Sahra Wagenknecht: Die USA sind für die Flüchtlingsströme verantwortlich

Sahra Wagenknecht spricht das aus, wovon wir alternativen Medien immer schon berichtet haben. Sie nennt ganz offen die Schuldigen beim Namen: Insbesondere die USA und deren westlichen Verbündeten sind für die Flüchtlingströme verantwortlich. Gibt es denn keine anderen Politiker, die endlich Klartext sprechen?

Von Andre Eric Keller 

Folgerichtig stellen Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch fest: „Westliche Staaten unter der Führung der USA haben ganze Regionen destabilisiert, indem sie unter anderem Terrororganisationen möglich gemacht und instrumentalisiert haben. Mörderbanden, wie zum Beispiel der "Islamische Staat" (IS), wurden indirekt unterstützt und auch von mit Deutschland verbündeten Ländern ungehindert mit Geld und Waffen beliefert. Millionen Menschen wurden so brutalen Kriegen und Bürgerkriegen ausgesetzt." Dem ist in aller Kürze nichts hinzuzufügen.

Wagenknecht fordert weiters die Bundesregierung dazu auf, endlich zu Handeln und die USA für die Folgen der Flüchtlingsströme ordentlich zur Kasse zu bitten. Dazu Wagenknecht: „Wenn die Bundesregierung ein Mindestmaß an Courage hätte, würde sie von den USA als Hauptverursacher der Flüchtlingstragödie wenigstens eine Beteiligung an den Kosten verlangen.“ Gut gebrüllt Löwin! Dass hier aber die Bundesregierung der Aufforderung nachkommt, bleibt wohl nur Wunschdenken. 

Da die deutsche Bundesregierung nicht selbst handelt, sondern gemeinhin als verlängerter Arm der Obama-Administration gilt, wird der Ruf der linken Politiker wahrscheinlich nicht mal wahrgenommen. Ein souveränes Handeln Merkels ist auszuschließen, den USA die Kosten – allein 10 Milliarden Euro in diesem Jahr, welche durch die Flüchtlinge verursachen werden – in Rechnung zu stellen, würde Merkel ohnehin nicht wagen. Aber dafür ist sie bemüht, keine Steuern erhöhen zu wollen und auch kein Haushaltsdefizit einzufahren. Ein frommer Wunsch. Bezahlen wirds am Ende der Steuerzahler. Bis dahin aber juckt es Angela Merkel nicht mehr. Dann ist sie vermutlich in Politpension und genießt ihre fette Rente, vielleicht sogar in den USA. Der deutsche Michel löffelt doch gerne andere Suppen aus.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Beweise, dass die USA eine Diktatur und keine Demokratie sind

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

32 Kommentare

  1. Worin sich Links- und Rechtsaußen einig sind (und womit sie auch recht haben): Die USA sind der Feind. Genauer die korrupte Clique, die diesen Staat übernommen haben.
    Es wäre höchst an der Zeit, dass Links und Rechts ihre ideoligischen Grabenkämpfe auf Eis legen und sich vereinen, um der einzig echten Bedrohung unser aller Freiheit die Stirn zu bieten. Streiten kann man sich ja danach wieder.
    Ein Wunschtraum, ich weiß. Leider.

    1. Es gibt kein 'rechts' oder 'links'….es gibt nur den Weltkommunismus, dem entgegen steht der Nationalismus. Ich bin für den Nationalismus, wie eine Familie, die auch erst ihren Kindern zu essen gibt und dann erst teilt. Das ist normal. Die Globalisten sind unsere Feinde. Globalisten hassen Nationalisten, weil die im Weg stehen. Einer hatte das ja mal erkannt…

      Man kann auch einfacher die Welt beherrschen, wenn alles gleich ist. Die letzten freien Staten werden im Moment eingenommen. Habt Mut euch zur Wahrheit zu bekennen und erkennt vorallen die Gehirnwäsche aus euerem Fernseher.

      1. Es gibt auch keine Ausländer bzw. keine „Inländer“. Statistisch jede Sicht eines jeden Menschen berücksichtigend, sind die „Inländer“ auch bei drei Nachkommastellen prozentual nicht mehr zu sehen.

        Es gibt nur Betrüger und Nichtbetrüger,
        die Hautfarbe und politische Richtung ist völlig egal.

        1. Sicherlich…ich bin auch kein Rassist. Afrika ist ein schönes Land mit schönen Menschen. Und Afrika verdient, genauso wie der Mittlere und Nahe Osten, ein Leben in Frieden und so wie sie es wollen.

          Leider sehe, wer die Zügel in den Händen hält, um das zu verhindern.

        2. Die Kulturen sind unterschiedlich und oft inkompatibel zu unseren.

          Aber unsere Kultur ist oft auch inkompatibel zu anderen Kulturen.

          Von daher tut sich da gar nichts, rein realistisch gesehen.

          Die Menschen im Ausland sind in nahezu allen Fällen nett. Sie sind sogar netter als manche Menschen in Deutschland. Jedenfalls meiner Urlaubserfahrung nach.

          Alle übrigen Fälle scheinen entweder gewillkürt, dunkelgefärbt oder politisch aufgemotzt zu sein: Es dürfte eine Mischung aus allem sein.

          Wer seine Heimat freiwillig verlässt, etwa weil er mit den Nachbarn nicht zurecht kam, wird auch in seiner neuen Heimat (z.B. Deutschland) mit seinen Nachbarn nicht zufrieden sein. Weil dann fast nur Unzufriedene kommen – der Zufriedene bleibt zuhause – erleben wir hier im Land ausschließlich die ausländischen Problemfälle; aus denen wir dann implizieren, dass alle Ausländer so sind. Das stimmt aber nicht.

      2. Völlig korrekt analysiert. Ich kann nur so weit helfen, daß es nicht an meiner Grundsubstanz nagt! Das hat nichts damit zu tun, daß man nicht helfen will, aber hier alle Flüchtlinge aufnehmen, ohne die verbrecherische USA zur Verantwortung zu ziehen, hieße, deren kriminellen Pläne zu unterstützen. Was sind die EU Politiker für jämmerliche charakterlose Verräter!

    2. Ja das Gleiche denke ich auch immer wieder! Aber wo treffen sich linksaussen und rechtsaussen in der Mitte? Denn wir Linken Seelen können es nicht ab, wenn die Rechten Menschen in Kastensystemen einteilen, und wir fest auch an ein sicheres soziales System fordern.

      Während die Rechten an das freie Unternehmertum festhalten ohne Gewerkschaften! Wo nur arbeitswillige und gesunde Arbeitskräfte ein normales Leben habendürfen? Dauerkranke, Behinderte, Schwule, Lesben und Transgender haben da eine sehr geringe Akzeptanz? Ich sehe da keine Chancen für einen gemeinsamen Weg, auch wenn es von der Logik dieser Politik "praktisch" wäre?

  2. Diese Frau ist eine Asymetrie der Welt, eine Disharmonie des Zeitgeistes.

    Einerseits in allem, was sie sagt – zumindest was ich bisher gehört habe – erfrischend im Klartext und faszinierend wie kaum jemand anderes.

    Andererseits zählt sie zu einer Truppe freiwillig verblödeter Fantasten, der auf Erden jede Existenzberechtigung Gottes fehlt: Den linksgrünen Bürger- (und Kinder)fickern !

    Wie sich beide Eigenschaften – jeweils am entgegengesetzten Ende der Skala zu finden – miteinander zu einem Bild vereinbaren lässt, mag jeder selbst versuchen. Ich schaff’s jedenfalls nicht.

    1. Sie dürfte vom Charakter her und ihrer Einstellung zur menschlichen Rasse gehören, im Gegensatz zu den NWO Protagonisten und USA Vasallen! Und sie ist in jungen Jahren in ihrem Enthusiasmus mit ihrer Nase auf den Kommunismus  gestoßen, und sieht in ihm und seinen Theorien eine Plattform der Verwirklichung ihrer Ideale. Ohne ihn und mit neuen Ansätzen, wäre sie eine gute und vielleicht gerechte Politikerin. Aber wie sich ein Mensch mit Macht ausgestattet entwickelt, weiß der liebe Gott oder in dem Fall Marx. Aber auf jeden Fall ist sie intelligent im Gegensatz zu anderen Kollegen, die zwar an der macht in Europa sind, denen angebliche Intelligenz nachgesagt wird, jedoch handelt es sich hierbei um Raffinesse, die einen miesen Charakterzug darstellt und sich nur in den meisten Fällen mittelmäßigen Intelligenz bedient und so den Eindruck hoher Intelligenz vortäuscht.

  3. …würde Merkel ohnehin nicht wagen. Aber dafür ist sie bemüht, keine Steuern erhöhen zu wollen

    na ja.

    Merkel war auch bemüht, ein Mensch zu sein. Hat ja schon nicht geklappt.
    Also: Was soll da noch kommen?

    Da man ja mit allem rechnen muss, wo Linksgrün seine viralen Eiterfinger drin hat, nur mit nichts gutem, ist zu erwarten, dass zunächst die Sozialabgaben steigen werden. Aus dem einfachem Grund, weil die linksgrünen Warzenköpfe alle politischen Einwanderungsobjekte (Flüchtlinge meine ich) animieren werden, sich die Zähne auf deutsche Sozialkosten machen zu lassen … und was sonst noch möglich ist, um der Allgemeinheit ein möglichst dickes Ei ins Nest zu legen.

    Dass sich in der Schwachmatenpartei sogar schon Frauen doppelseitige Dildos umschnallen, um Babys zu ficken, ist bekannt, oder? Hat also nix mit Sex zu tun, vielmehr mit Zerstörungstrieb und völliger emotionaler und moralischer Verwahrlosung.

    1. Meine Meinung über die Grünen und sogenannten linken Weltverbesserer hat sich geändert, als ich mitbekommen habe, dass die in den 80er Jahren mit Plakaten rumliefen wo 'Do it again Harris' drauf stand…damals wusste ich noch nicht, was ich heute weiss.

      Harris war ein US Militär, der verantwortlich war für Dresden und andere Städte, die nach der Kapitualtion Deutschlands, hundettausende Menschen umgebracht haben.

      Grüne und Kommunisten sind ANTI-Deutsche, und machen Israelische Politik.

        1. Danke Herr Jeh….meine Güte, wir sind tief gesunken.

          Entschuldigen Sie bitte meine Wortwahl, was für eine dumme Schlampe. Überhaupt, Pussy Riot und wie sie alle heissen, ist einfach Dreckspack, die werden dafür auch bezahlt von ausländischen, sogenannten NGOs…

           

           

        2. Nika, das mag schlimm sein, aber jedes Ding hat zwei Seiten. Der PI-Artikel „Femen feiern Bomber Harris“ hat zumindest mit konkret und dauerhaft die Augen geöffnet, dass auch die kleinsten Kneipen der kleinsten Dörfchen in Deutschland von „Bomber-Harris-Freunden“ (also US-Spitzeln) unterwandert sind. Das Verhalten von F.P. aus W. bei O. war kein Zufall. Lesen Sie Kommentar #193, dann fallen Sie um.

          1. Hallo Herr Jeh, ist ja heftig. Der Feind in den eigenen Reihen. Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum er FP nicht mal zur Rede stellt, oder gar mal bei der Polizei nachfragt. ´Normal´ ist das auf jeden Fall nicht, Leute anzustacheln, sich so zu verhalten und alles aufzunehmen..als Deutscher nota bene.

          2. Nika, man muss nicht immer nur aus der unterlegenen Defensivposition heraus berichten.
            F.P. hat sein Fett gekriegt, seien Sie unbesorgt.

            Er hatte die Wahl: Fotos löschen oder Polizeikontakt. Dann wäre er zu Fuß nach Hause gegangen. Besser noch wäre es gewesen, ihn zuerst fahren zu lassen, und dann die Polizei hinterher zu schicken…sein Bierkonsum reichte dicke.

            Was nicht ist, kann aber noch werden. Familie und Wohnung hat er bereits verloren. Seine Frau wird aktuell vom Bruder des Kommentators gef*ckt. Am Rest seiner Existenzbereinigung wird noch gearbeitet. Ein Lokführer, der Alkoholiker ist … undenkbar für die Sicherheit, oder? 🙂

      1. Allerdings saß ich zu dieser Zeit (na ja, in den 70ern war das) auch in den Komunen und habe den überzeugten Antiamerkanismus der damaligen Grünen persönlich noch in guter Erinnerung. Damals waren die sabbernden Triebtäter noch überzeugte Sowjets, die Unis unterteilt in Burschenschaft und marsistische Gruppe usw. Ich war ja nur Gast auf dem Misthaufen, also Freund einer Studentin.

        Auch als Deutschlands größte Massenmörder zum Bundespräsident aufgestellt wurde, waren es (nur) die Grünen, die dagegen Sturm gelaufen sind.

        also ich kann das aus meiner Sicht nicht so bestätigen, dass die (Links)Grünen immer so gewesen sind. Unerzogen mit schlechtem Körpergeruch und bösartig JA, aber amerikafreundlich früher eher NEIN.

        Es scheint mir eher so zu sein, das die Amis heute besser zahlen als die Russen das je könnten. Und wer so faul ist wie die Grünen Säcke, nichts zustande bringt und am liebsten mit 65 immer noch studiert – latente Lebensangst nennt sich das – nimmt dankend jeden Obulus an, den er ohne Arbeit „verdienen“ kann: Je mehr, desto besser.

        1. Ja stimmt Varuskater, danke. Wobei die wahren Kriegstreiber doch die USA waren. England unter Chamberlain wollte zu Beginn keinen Krieg mit Deutschland, aber dann kam Polen 'dazwischen' und später Churchill…

  4. Also mir kenn einer sagen was er will. Ich war ja einer der bittersten Jäger der zuletzt absolut verlogenen DWN Welt. Aber seit Bonnier (Schweden) diese traurige neue Lügenpresse übernommen hat, ist es um Klassen besser geworden. Fast schon wie früher 🙂

    Europa versagt: Nicht die Flüchtlinge, die Kriegs-Treiber müssen gestoppt werden!

    Die USA und Russland wollen in Syrien noch mehr Bomben abwerfen. Die logische Folge: Es wird noch mehr Vertriebene geben. Die Regierungen der EU und Deutschlands machen sich mitschuldig: Sie blasen das Flüchtlings-Thema innenpolitisch auf, statt den globalen Kriegstreibern in die Parade zu fahren. Es gibt genug Hebel, um die Lage in Syrien zumindest zu stabilisieren. Sind Pathos, Opportunismus und Feigheit wirklich die einzigen Qualitäten der europäischen Politik?

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/07/europa-versagt-nicht-die-fluechtlinge-die-kriegs-treiber-muessen-gestoppt-werden/

    ~~~~~~~~

    Man müsste die Artikel noch mal auf div. Feinheiten prüfen, z.B. sog. WORDING. Aber ich lese da ehrlich gesagt nicht mehr so oft. Einmal schlechter Ruf, immer schlechter Ruf…da mg man dann nicht mehr hingehen.

  5. Ich hoffe, das Sarah Wagenknecht nicht endet wie Rosa Luxemburg. Sie macht einen ehrlichen Eindruck, aber von wem habe ich das nicht alles schon geglaubt. Mit Gregor Gysi habe ich persönlich gesprochen und ihn gefragt, ob er glaubt, dass selbst wenn die Linke über 50 Prozent käme, sie etwas verändern könnten? Seine Antwort war ja, ich habe ihm gesagt, dass selbst dann keine Veränderungen möglich sein werden. Damals wusste ich noch nicht, das wir eine BRD GmbH sind. Aber trotzdem bringt er noch als fast einziger im Bundestag gute Beiträge. Ich denke, dass die Linke die Rolle spielt den Schlafschafen das Gefühl beizubringen, wir hätten ja noch eine Demokratie. Alles ist Komödie.

    Wenn man vom Weltkommunismus spricht, sollte man erst nachfragen, wer diesen Kommunismus inszeniert hat. Marx? In unserer Kinderwelt haben die meisten geglaubt, das irgendwelche Arbeitnehmer vom Baume der Erkenntnis gegessen haben, den Raubtierkapitalismus durchschaut haben und mit Marxens Wissen eine Arbeiterbewegung auf die Beine gestellt haben. Später erkannte ich, dass die arbeitende Masse nur manipuliert wurde. Wer steckte dahinter? Alle Wege führen nach Rom!

    Papst Alexander VI. sagte: ,,Jede Religion ist gut, die beste aber – die dümmste.“
    Die Bedeutung von I.N.R.I. Iustum – Necare – Reges – Impios
    Es ist gerecht um zu vernichten und auszutilgen häretische Könige, alle Regierungen oder Führer, die nicht dem Papst dienen.

    In Paraguay bestand von 1610 bis 1767 ein Jesuitenstaat, in welchem die Jesuiten unter den Indianern ein christliches (kommunistisches) Sozialsystem eingeführt hatten. Die Mitglieder der kommunistischen Partei bekämen einen Schock, wenn sie wüssten, dass ihre Helden Marx und Engels die das kommunistische Manifest schrieben, in Wirklichkeit von Jesuiten angeleitet und unterrichtet wurden.


    Jesuit Augustin Kardinal Bea berichtete, dass die kommunistische Partei für eine bestimmte Aufgabe gerüstet wurde. Zu geeigneter Zeit sollten die Beschützer der orthodoxen Kirche, u.a. der Zar von Russland, umgebracht werden. Die kommunistische Partei wurde insgeheim von Agenten Roms, den Illuminati, angeleitet, um ein Machtgebilde für den Vatikan zu schaffen. Marx und Engels waren Freimaurer, Mao-Tse-Tung war Freimaurer des 33. Grades.

    Fazit: Alles was geheim geschieht, dient nicht dem Allgemeinwohl.

  6. Wie immer bei Sahra Wagenknecht: Richtige Analyse aber falsche Schlussfolgerung.

    Und denjenigen, die immer noch glauben, dass Sozialismus (Kommunismus) funktionieren könnte, sei gesagt: Selbst wenn er demokratisch und im Einverständnis aller umgesetzt wurde, wie in den Kibbuzim in Israel (Das Motto der Kibbuzim war von Marx: „Jeder gibt entsprechend seiner Möglichkeiten und jeder erhält entsprechend seiner Bedürfnisse.“), ist er gescheitert. Dazu die Aussage einer Frau, die in einem Kibbuz aufgewachsen ist: „Ich denke, dass der Kibbuz grundsätzlich nicht natürlich ist. Es steht im totalen Gegensatz zur menschlichen Natur, denn du arbeitest hart und lieferst alles ab was du verdienst, manchmal hast du auch mehrere Jobs, aber am Ende bekommst du genau so viel zurück, wie jemand der nicht arbeitet.“ Diese Frau hat das sehr anschaulich und verständlich so zum Ausdruck gebracht.

    Schwerwiegend auch die Kritik von Ludwig von Mises über die Unmöglichkeit staatlicher Wirtschaftsrechnung:
    „1920 schrieb Ludwig von Mises eine zerschmetternde Kritik über die aufkommende sozialistische Bewegung. Auf weniger als 75 Seiten (mit einer Einleitung von Professor Yuri Maltsev und einem Nachwort von Professor Joseph Salerno) zeigt Economic Calculation in the Socialist Commonwealth (Die Wirtschaftsrechnung im sozialistischen Gemeinwesen), dass unter Abwesenheit von Privateigentum die ökonomische Wirtschaftsrechnung unmöglich wird. Mises erklärte, dass keine Regierung wissen kann, was zu produzieren sei, oder welche Ressourcen zur Produktion eines gewünschten Gutes herangezogen werden sollten, denn nur jene, die über Eigentum verfügen, können es rational einsetzen. Stellen Sie sich zwei Welten vor, die Gemütswelt, die unsere Präferenzen enthält und die Welt der Märkte und Preise. Unser Gemüt ordnet unsere Präferenzen nach den größten Bedürfnissen. Diese Präferenzen unterschieden sich von Person zu Person und wechseln ständig. Diese inneren Präferenzen treffen einander auf den Märkten und sorgen für die Bildung von Marktpreisen, die es uns erlauben, ökonomisch rationale Entscheidungen darüber zu treffen, was wir produzieren und wie wir es produzieren, und was wir kaufen. Mises zeigte, dass der ökonomische Diktator nicht erkennen kann, was zu produzieren ist und auf welche Weise. Marktpreise bilden sich nur dadurch, dass Menschen ihre Präferenzen offenbaren, für das, was sie besitzen, d.h. für ihr Privateigentum. Der ökonomische Diktator gibt nicht sein eigenes Geld aus oder bietet seine eigenen Produkte zum Verkauf an. Also wie sollte er rationale Entscheidungen treffen? Mises‘ Antwort lautet: „Er kann es nicht.“ Quelle und mehr dazu: http://www.misesde.org/?p=7357

  7. ???? Also wie kommt man immer auf Amerika? Wer BOYKOTTIERTE ein eingreifen in Syrien denn? War dies nicht Russland und China??? Und nun meint Putin auf einmal helfen zu müssen, und Amerika in den Dreck zu ziehen. Aber die Drecksarbeit lässt man ja vorher jemanden anderen machen 🙂

  8. So, wie ich das sehe…findet man das ausstehende Problem nicht in der Globalisierung, sondern in der 2 Klassen Gesellschaft. Es ist nicht darin begründet, dass klein Achmed oder Phong nach Deutschland, Europa gekommen sind, denn irgendwann waren wir froh, sie hier willkommen heissen zu können…es ist ein ganz einfaches Problem mit den Finanzen, egal zu bzw. In welcher Epoche, wollte derjenige, der schon genug hatte…mehr erhalten, machte aus untergebenen Leibeigene…beutete Sie aus!!! Es ist doch ganz egal mit welchen Mitteln, ob man nun mit Waffen die Isis, Al Quaida, Hussein …die Terroristen bestückt…ob man den nächsten Junky mit nem Druck beflügelt, Hauptsache die Kohle passt…und derjenige unten bleibt, vllt. verreckt…hauptsache, die Kohle, die Finanzen…wandern in die eigene Tasche…dann wenns aber unbequem wird, ziehen wir die Karre aus dem Dreck und machen wieder n paar € somit…darum geht’s und jetzt überlege mal jede Nation für sich…was ist, wer sitzt wirklich da am Hebel, wenn ich mein Land verlasse, es anderen überlasse, werde ich dann nicht zum Vaterlandsverräter und zum Verräter meiner, bzw. derer mit denen ich ne Menge durch gemacht habe, Kollegen, Family…und wer spielt schon seit Jahrzehnten auf in den westlichen Gefilden und welches Gedankengut, haben wir im Osten…ich sage euch, damit und noch viel früher…

  9. „Die übergroße Mehrheit der deutschstämmigen US-Bürger versteht heute kein Deutsch, diese zählen sich aber weiterhin zu den Deutschamerikanern, die nach Volkszählungsergebnissen mit Selbstangabe zur Hauptabstammung mit knapp 50 Millionen die größte „ethnische Gruppe“ in den USA bilden, noch vor den irisch- oder englischstämmigen Amerikanern.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Sprache_in_den_Vereinigten_Staaten

    Was haben die europäischen Siedler den Menschen angetan, die bereits in Nordamerika, Mittelamerika und Südamerika lebten? Es war und ist auch heute noch Platz genug für alle da. Aber darum geht es gar nicht. Die religiös geprägte Weltsicht von Europäern führte zu einer Negativauslese überall dort, wo Europäer hinströmten, nicht nur im Gebiet der heutigen USA. Insofern sitzen WIR MITTELEUROPÄER im deutschen Sprachraum wirklich im Glashaus. Wir sind die Stammesbrüder derer, die wir heute anklagen.

    Im Interesse der Menschheit wünsche ich mir von Herzen den Zusammenbruch dieser demokratischen und sozialistischen Strukturen und die Rückkehr zu absolutischen Staatsformen, die uns wieder ungestörte Freiräume und frische Luft zum Atmen lassen. Das ist die Perspektive, die ich pflege und verbreite.

    Was ich gestern entdeckte, ist bekannt, doch kla.tv hat in 23 Minuten sehr gut die Arbeitsweise der „Weltpolizei“ am Beispiel von Libyen aufgearbeitet: „29. August 2015 | Was genau ist dieses Ziel? – Die Totalschwächung und Destabilisierung Europas und der ganzen noch nicht amerikanisierten Welt. …

    Auch in Flüchtlingsströmen von Millionen und Abermillionen von Menschen, die nach Europa fliehen und zwangsläufig eine Öffnung der Landesgrenzen verursachen. Europa versinkt dadurch langsam, aber nicht zufällig im Sumpf zunehmender sozialer, wirtschaftlicher, politischer, aber auch religiöser Probleme.

    Strategisches Ziel dahinter ist die total erschöpfte und daher willige Einreihung in die Neue-Welt-Ordnung der globalen Drahtzieher. Und genau dazu wären die Nationalstaaten Europas ohne das bewusst orchestrierte Chaos nie bereit gewesen, genauso wenig, wie es die vergleichsweise blühenden afrikanischen Staaten vor dem „Arabischen Frühling“ waren.“
    http://www.dzig.de/AntiKrieg-com

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.