Preisniveau: Teures Pflaster Österreich – Deutschland nur etwas billiger

Um in Österreich leben zu können, muss man tief in die Tasche greifen. Im globalen Vergleich zwischen 179 Ländern liegt die Alpenrepublik um 40,6 Prozent über dem Durchschnitt. Deutschland steht mit einem Wert von 35,7 Prozent über dem globalen Durchschnitt noch besser da.

Von Marco Maier

Ein Vorabbericht zu den Lebenserhaltungskosten 2011 in 179 Ländern bestätigt das, was viele Menschen in Österreich und Deutschland längst wussten: das Leben ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern sehr teuer. Dies geht aus dem "International Comparison Program" der Weltbank hervor. Besonders schlecht für die Österreicher: obwohl das Preisniveau über jenem der Bundesrepublik liegt, verdient man in der Alpenrepublik im Schnitt weniger. Im Jahr 2012 lag das durchschnittliche Jahres-Nettoeinkommen in Österreich mit 18.880 Euro um 856 Euro unter jenem in Deutschland (19.736 Euro).

Noch teurer – innerhalb Europas – sind hingegen die Schweiz (117 Prozent über dem Schnitt), Norwegen (+108 Prozent) und Dänemark (+89,7 Prozent). Ebenfalls teurer sind Schweden (+67,2 Prozent), Finnland (+62,2 Prozent) und Irland (+57,8 Prozent). Auch wenn die Rohstoffpreise weltweit für ein ähnliches Grund-Preisniveau sorgen, führen höhere Lohnkosten und Steuern zu höheren Konsumentenpreisen. Ebenso mit ein Grund sind die deutlich höheren Preise für Grundstücke und Immobilien.

Wer billiger leben möchte, muss sich wohl oder übel etwas außerhalb umsehen. So liegen die Lebenserhaltungskosten in Russland oder China in etwa auf der Hälfte des deutschen Preisniveaus. In Indien kommt man gar mit einem Drittel jener Kosten durch, die man in der Bundesrepublik für den selben Warenkorb hinblättern müsste. Allerdings liegt dort das Durchschnittseinkommen auch deutlich unter dem deutschen Niveau.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.