Warum vertritt die Politik in Deutschland nicht das deutsche Volk? Warum berichtet die deutsche Qualitätspresse einseitig und biedert sich permanent so penetrant den USA an? Der Grund dafür liegt in der Geschichte, welche bis heute erfolgreich anhält und so ein freies und souveränes Deutschland nicht ermöglicht.

Von Andre Eric Keller

Unzählige Politiker sprachen es an, aber so richtig will man denen nicht glauben. Es kann doch nicht sein was nicht sein darf. "Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen," hörte man 2011 den deutschen Bundesfinanzminister Schäuble im Rahmen des European Banking Congress sagen. Hat das etwa jemanden in Deutschland wach gerüttelt? Jetzt wird endlich offen ausgesprochen, was vorher den Verschwörungstheorien zugeordnet wurde und trotzdem gab es keinen Sturm der Entrüstung. Es lebt sich anscheinend gut fremdbestimmt.  

Dr. Gregor Gysi, am 8. August 2013 live auf dem TV-Sender Phönix: "Also ich muss ihnen mal ganz ernsthaft sagen, dass das Besatzungsstatut immer noch gilt. Wir haben nicht das Jahr 1945. Wir haben das Jahr 2013. Könnte man das nicht mal aufheben und die Besatzung Deutschlands beenden? Also ich finde es wird höchste Zeit. Also ein paar mutige Schritte müssen gegangen werden. Und mich stört auch das unsere Bundeskanzlerin nichts macht. Die müsste ja eigentlich täglich mit Obama telefonieren und versuchen zu klären, um dann der Bevölkerung zu sagen das wird so und so und dann und dann beendet – aber nichts hört man.”

Nur Angela Merkel glaubt an eine Souveränität Deutschlands. Sie verkündete am 21.08.2013 “… Erstens war ja mit dem Einigungsvertrag also und den 2+4 Abkommen eigentlich die deutsche Souveränität hergestellt … Und wir haben jetzt die ganzen Diskussionen um die Zusammenarbeit der Dienste genutzt um diese alten sogenannten 68er Vereinbarungen mit Frankreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika zu beenden. Ganz formell durch Verbalnotenaustausch, wie das heißt, zu beenden und damit ist auch in diesem letzten Bereichs unsere Souveränität hergestellt. Und ich glaube damit haben wir eigentlich das Problem gelöst.” 

Sie glaubt das Problem gelöst zu haben und vergisst doch, dass sie ein Teil des Problems ist. Wenn Angie sagt es sei ok, dann wird es auch so sein. Glauben versetzt eben Berge. Ja dann glaubt doch an eure Souveränität und vielleicht wird es dann auch mal was. 

Loading...

Einen netten Film von Joachim Schröder aus dem Jahr 2009 haben wir für Sie hervor geholt:

Der Krieg ist vorbei. Deutschland gleicht einem Trümmerhaufen. Doch schon bald setzt der Wiederaufbau ein – initiiert und tatkräftig unterstützt von den Alliierten, allen voran den USA. Luftbrücke für die Berliner, Care-Pakete und Marshall-Plan sind die Mittel. Was aber sind die Ziele?

Bislang unveröffentlichte Dokumente enthüllen einen "Psychologischen Strategieplan für Deutschland", gesteuert und finanziert von der CIA. Der US-Geheimdienst beeinflusste die deutsche Kulturszene, unterstützte Medien, baute Gewerkschaften auf und bezahlte Politiker.

 

 

 

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here