Vize-Premier Dmitri Rogosin. Bild: A.Savin CC-BY-SA 3.0

Ein vorher bereits genehmigter Flug über ukrainisches Staatsgebiet, welcher wieder zurück genommen wurde, sorgte gestern Abend für einen Eklat zwischen Russland und Rumänien. Von zwei ukrainischen MIG-29 zur Umkehr gezwungen, musste das Flugzeug wieder in der moldawischen Hauptstadt Chisinau landen. Das russische Verkehrsflugzeug befand sich auf dem Rückflug nach Moskau und war mit Regierungsmitgliedern, Mitarbeitern des russischen Außenministeriums und Duma-Abgeordenten besetzt. 

Von Andre Eric Keller

Ein Verlassen Moldawiens wäre jetzt nur mehr über Rumänien möglich gewesen, welches jedoch ebenfalls keine Fluggenehmigung erteilte. So kam es, dass die Maschine zu einem längeren Aufenthalt in Chisinau gezwungen wurde. Nach Verhandlungen und Umbuchungen auf eine Linienmaschine konnte die Heimreise nach Moskau in der Nacht angetreten werden. 

Gleichzeitig wurde dem Vizepremier und Transnistrien-Beauftragten Russlands, Dmitri Rogosin, untersagt ukrainisches und rumänische Territorium zu überfliegen, welcher ebenfalls an den Feierlichkeiten zum Tag des Sieges über den Faschismus in Chisinau teilnehmen wollte. Rogosin wenig verlegen, richtete per Twitter aus, dass Rumänien nach Aufforderung der USA den Luftraum für ihn sperren ließ und er beim nächsten Mal mit einer TU 160 vorbei kommen würde. Die Tupolew 160 ist ein russischer Langstreckenbomber. 

Erbost über die Drohung teilte das rumänische Außenministerium auf deren Homepage mit: 

Loading...

Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Rumäniens wertet das als eine sehr ernste Bedrohung, besonders im jetzigen regionalen Kontext. Wir ersuchen das Außenministerium Russlands, öffentlich zu präzisieren, ob die Erklärungen von Vizepremier Rogosin die offizielle Haltung der Regierung der Russischen Föderation zu Rumänien, einem Mitgliedsland der Nato und der EU, widerspiegeln

Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_05_10/Rumaniens-Au-enamt-fordert-von-Moskau-Stellungnahme-zu-Rogosins-Au-erung-uber-Flug-mit-Tu-160-1162/

(Quelle: Stimme Russlands)
 
Loading...

1 KOMMENTAR

  1. Ja, man kann Rogosin bei seiner Äusserung durchaus verstehen – welche Anmaßung dieser Schoßhunde und Speichellecker!

    Internationale Gepflogenheiten nicht einhalten, Zusagen brechen – wenn die Marionette im Weißen Haus es befiehlt, wird der Satrappe es befolgen – er wäre ohne die Stimme aus dem Jenseits NICHTS und würde am Daumen nuckeln!

    Schade, das EUropa so heruntergekommen ist und den transatlantischen Schwerstverbrechern in jeder Falle folgt! Die Bevölkerung von EU$ropa wird wieder im Feuersturm eines Krieges liegen, die Transatlantiker werden hoffen ( bis dato nehemen sie es mit Gewissheit an) das sie ungeschoren davonkommen.

     

    Wann werden die Völker, die einzelnen Menschen EU$ropa endlich munter und erkennen die anstehende Misefre die IHNEN ihre "gewählten [soll heißen: verordneten!] Politiker [[Mörder u. Schlächter]]" bereiten?

    Sag mir wo die Blumen sind … … …

     

    vG Ralf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here