Durchs Internet geistert seit geraumer Zeit ein Foto mit einem Text, welcher angeblich ein Ausschnitt eines geheimen Bilderberg-Dokuments sein soll. Die Echtheit des Dokuments können wir nicht bestätigen. Liest man den Ausschnitt des vermeintlichen Bilderberg-Dokuments, kann man aber bestätigen, dass der darin beschriebene Plan zur Umsetzung der "Vereinigten Staaten von Europa" voll aufgeht.

Von Andre Eric Keller

 

Ob echt oder unecht ist bei diesem Dokument fast schon egal. Es legt dar, was augenscheinlich ist und jedermann nachvollziehen kann. 

Hier eine kleine Analyse des Dokuments:         

 

Loading...

bilderberger-dokument

 

…dadurch die U.S.A. als direktes Vorbild, weshalb wir die „Vereinigten Staaten von Europa“ real umzusetzen vermögen.

Die USA als Vorbild? Die Hälfte der Bundesstaaten möchte aus dem Staatenverbund raus. Vielleicht versucht die USA durch ihre Marionettenregierungen hier in Europa eine bessere "VSE" zu basteln?

 

Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist. Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.

Jedem, der nur ein klein wenig sein Gehirn benützt, ist vollkommen klar, dass man verschiedene Ökonomien nicht vergemeinschaften kann. Man muss zu dem Schluss kommen, dass man seitens der Europäischen Union mutwillig und böswillig erst die Volkswirtschaften zerstört um später als Retter der Staaten aufzutreten und als letzter Ausweg nur mehr die Einbringung in die "VSE", sozusagen als "alternativlos" darzustellen. 

 

Diese Herabstufung werden wir durch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und hier denke ich in erster Linie an Deutschland, einbinden werden, die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen. Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitischeNotwendigkeit verstanden werden.

Verblüffend diese Ähnlichkeit mit der Realität. Anhand von Deutschland und Österreich trifft dies voll zu. Als Widerstand gegen den "ESM" in Deutschland aufkam, und der damalige Bundespräsident Christian Wulff sogar drohte, den ESM-Vertrag nicht zu unterschreiben, wurde er unsanft wegen eines "Verdachts einer Vorteilsannahme" aus dem Amt geputscht. Wulff trat zurück, heute wissen wir, es war nichts dran. In Österreich braucht es keinen Skandal, da wird ohnehin alles lückenlos umgesetzt was von Brüssel diktiert wird. Im Eilverfahren peitschten die "Volksvertreter" im Parlament den "ESM" durch. Die Kritiker der Opposition und im Volk wurden – wie immer, überhört und übergangen. 

Loading...

 

So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt (noch) notwendig.

Das Stimmvolk wurde schon vorzeitig auf sogenannte "Solidarität" eingeschworen. Man müsse solidarisch mit den Euro-Südländern sein, dazu müsse eben das Steuergeld der Deutschen u.a. auch Österreicher herhalten. Wiederkehrende Solidaritäts-Propaganda stimmt zumindest den grün-rot-sozialliberalen Teil der Bevölkerung gnädig. Die Gutmenschen bringen höchstes Verständnis für Solidarität auf, wer da nicht mitmacht, ist ein NAZI. "Die Akzeptanz sei noch notwendig". Was passiert wenn sie nicht mehr notwendig ist? Fahren dann Panzer auf, schießen sie mit Raketen auf uns, wenn wir aufmucken? 

 

Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst. Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich unsbieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.

Deutschland ist den Besatzern wieder zu stark. Man müsse es wirtschaftlich und politisch schwächen. Diesmal gelingt dies aber auch einwandfrei, denn das Deutschland des 21. Jhdts holt sich die Instruktionen aus den USA. Auch die Propaganda der EU und der noch "souveränen" Mitgliedsstaaten, fruchten hier. Durch verabsäumte und vernachlässigte Familienpolitik sinkt die Fertilitätsrate in Europa in den Keller. Andererseits versucht man uns weis zu machen, dass wir Zuwanderung brauchen um unsere Pensionen zu sichern. In weiten Teilen Europas bilden sich Parallelgesellschaften, denen man kaum entgegenwirkt. Krisenherde in aller Welt tun ihr übriges. Europa erlebt einen Ansturm von Asylanten von einem nie da gewesenen Ausmaß. Zu Wasser und zu Land bricht Afrika und der Nahe Osten nach Europa auf um das Glück zu finden, welches wir angeblich haben. 

 

Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Maße nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch. Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auchhäufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot? Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018…

Proteste werden kaum erwartet. Man hat uns doch jahrelang zugedröhnt. Sie versuchen uns bei Laune zu halten. Wir sollen den schleichenden Sozialabbau, den Wertverlust des Euros, die Auslöschung unserer Kultur und Tradition, die Durchmischung und Umvolkung "dank jahrzehntelanger, erfolgreicher Erziehungsarbeit", einfach hinnehmen. Rechts ist böse, das haben wir schon verstanden. Das sind dann eben "Neurechte" (3sat-Kulturzeit), die haben alle einen "Hau" (SpiegelTV). 

"Halten wir uns noch einmal vor Augen", dass wir keiner sogenannten "Verschwörungstheorie" aufsitzen, sondern der Plan eine "Verschwörungspraktik" zur Erlangung hehrer Ziele der "Neuen Weltordnung" ist. Sie wollen sich ein neues Volk erschaffen, welches dankbar für ein besseres Leben, sogar diese korrupten ROTSCHARZGRÜN-Parteibonzen wählt, weil sie zuvor ein tristes Leben irgendwo in der Sahara, am Hindukusch oder in Anatolien verbrachten. Sie investieren nichts mehr in unsere Kinder, schrauben Etat für Bildung und Betreuung zurück und stecken das Steuergeld den Bankstern "sprichwörtlich" in den Allerwertesten. Das ist Europa. Nein! Das ist die Europäische Union, und mit der will ich – solange ich lebe, nichts zutun haben. 

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 thoughts on “Bilderberg-Dokument: Der Weg in die „Vereinigten Staaten von Europa“”

  1. Ganz ehrlich: Das ist zwar alles nach m.E. richtig beschrieben, aber einen solchen Text würde nach n dieser Art und Weise niemals verfasst werden. Die Sprache ist dem "erlauchten Kreis" überhaupt nicht angemessen. Ich halte dieses Dokument nicht für ein Papier aus der Bilderberg-Gruppe.
    Diese mögen vielleicht tatsächlich so denken, aber der Text selbst ist m.E. nicht echt.

    LG Traumschau

  2. Nachtrag:

    Das eine Währungsunion nicht funktionieren kann, ist schlicht eine Mär! Das verstehen die meisten Menschen nicht, aber es ist vollkommen logisch, wie das gehen kann, wenn man diesen äußerst lehrreichen Vortrag von Heiner Flassbeck anschaut (für jeden Laien nachvollziehbar, weil die Basics der Ökonomie recht einfach sind):

    http://www.youtube.com/watch?v=R-3vQzAvRfk

    BTW: Flassbeck hat diese Probleme schon lange vorhergesagt! Es scheint in DE der einzige bekannte Ökonom zu sein, der das versteht – im Ausland wird das viel besser verstanden!

    LG Traumschau

    1. Nimms mir nicht übel, aber ich halte Flassbeck, der als ehemaliger Chefökonom der Vereinten Nationen, aktiv an der Durchsesetzung der NWO sowie der Plünderung und Auflösung der Nationen und ihrer einstigen Werte beteiligt ist, für ein denkbar schlechtes Beispiel!

      1992 wurde bspw. bei einer Konferenz zur Vorbereitung des „Earth Summit“ in Rio de Janeiro („Muttis“ Liebling) ein Dokument herausgegeben, daß folgende Passagen enthielt:

      Wir sind die lebenden Förderer des Willen des großen Cecil Rhodes von 1877, in dem er bekannte sein Geschick dem Folgenden zu widmen: Der Ausweitung der britischen Herrschaft über die Welt und die Kolonisation des gesamten afrikanischen Kontinents, des heiligen Landes, des Tals des Euphrat, der Inseln Zypern und Kreta, gesamt Südamerikas, der pazifischen Inseln, die noch nicht durch Großbritannien besetzt waren, des Malaiischen Archipels und der Küsten von China und Japan, sowie die endgültige Wiederherstellung der Vereinigten Staaten von Amerika als integraler Bestandteil des Britischen Weltreichs durch britische Untertanen (Staatsangehörige).

      Wir stehen zu Lord Milners Credo. Auch wir sind Patrioten der Britischen Rasse, und unser Patriotismus sind die Sprache, die Traditionen, die Prinzipien und die Ansprüche der Britischen Rasse. Fürchten Sie sich bis zum letzten Moment, an dem dieses Ziel verwirklicht werden kann, durchzustehen? Sehen Sie nicht, dass jetzt zu versagen bedeutet von den Milliarden Liliputanern niederer Rassen herab gezogen zu werden, die für das angelsächsischen System wenig oder gar keine Sorge tragen?

      Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=JUdgiehz9dU

      Übersetzung: http://wunderhaft.blogspot.com/2014/02/die-unced-konferenz-der-vereinten.html

      Und wie es weitergeht erzählte Horst Köhler bei seiner Rede zum 40-jährigen Bestehen der GLS Bank ab Min. 15.
      Wer die Bedeutung der Begriffe der Agenda 21 zu übersetzen gelernt hat, weiß daß er sagte: „Wir werden Euch Viehzeug, wie bisher, durch Lüge, Korruption und Betrug all Eurer kulturellen, ethnischen und moralischen Werte berauben und Euch auch weiterhin, nicht nur geistig verarmen lassen!“ – das Publikum war begeistert.

  3. Leute,

    wir sind nicht die VSA, sondern Deutsche und Europäer, mit fundamentalen Werten, also demnach nichts vergleichbares, mit diesen Korrupten, der VSA!

  4. Man kann auch "bilderberger-dokument-e1405081985312.jpg" so abbilden, dass der Inhalt lesbar wird. Da dies nicht der Fall ist, bleibt die gesamte Seite des "Contra-Magazin" ein weiteres Beispiel im Nebel der Wahrnehmung und Sie fügen gesteuerte Kommentare dazu.
    Ingesamt ist das Faktum in der Tat sehr einfach zu lösen:
    Wir müssen mit unserer STAATENVERWEIGERUNG so weit gehen, dass die "Vereinten Nationen" keine menschliche Grundlage mehr hat.. das heißt, wir müssen allesamt die AUSWEISE verbrennen und staatenlos werden.

  5. Liest man den Ausschnitt des vermeintlichen Bilderberg-Dokuments, kann man aber bestätigen, dass der darin beschriebene Plan zur Umsetzung der "Vereinigten Staaten von Europa" voll aufgeht.

    Tja, das ist so wie mit den 'Protokollen der Weisen von ….on', die ja auch angeblich 'Fälschungen' sein sollen (obschon das nie bewiesen wurde, im Gegenteil s. hierzu auch das Revisions-Urteil im Berner Prozess), die aber in verblüffender Übereinstimmung mit den politischen Ereignissen der letzten 100 Jahre stehen.

  6. Alles Verschwörungstheorie, oder eher Verschwörungspraxis?

    Die vielen Mosaiksteinchen passen jedenfalls gut zusammen (Keine Macht ohne Drogen – vom British Empire bis zur Neuen Weltordnung (Videos)).

    Es ist an der Zeit aufzustehen. Konstantin Wecker:

    „Niemand würde ernstlich bestreiten, dass ein »Weiter so!« den sicheren Weg in ein globales Desaster bedeutet. Wir wissen, dass da ein Abgrund ist. Wir erkennen dunkel die Umrisse eines weltweit operierenden Überwachungsstaates – und wer die Nase in diesen bösen Wind zu halten wagt, der kann auch den Verwesungsgeruch schmecken, der durch die Parlamente unserer Vorzeigedemokratien zieht.

    Aber wir könnten auch anders: Ob Euro, Dollar oder andere zinsbasierte Währungen, – mit einer Haltegebühr statt Zinsen bekäme das Geld einen anderen Charakter. Das wäre so, als ob man in einem Kanalsystem einen Schieber zieht und das Geld in eine andere Richtung oder schneller fließen lässt. Wir müssen es nur wollen und energisch einfordern."
     

    https://i2.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2015/12/titelbild-neu-6.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.