Kroatien: Auf dem Weg in den Staatsbankrott?

Seit gerade einmal 2 Jahren ist Kroatien Mitglied der EU. Doch das Balkanland steht finanziell und wirtschaftlich nicht gut da. In spätestens 5 Jahren könnte die Bankrotterklärung folgen.

Von Marco Maier

Traumhafte Strände und eine gute touristische Infrastruktur zu haben, reicht nicht aus um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Das merkt auch Kroatien, welches inzwischen schon als "zweites Griechenland" bezeichnet wird. Nur mit dem Unterschied, dass das Balkanland nicht in der Eurozone ist. Ansonsten sieht es düster aus.

Denn die Arbeitslosigkeit liegt bei offiziell 18,2 Prozent (März), was jedoch angesichts der vielen Statistiktricks nicht viel aussagt. Zumal die Regierung in Zagreb dafür sorgt, dass die älteren Menschen ohne finanzielle Abschläge in die Frührente gehen können um so den angeschlagenen Arbeitsmarkt zu entlasten. Die Folge: enorme Zuschüsse aus Steuermitteln für die Rentenkassen.

Indessen hat die Staatsverschuldung die Marke von 90 Prozent der Wirtschaftsleistung beinahe erreicht. Das entspricht mehr als dem Doppelten der Staatseinnahmen. Zum Vergleich: Noch im Jahr 2002 hatte Kroatien eine Verschuldung von knapp 35 Prozent des BIP (was etwa 80 Prozent der jährlichen Einnahmen entsprach. In nur 13 Jahren wuchs der Schuldenberg von einst 10 auf nunmehr etwa 38 Milliarden Euro an. Die Pro-Kopf-Verschuldung beläuft sich inzwischen auf fast 9.000 Euro (2002: ca. 2.300 Euro). Das Haushaltsdefizit für 2015 soll bei ganzen 5,7 Prozent liegen.

Indessen klagen die Unternehmen über die überbordende Bürokratie, eine überlastete Justiz, sowie (wie üblich) über zu hohe Steuern und Lohnnebenkosten. Doch ein Staatsumbau ist angesichts der im nächsten Jahr anstehenden Parlamentswahlen ohnehin nicht denkbar.

Loading...

Doch im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen und die Prognosen wird klar, dass sich etwas ändern muss. Weitermachen wie bisher ist einfach nicht mehr drin, denn dann droht der baldige Staatsbankrott. Spätestens in 5 Jahren wäre dann Schicht im Schacht.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Wird die Hagia Sophia wieder eine Moschee?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

17 Kommentare

  1. ich bin ja kroate, also lasst mich hier mal ordentlich abkotzen:
    wir haben die schlechteste regierung aller zeiten. die sdp bei uns (auch sozialdemokraditsche partei) hat mit demokratie natürlich nichts am hut. die volksverräter rekrutieren sich aus den alt-kommunisten, die in den letzten jahren wie ratten aus ihren löchern hervorgekrochen sind. sie provozieren die bevölkerung mit genderismus und missachtung jeglicher nationaler interessen und verachten die kriegsveteranen, die das unabhängige land überhaupt erst geschaffen haben. unsere korrupte lügenpresse ist selbstverständlich zu 100% links versifft- kein wunder, denn die fakultäten für politik/journalismus waren im kommunismus ja unter besonderer obhut. das führt dazu, dass sämtliche korruptionsskandale der partei unter verschluss bleiben und nur die ihrer politischen gegner herauskommen, die ihnen als verbrecher nicht einmal das wasser reichen können. unsere stasi, udba bei uns, ist wahrscheinlich immer noch aktiv und plant die ganzen schweinereien für den machterhalt dieses packs.
    in der wirtschaft läuft gar nichts. die regierung tut ja auch nichts anderes, als das land auszurauben und politische gruppen gegeneinander aufzuhetzen. da werden überall hexenjadgen auf angebliche faschisten gemacht, da die echten schon seit jahrzehnten ausgestorben sind, während über kommunistische massenmorde schweigen herrscht. die regierung füttert ihre getreuen mit unproduktiven und überflüssigen staatsjobs, die die defizite auf absurde höhen treiben. es werden leute bezahlt, die sich offen gegen die unabhängigkeit aussprechen. die neu gebauten autobahnen sollen jetzt auch privatisiert werden, wobei sie wahrscheinlich zu einem preis verkauft werden, der nur ein bruchteil der baukosten ist.

    bei der nächsten krise werden die politiker – und vor allem die roten politiker, die die kriegserfahrenen, zum großen teil noch bewaffneten veteranen beleidigt und missachtet haben – wahrscheinlich die ersten am flughafen sein. sie dürften in der beliebtheit direkt nach den pädos kommen. WEG MIT DEM DRECKSSOZIALISMUS!

    1. Völliger Schwachsinn was du schreibst. Erst mal herrscht in Kroatien kein Sozialismus sondern der Turbokapitalismus. Zwietens hat die Kriminelle Organisation HDZ das Land Systematisch 20 Jahre geplündert, und das Resultat sieht man jetzt. Wirschaft ist am Boden das ist wahr, da solltest du dich an die Adresse von HDZ wenden. Lügenpresse das stimmt schon, aber sie sind nicht alle "Links". Erfundener Faschismus in Kroatien? jetzt wird es interessant! Wenn man so ein Kommentar wie Du abgibst, solltest Du deinen Geisteszustand prüfen lassen. Gruß!

      1. SDP oder HDZ, ist eigentlich das gleiche, nur eine andere Verpackung. Die neue Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović von der HDZ, studierte in den USA, war Botschafterin in Kanada und den USA, sowie stellvertretende Generalsekretärin der NATO und ist ein Mitglied der von David Rockefeller gegründeten Trilateralen Komission. Ein Mitglied solcher Kommission, kann nur ein hochrangiger Freimaurer sein. Mit der Wahl von Grabar-Kitarović zur Präsidentin Kroatiens hat das US-Establishment zudem noch einen weiteren Fuss in der EU und damit die Möglichkeit, die europäische Politik mitzubestimmen. Die bekennende Transatlantikerin ist eine US-Marionette und wird keine eigene Politik führen können.

      2. sie haben sich wohl von den linksmedien das hirn waschen lassen? die berichterstattung über die korruption ist total verzerrt, die medien schulden dem staat zig mio an steuern und der lässt sie damit durchkommen, warum wohl? damit nicht über die rote bande berichtet wird, die deutlich mehr leichen im keller hat. hdz regiert das land schon seit jahren nicht mehr, aber die geben denen immer noch die schuld an der desolaten wirtschaftslage. geleistet haben die nichts! es gibt keinen turbokaptialismus, sondern immer noch eine großflächige einmischung des staates, also sozialismus. der staat ist überfett geworden. und faschismus gibt es in kroatien nicht, so werden nur leute diffamiert, die ihre heimat lieben und sich nicht von ethnischen minderheiten, die sie vor 20 jahren angegriffen haben, in ihrem eigenen land gängeln lassen wollen! den geisteszustand sollten wohl eher die überprüfen lassen, die nicht sehen, dass die korruptesten kader in kroatien immer noch die altkommunisten sind (von denen auch einige in der hdz sind)!

        1. rote_pille, also sie sollten sich wirklich mal Gedanken machen was sie da schreiben. Das ist einfach verlogen. In jedem Land gibt es Rechtsextreme und Faschisten und der gesamte Balkan ist voll von denen. Das ist wie wenn sie schreiben würden, dass der Naziverbrecher Pavelić mit Hitler nie zusammengearbeit hätte. Was sah man kürzlich auf dem Fussballfeld in Italien? Und was für Kroaten kämpfen eigentlich auf der Seite des Battalion Azov für eine "weisse" und "freie" Ukraine? 

          1. eben, eben – hätte onkel adolf damals nicht angeordnet die serben zu verschonen, gäbe es sie heute gar nicht mehr. dann müsste eure aktuelle präsidentin auch nicht unbedingt in den usa aufwachsen um dortfür die abtrennung der provinz wojwodina vorbereitet zu werden. 

  2. Das klingt alles sehr vertraut, obwohl ich in den letzten 20 Jahre nicht in Kroatien bzw. Jugoslawien war.
    wenn man sowohl in den Artikel als auch in den Kommentar von rote Pille statt Kroatien Deutschland einsetzen würde, wäre es ein zutreffender Bericht über die Situation in unserem Staat! Nur mit dem Unterschied dass wir noch Dank der Exportüberschüsse unsere Schulden zahlen können. Aber selbst heute macht Deutschland trotz der Exportüberschüsse und Rekord Steuereinnahmen 30 Milliarden neue Schulden.
    Gestern wurde gemeldet dass die Länder und Kommunen in Deutschland dieses Jahr 20 Milliarden neue Schulden aufnehmen müssen und der Bund 10 Milliarden. War wohl Nichts mit Schäubles schwarzer Null. Und wenn im nächsten oder übernächsten Jahr die Konjunktur einbricht und damit die Steuernahmen sinken und die Arbeitslosigkeit steigt, dann werden wir auf das Niveau von Griechenland und Kroatien angekommen sein. Dann werden wir dank der Flüchtlingsaufnahme, in Deutschenland Bürgerkrieg haben, weil es dann Kürzungen im Sozialsystem geben wird und es in deren Folge Verteilungskämpfe stattfinden. Der Wahnsinn hat auch hier in Deutschland Methode! Anschließend werden sich die Politiker, Verbände Kirchen Gewerkschaft und andere Linke Gutmenschen, damit herausreden, dass man Das ja nicht ahnen konnte.

  3. Die EU hat sich alles auf den Tisch geholt, um angeblich die „Große Vereinigung“ darzustellen. Dies hat schon vor vielen hundert Jahren der Theoderich versucht. Solange er lebte hielt er die „zusammengetriebenen“ Volksstämme beieinander. Mit seinem Abschied von dieser Erde, sind auch die schon damals wieder auseinandergelaufen.
    Und heut will man dem „blöden Bürger“ weissmachen, daß sich Geschichte nicht wiederholt. Zum Glück kann ich meine Hose immer noch mit den Händen anziehen und viele andere Menschen ebenso.

  4. Wirklich erschreckend für mich als Insasse der BRDDR ist es, daß der Artikel beim Austausch der Begriffe „Kroatien“ und „BRD“ nichts an seiner Aussagekraft verlieren würde!

  5. Politisch kenne ich mich bei den Kroaten sehr wenig aus. Menschlich kann ich einiges zu ihnen sagen, da meine Partnerin eine Kroatin ist und wir uns sehr oft dort aufhalten. Ich kann das was Rote Pille beschrieben hat nur bestätigen und kann auch mit größter Sicherheit sagen, das man keine 5% der kroatischen Bevölkerung zusammen bekommt, die den Eintritt zur EU befürwortet haben. Es war ein politisch gewollter Beitritt unter dem Aspekt, das der Frieden gewahrt werden sollte. Nicht mehr und nicht weniger. Diese Menschen jetzt als Faschisten zu bezeichnen ist einfach Absurd, nur weil sie sich mit ihrem Land identifizieren und zu ihm stehen. Wie wir Deutschen es auch alle machen sollten! Leider ist es abzusehen, wann Kroatien ein zweites Griechenland werden wird und alle wissen es. Vor allem die kroatische Bevölkerung! Ich liebe dieses Land und seine Menschen, weiß aber auch, das mein Kroatien in ein paar Jahren nicht mehr das sein wird, was es heute noch ist … eine Perle am Mittelmeer.

    1. Nun, ich habe im Artikel fast ausschließlich die wirtschaftliche und finanzielle Situation beschrieben, wie es sie die Daten leider eindeutig hergeben. Ich habe einige kroatische (kroatischstämmige) Freunde und Bekannte, die mit der momentanen Lage des Landes auch nicht wirklich zufrieden sind. Es ist ein wunderschönes Land mit vielen guten Menschen. Doch die Politikerkaste dort ist meiner Ansicht nach eben genauso gekauft wie die hiesige…

    2. andererseits hatte man in kroatien mindestens schon 2 jahre vor eu-beitritt das gefühl sich in der eu zu befinden – in restaurants, in geschäften, in supermärkten – einfach überall. wenn da keine 5% zusammenkommen, verstehe ich nicht, wie das möglich ist. bspw. bulgarien ist seit 2007 mit dabei aber dort ist alles ganz anders – bulgarisch eben. 

  6. leider gibt es immer noch viel zu viele gehirngewaschene wie rote-pille die meinen die weisheit mit löffeln gefressen zu haben weil sie den gekauften msm glauben schenken…wenn es nicht so wäre dann würde auch rote-pille den wiederspruch in seinen aussagen selbst entdecken…wer immer noch nicht begriffen hat welche mächte tatsächlich am werk sind, wer die eu geschaffen hat und das ziel das dahinter steht (dazu gehört auch der programierte zerfall jugoslaviens) der hat es nicht besser verdient als mit der EUUSA unterzugehen… merkt euch eins DEN VERRAT LIEBEN ALLE ABER DEN VERRÄTER NIEMAND nicht wahr rote-pille….

  7. Eines darf man nicht verwechseln Liebe zum Heimatland und Faschismus sind zwei paar Schuhe!
    Als Kroate empfinde ich eine tiefe Liebe zu meinem Land ( was übrigens den deutschen öffentlich verboten wird ….. Is so! ) jedoch bin ich deswegen kein Faschist! Allerdings gibt es bei uns genauso “ Ustaše“ ( vergleichbar mit den deutschen Neonazis ) die immer noch Hass gegen alle möglichen Menschen schüren! Und das nicht fruchtlos .jedoch lässt sich dies keineswegs mit der christlichen Überzeugung vereinbaren
    Kroatien ist ein Gott sei Dank Katholisches Land und daher ist es in meinen Augen sehr pharisäisch wie sich zum Teil die Menschen in meinem Land Verhalten! ( hätten wir so einen großen Einwanderer/ Gastarbeiter Anteil wie die deutschen , hätten wir die alle mit Haut und Haaren gefressen…. )
    Unsere Kriehsveteranen in allen Ehren, Ihnen haben wir alles zu Verdanken
    Doch der Krieg war ein Mittel zum Zweck und den Menschen wurden damals die Augen zugeschmiert wie uns HEUTE!
    Wie dem auch sei, hier geht es nicht um Faschismus oä sondern um die Dummheit unserer Regierung!
    Egal wohin man sich dreht, egal mit wem man spricht es herrscht ein Elend
    Die Lebenshaltungskosten sind höher denn je ( Lebensmittel sind weitaus teurer als i D ) die Gehälter an einem neuen Tiefpunkt !
    Die Rentner haben eine durchschnittliche Rente von 50€!!!!
    Von wegen Steuern fließen in die Rentenkasse …!
    Alles Geld fließ in den Sack der Politdarsteller!

    Staatliche Unternehmen wurden größtenteils Privatisiert und oft an Auslädische Investoren verkauft!

    Im übrigen werden die Menschen bewusst zur Armut genötigt , aber das geschieht auf dem ganzen Balkan
    Der Balkan ist die fruchtbarste und reichste Region auf dem europäischen Kontinent ! Nicht umsonst hat EUSA ( Illumis ) dort Unruhe , Gewalt und Missstände als Mitbringsel dagelassen
    (Wem das schwerfällt zu glauben, kann gerne selbst recherchieren)

    nichts desto trotz, Wir Kroaten sind in den letzten Jahren zu nah an den Westen gerrückt
    Niemand wollte in die EU! Niemand wollte dass es so kommt wie es kommen muss! Die Leute Opfern ihr letztes Hemd für das Land, so ist das eben
    Und die Obrigkeit weiß das ganz genau
    Jemand der sein Leben geben würde , gibt zuerst seinen Geldbeutel !
    Aber es gibt nichts mehr , das Volk ist ausgesaugt!

  8. Mit der EU kommt Geld fuer die Landesverraeter.
    Die Geschichte wiederholt sich.
    In Kroatien haben die es die Politiker scheinbar nur eiliger wie woanders auf finazielles Ramschniveau zu kommen.
    Man kann auch annehmen das genau die regieren die die EU sich wuenscht.
    Tut mir sehr leid fuer die Kroaten.
    Schon uebermorgen wird wohl die Zeche vom IWF und Europ. Kommision praesentiert werden.
    Wer nicht zahlt muss dann auf die Knie und „sparen“ bis zum verhungern.
    Sind doch hier in Deutschland altbekannte Rezepte (Versaille/ 1945 bis heute warden wir ausgenommen und erpresst)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.