeeinnahmen, die wir alle in unserer Eigenschaft als Konsumenten belibiger Produkte mitzahlen dürfen.

    Diese Generation der Kriegshetzer und Meinungsmacher wird in die deutsche Geschichte eingehen als direkte Nachfolge der schlimmsten NS Propagandamonster. Schlimm, das die Deutschen bereits so verblödet sind und nicht merken wohin die Reise geht !

  5. Für Anhänger dieser einen "Religion" gehört Antijudaismus ja zum guten Ton. Das hat das ehemalige Nachrichtenmagazin nicht zur Kenntnis genommen und verkündet, dass nur Nazzis "antisemitisch" seien.

    Und dass​ Linke selbst ein Problem mit Juden haben, wird dort auch nicht thematisiert.DER SPARGEL hat fertig! Und das ist auch gut so.

  6. Zitat von spiegel.de:

     

    Hamburg – Am 9. März bekam Naidoo im Hamburger CCH den Schallplattenpreis Echo verliehen. Von seinem Album "Nicht von dieser Welt" wurden mehr als eine Million CDs verkauft – Xavier Naidoo, ein Superstar made in Germany.

    EIN SUPERSTAR MADE IN GERMANY.

    Ps: So schnell dreht sich der Wind bei den Kriegstreibern und Volksverhetzern beim Speigel…

  7. Zu ergänzen ist noch, dass der Spiegel-Autor,dessen Namen ich mir nicht merken will, die Kolumne fast komplett abgeschrieben hat. Sogar einschließlich des falschen Liedtites ("Wo sind")

    Gefunden hat das der kritische Spon-Forist "interessierter99" (Kommentar Nr. 20 zum Spon-Artikel). Es ist die Zeit wert, beide Artikel nacheinander zu lesen.

    http://www.vice.com/de/read/xavier-naidoo-lebt-nicht-im-gleichen-land-wie-du-montagsdemo-349

    Mein Gott Spiegel – Geht`s noch ärmer?

     

  8. Deutschland ist immer noch eine US-Kolonie – die Deutschen werden aus den USA regiert (2014)

    https://www.youtube.com/watch?v=uBcFJS-Lf8Y

    oder

    Land unter Kontrolle – Die Geschichte der Überwachung der BRD – 3SAT-Kulturzeit – 27.1.2014

    https://www.youtube.com/watch?v=JELJ68XqzGM

    Und aufgrund des Art. 146 GG gibt es in Ermangelung des dort genannten Volksbeschlusses auch keine Verfassung.

    Da muss man kein Reichsbürger oder Verschwörungstheoretiker sein, um das erkennen zu können, Herr Diez.

    Und wenn Sie meinen, dass GG würde noch existieren, dann schauen sie sich einmal Art. 4 Ziff. 2 EinigVtr. an und teilen dann Ihre Abhandlungen zum Gebot der Rechtssicherheit mit.

    Gleiches gilt mit der permanente Missachtung des Zitiergebotes (Art. 19 GG) zum Beispiel diverse §§ der ZPO oder auch der § 63 StGB (Mollathparagraphen).

    Übrigens:

    Die USA sind keine Demokratie mehr sondern eine Diktatur der Geldeliten.

    bzw.

    America is an oligarchy, not a democracy or republic, university study finds …

    http://www.washingtontimes.com/news/2014/apr/21/americas-oligarchy-not-democracy-or-republic-unive/

    Und die EU auch nicht. …

    Der stille Putsch – Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt.

    http://www.juergen-roth.com/der-stille-putsch.html

    Herr Diez, Sie sind eine tagträumende Journalistenpfeife ohne Background und Profil und ohne Gespür für den schleichenden Grundrechteabbau in der BRDDR.

     

  9. Endlich einer der den Mut hat das auszusprechen/singen was viele von uns totschweigen oder sich immer wieder drüber aufregen. 
    Ich wünschte mir, mehr Menschen würden aufstehen und sich gegen diese Art der "Führung" des Staates wehren. Wir sind "Personal" und solange wir das bleiben wird sich nichts ändern. 

    Danke an Naidoo:) 
    Sandra Cera

  10. Achtung – Blutmond-Tetrade wie zur Zeit Jesu Kreuzigung in 32/33, wie zur Zeit der Neugründung des Judenstaates im Unabhängigkeitskrieg 1949/50 und im Sechstagekrieg 1967/68 als Zion = Jerzusalem zurückerobert wurde, findet im Jahre 2014/15 erneut als Endzeitzeichen statt!

    http://www.youtube.com/watch?v=EDWjuL33h3Y
    http://chodak.wix.com/die-warnung#!die-kommenden-4-blutmonde/c1sz5
    http://www.youtube.com/watch?v=6Yd6PncvST8

    Gruß!

     

     

     

  11. kenn zwar den artikel nich , aber wie es aussieht hat der diez n ziemlich guten artikel geschrieben , der voll ins schwarze trifft 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.