Spanier und Italiener demonstrieren gegen die NATO-Kriegsspiele

Tausende Demonstranten protestierten in Spanien und Italien gegen die NATO-Kriege und die US-Destabilisierungstaktiken, in die auch die eigenen Länder verwickelt sind. Denn diese sind für die Flüchtlingsströme ebenso mitverantwortlich.

Von Marco Maier

In Spanien und Italien gingen tausende Menschen auf die Straßen um gegen die NATO-Militärübung "Trident Juncture 2015" zu demonstrieren. In der süditalienischen Stadt Neapel trugen die Demonstranten Schilder, auf denen die Auflösung der NATO gefordert wurde. In der spanischen Hauptstadt Madrid marschierten die NATO-Gegner mit Anti-Krieg-Plakaten vom Callao Platz zum Außenministerium. Dabei riefen sie "Nein zur NATO, Basen raus", "Imperialismus ist Terrorismus" und "Yankees go home".

Die Kriegsspiele des US-geführten transatlantischen Militärbündnisses NATO, welche derzeit in 28 Basen in Portugal, Spanien und Italien, sowie im Mittelmeer und im Atlantik durchgeführt werden, stoßen vor allem bei Friedensaktivisten auf Widerstand. 36.000 Soldaten von Armee, Marine und Luftwaffe aus über 40 Ländern nehmen daran teil. Die größten NATO-Kriegsspiele seit 13 Jahren dauern noch bis zum 6. November an.

Indessen werden immer wieder Stimmen laut, die insbesondere den Expansionsdrang des transatlantischen Militärbündnisses kritisieren. Der Versuch, immer mehr osteuropäische Länder einzuverleiben gleiche Hitlers "Drang nach Osten". Insbesondere die scheinbar gewollte und mit Absicht provozierte Konfrontation mit Russland steht hierbei im Fokus. Aber auch die ständige Involvierung in Krisen in Nordafrika und im Nahen Osten wird häufiger hinterfragt.

Vor allem die Europäer sollten sich fragen, ob eine Unterstützung der US-Geopolitik überhaupt im eigenen Interesse liegt. Angesichts der von den USA – und auch der NATO –  mitverursachten Flüchtlingsströme darf dies durchaus bezweifelt werden. Hier braucht es dringend einen Prozess des Umdenkens. Nicht nur in der Bevölkerung, vor allem in der Politik.

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 Kommentare

  1. Als Pessimist muss man wohl sagen: „Zu wenig, zu spät“
    Als Optimist wird man sich denken: „Endlich geht’s gegen die Richtigen“
    Und als Realist: „Eh schon wurscht, das Übel nimmt bereits seinen Lauf“

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  2. Die Südländer haben noch Stolz und sie fühlen sich mit ihrer Nation verbunden. Wenn man sich erinnert, wie die Spanier aufopfernd gegen Franco gekämpft haben. Ohne unseren ,,GröFaZ“, den Beutedeutschen aus Österreich, hätte Franco es vielleicht gar nicht geschafft und den Spaniern wäre viel Leid erspart geblieben. Daran sollten sich die Deutschen, wenn man an den Gaukler denkt, oder an Merkel, ein Beispiel nehmen. Merkel, die sich schon in Paraguay ein Grundstück gekauft haben soll, das hört man nun schon von vielen Seiten.

    Die Südländer sind noch mit dem Herzen dabei, sie haben auch ein viel gefühlsbetonteres Verhältnis zu ihrem Nachwuchs.

  3. An alle die es angeht,
    wir haben nur eine Chance – und zwar den
    Friedensvertrag zum WK I im Rechtsstand
    1914. Wir aktivieren die Gemeinden in diesem
    Rechtsstand, erhalten das Bodenrecht zurück
    und können im Zusammenschluss der aktivierten
    Städte, Ämter und Gemeinden den Friedensvertrag
    erhalten.
    Das ist unsere letzte Chance wieder souverän zu
    werden und selbst zu bestimmen …..

    Souveräner Staat oder besetztes Land ?

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Schutz für unser Recht und Eigentum !

    Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien ihr
    Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und
    Flüchtlingselend !

    Weitere Informationen finden sich in unseren zehn
    YouTube Filmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

  4. BITTE: welche Gemeinden sind denn schon reaktiviert
    und warum wird das so geheim gehalten.
    Amt Neuhaus weiss jeder, doch welche gibt es noch,
    wo können wir Menschen uns anmelden,
    wenn wir auch auf Freime Grund LEBEN möchten?

    Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.