Bild: Flickr / SnaPsi Сталкер CC-BY 2.0

Nein, keine zweite Berliner Mauer wurde errichtet. Diese Mauer die gerade unüberwindbar aufgebaut wird, ist keine physische. Nicht aus Beton und Stahl, auch keine Ziegel wurden meterhoch verbaut. Diese Mauer wird in unserem Kopf hochgezogen. Die Bausteine sind Hass und Missgunst, der Baumeister sind Europäische Union, NATO und die zwangsfinanzierten und irregeleiteten Mainstream-Medien.

Von Andre Eric Keller

Nach dem Mauerfall, der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Zusammenbruch der UdSSR glaubten viele an Abrüstung und Auflösung der militärischen Bündnisse. Atomwaffen würden obsolet werden, weltweit würde das Wettrüsten beendet und endlich friedliche Beziehungen zwischen den Großmächten zu einem neuen Miteinander führen. So träumte der Friedensaktivist vor sich hin, die Realität freilich sieht ganz anders aus.

Neue Feinde brauchten die USA, diese wurden recht rasch gefunden. Waren es anfangs beispielsweise Saddam Hussein oder Slobodan Milosevic, erfand man später den Krieg gegen den Terror, nachdem man die Twintower durch Al-Quaida sprengen ließ. Das Töten wurde zum Alltagsgeschäft der Amerikaner. Kaum jemand hatte Beweise für die verschiedensten Taten, welche die angeblichen Gotteskrieger verübten. Doch geschlachtet wurden sie zu Tausenden. Die Grundlage bildeten meist Fälschungen und harsche Worte, welche die amerikanische Bevölkerung – und jene der Verbündeten – auf Krieg einstimmen sollte. Die Vasallen der Amerikaner ließen sich blind täuschen und zogen meist mit in den Krieg. Auch Deutschland war und ist an Kriegen beteiligt, wenn nicht mit Soldaten, dann zumindest mit Kriegsmaterial. Schließlich und endlich müsse man die Demokratie verteidigen. Am Hindukusch oder sonst wo.

Gut. Die Feinde waren besiegt. Mehr oder weniger. Die Staaten in welche man einmarschierte waren destabilisiert, Despoten wie Gaddafi aus dem Weg geräumt, Osama bin Laden hatte man massakriert – ein Kunststück, denn eigentlich war er längst tot. Die darauf folgende Seebestattung und das Fehlen von Beweisen, dass es sich tatsächlich um den verhassten Anführer der selbstinstallierten Al-Quaida handeln könnte, wurden nie erbracht. Eines der übrigen Schauspiele der US-Administration.

Loading...

Aber um die wahnwitzige Kriegsmaschinerie aufrechtzuerhalten benötigte man einen neuen Feind. In Syrien wäre man fast fündig geworden. Auch in diesem Fall kamen die Lügen gut an und so konnte nur Russland den Einmarsch verhindern, nach dem die USA wegen eines angeblichen Giftgaseinsatzes, die "rote Linie" übertreten sah. Russland kommt den Amerikanern sowieso immer wieder in die Quere.

Dieses Russland welches oft sein Vetorecht im UN-Sicherheitsrat anwendet und so immer wieder Resolutionen verhindert, wird zur immer größer werdenden Herausforderung für die westlichen Eliten. Insbesondere die ehemaligen Teilrepubliken der GUS, welche die Globalisten brauchen um neue Märkte zu erschließen werden von den US-Amerikanern und der EU gleichermaßen hart umkämpft. Dass hier natürlich auch russische Interessen zu verorten sind, stört die Westmächte wenig. Milliarden von Dollar wurden in sogenannte "orangene Revolutionen" gesteckt, Thinktanks und NGOs hochgezogen, alles um den Einfluss Russlands zu unterbinden. Die mächtigen Westmedien, eng verstrickt in diversen transatlantischen Organisationen und dem US-Establishment, schwören die Bevölkerung in Europa auf eine Konfrontation mit Russland ein. Sanktionen werden von EU und USA gegen Russland geschmiedet, um selbiges in die Knie zu zwingen.

Aber da dürfte der Wirt die Rechnung ohne den Gast gemacht haben. Millionen Menschen im Westen haben das dreckige Spiel und die Lügenpropaganda durchschaut. Im Zeitalter des Internets ist es für uns ein Leichte,s an alle Informationen heranzukommen die wir benötigen. Es ist ein regelrechter Informationskrieg zwischen Mainstream- und Alternativpresse ausgebrochen. Wir, und viele andere freien Nachrichtenportale informieren die Menschen meist unentgeltlich, deswegen aber nicht minder professionell. Wir informieren, weil wir es müssen. Weil wir für echte Freiheit und Gerechtigkeit stehen. Es ist uns eine Herzensangelegenheit und darum werden wir auch niemals aufgeben, gegen die vielen Missstände in der Welt anzuschreiben. Je mehr sie auf uns verbal hinschlagen, desto größer wird der Widerstand.

Es liegt jetzt an uns, jene Mauern die durch die Propaganda im Kopf vieler Bürger errichtet wurden wieder einzureißen. Wer das Böse sucht, muss nicht in Russland danach suchen, denn es lebt mitten unter uns. Suchen wir das Böse in den Administrationen der westlichen Verbündeten und in den globalisierten Medienvertreter der Qualitätspresse, werden wir schnell fündig. Boykottieren wir die Schmierblätter und informieren wir uns alternativ – das wäre das einzige Mittel welches die Medienkonzerne wirklich hart trifft. Aber bleiben wir immer kritisch, auch wenn wir Alternativen nicht nach Macht und das große Geld streben, können immer auch Fehler geschehen, weil auch wir nur Menschen sind. Brechen wir die Mauer zwischen der EU und Russland nieder. Stück für Stück, bis das ganze Mauerwerk zu Fall kommt. Reichen wir den Russen die Hände und treten gemeinsam für Frieden ein. So bricht ein neues Zeitalter heran, welches friedliche Kooperation anstelle von kriegerischen Auseinandersetzungen möglich macht.

Loading...

1 KOMMENTAR

  1. Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

    Oskar Lafontaine, Norbert Blüm, Horst Seehofer, Walter Ulbricht, Willy Brandt und Theo Waigel unterhalten sich an der Bar. Thema heute : Generalstreik

     

    Oskar : „Nobby, Generalstreik ist in der BRD verboten!“

    Norbert : „Aber krank werde ist nischt verbote, Oschkar.“

    Oskar : „Na jedenfalls noch nicht.“

    Horst : „Da hätte die Pharmaindustrie wohl auch noch nen Wörtchen mitzureden.“

    Walter : „Niemand hat die Absicht einen hohen Krankenstand zu errichten.“

    Horst : „Warum denn nicht?“

    Willy : „Von deutschem Boden darf nie wieder ein Generalstreik ausgehen!“

    Horst : „Diejenigen, die das zu entscheiden haben sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden haben das nicht zu entscheiden.“

    Norbert : „Ei – Horscht, Du sagst esch. Wenn das Volk sisch ne Krankeschein nimmt – könne wir gar nescht mache!“

    Theo : „Doch, doch Nobby – wir können dann den Staatsbankrott anmelden!“

    http://aufgewachter.wordpress.com/2014/05/10/generalstreik-ist-verboten-krank-werden-ist-nicht-verboten/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here