Erdoğan in Karlsruhe: „Die Errichtung der ‚Neuen Türkei‘ beginnt in Deutschland“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan ist auf seiner Auslands-Wahlkampftour auch in Deutschland aufgetreten. Dabei übt er sich im rhetorischen Nationalismus – und schürt damit die Ressentiments der politischen Rechten in Deutschland. Zudem verstößt er gegen geltendes türkisches Recht. Tausende Menschen demonstrierten derweil in Karlsruhe – die einen für ihn, die anderen gegen ihn.

Von Marco Maier

In Karlsruhe herrschte gestern wieder einmal eine Ausnahmestimmung. Tausende Anhänger und Gegner des türkischen Präsidenten versammelten sich in der deutschen Stadt, da dieser anlässlich einer Wahlkampfveranstaltung einer AKP-Lobbyorganisation auftrat. Dabei bediente er mit nationalistischer Rhetorik den auch bei Auslandstürken stark vorhandenen Patriotismus.

So sagte er vor rund 14.000 Anhängern in der Karlsruher Messehalle: "Die Errichtung der 'Neuen Türkei' beginnt in Deutschland. Vergesst eure Sprache nicht, sonst vergesst ihr euch selbst." Doch mit diesem Spruch sorgt er nicht nur für Zustimmung, sondern auch für eine Steilvorlage, die insbesondere von der politischen Rechten entsprechend ausgeschlachtet wird. Er forderte die Türken in Deutschlands dazu auf, sich dort zu integrieren, jedoch die Werte, die Religion und die Sprache ihrer Heimat zu bewahren. "Je stärker unser Zusammenhalt in der Welt, umso stärker sind wir alle", so Erdoğan weiter. "Niemand kann euch überhören in der Welt, wenn ihr wählt", rief der Präsident aus, "auch nicht diejenigen, die in der EU eine Schweigeminute für Armenier eingelegt haben, können euch ignorieren."

Dementsprechend polarisierend war auch sein Wahlkampfauftritt, der nach türkischem Verfassungsrecht verboten war, weil er als überparteilich zu handelnder Präsident keine derartigen Auftritte absolvieren darf. Offiziell ist Erdoğan nicht wegen der Wahl nach Deutschland gekommen. Eingeladen wurde er von der deutschen Niederlassung der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) – die Lobbyorganisation der AKP – zu ihrer Jugendversammlung. Der UETD-Vorsitzende Süleyman Çelik sagte im Vorfeld der Veranstaltung, dass Erdoğans Präsenz die Wahlbeteiligung hoffentlich erhöhen werde. Nur einige Tage zuvor trat der türkische Premier, Ahmet Davutoğlu, in Dortmund auf ("Wo die Flagge der Türkei ist, dort ist für uns auch die Türkei selbst"), und selbst die Spitzen der Oppositionsparteien ließen sich dieses Mal öfter in Europa blicken.

Zehntausende Menschen kamen jedoch auch nach Karlsruhe um zu demonstrieren. Die einen für ihn, die anderen gegen ihn – und mittendrin die Polizei, die jedoch einige kleinere Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppen nicht vereiteln konnte, weshalb es zu einigen Verletzten kam. Vor allem Kurden (und dort zumeist PKK-Anhänger) und Aleviten haben zu Protesten gegen den türkischen Präsidenten aufgerufen.

Loading...

Grund für den Besuch ist die am 7. Juni anstehende Wahl zum türkischen Parlament, bei dem auch die Auslandstürken ihre Stimme in den Konsulaten abgeben dürfen. Erklärtes Wahlziel der mit absoluter Mandatsmehrheit (327 von 550 Sitzen) regierenden islamisch-konservativen AKP des Präsidenten ist es, dann mindestens 400 Abgeordnete – also mehr als die Zweidrittelmehrheit – zu stellen. Die Chancen dafür stehen relativ gut, da es während der Amtszeit Erdoğans als Premierminister mit der Türkei wirtschaftlich steil bergauf ging. Die Gezi-Unruhen und die Korruptionsskandale scheinen hierbei kaum zu schaden, zumal die bisherige Bilanz der AKP-Regierung in wirtschaftlicher Hinsicht für die türkische Bevölkerung weitestgehend positiv ausfiel.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

  1. McCain sollte wieder das machen, was er am besten kann: Pommes Frites. Ich glaube kaum, daß US-Politiker für noch etwas anderes zu gebrauchen sein könnten. Und EU-Spitzenpolitiker, IWF-Lagarde sowie primitiv denkende NATO-Gestalten können gleich mit in die Backstube. Mein Gott, in welchem Zeitalter leben diese Leute eigentlich!!! Willkommen im Neandertal.

  2. Kann nicht mal jemand die ganze Rede zeigen/übersetzen?

     

    4 Sätze aus einem langen Auftritt, das ist ja noch längst keine Berichterstattung.

    1. Doch das ist es, wenn man auf Rattenfänger Kurs ist ! ! !

      (irgend etwas stimmt mit Contra-Magazin nicht… ich glaube, Jutta Ditfurth hat recht gehabt)

        1. Wenn das deine Ansicht ist, dann kann man eh nix daran ändern. 😉 Wir halten das Recht auf freie Meinungsäußerung eben für essentiell, weswegen wir bei den Kommentaren nur bei wirklich bösartigen, eindeutig strafbaren und schwer beleidigenden Inhalten eingreifen. Sollte eine juristische Stelle einen Kommentar doch bemängeln, gilt für uns dies: „Hass-Postings: OGH erzwingt Auskunft„. Mehr als IP-Adressen und ggf. E-Mail-Adressen (sofern korrekt angegeben) haben wir aber auch nicht.

          1. Das sagt aber nicht nur Jutta..

            Wikipedia sagt es und Goockle.de tut es auch und geheim-magazin.de macht es ebenfalls, und viele viele andere tun es auch (musst du nur goocklen… ) ! ! !

            http://www.geheim-magazin.de/index.php?option=com_content&view=article&id=82%3A1-stellungnahme-zum-kai-homilius-verlag&catid=58%3Anoquerfront&Itemid=76&lang=

            Mal eine andere Frage… finanziert euch der Mullah – erstaunlich gut, kommt der Mullah hier bei euch weg „?“

          2. Jedem seine Meinung.

            Welcher „Mullah“? Wir finanzieren uns lediglich über die Werbung und die Spenden diverser Leser.

            Falls du nur hier bist um herumzutrollen: Lass es bitte einfach bleiben. Danke.

  3.  

    Erdoğan in Karlsruhe: “Die Errichtung der ‘Neuen Türkei’ beginnt in Deutschland”

    Warum nur läßt man diesen HETZBROCKEN überhaupt nach Deutschland rein, statt ihm seine Landsleute nach hause zu schicken? (Unsere Spitzenpolitiker sind als Reisebegleiter sicher befähigt, und sie können gleich dortbleiben.)

  4. Der Möchtegern aus Ankara könnte sogar Recht behalten wenn die Germanen weiterhin keinen Mut zum Widerstand gegen ihre Zivilokkupanten aufbringen. Das deutsche Volk soll gegen einen Vielvölkerbrei ersetzt werden und steht ohnmächtig neben sich selbst wärend solche Witzfiguren diese Schwäche genadenlos ausnutzen. 

  5. Erdoğan in Karlsruhe: “Die Errichtung der ‘Neuen Türkei’ beginnt in Deutschland”

    Warum nur läßt man diesen HETZ-BROCKEN überhaupt nach Deutschland rein, statt ihm seine Landsleute nach hause zu schicken? (Unsere Spitzenpolitiker sind als Reisebegleiter sicher befähigt, und sie können gleich dortbleiben.)

  6. @Olli: Du meinst wohl die Jutta Ditfurth die auf ihre üblich plumpe und peinliche Art versucht hat J.Elsässer vom COMPACT Magazin Antisemitismus zu unterstellen und dann ihre "Freunde" bei Facebook dazu aufrief ihr bitte Beweise für ihre dummdreisten Beleidigungen zu liefern. Vor Gericht sah sie dann noch älter aus als im Fernsehen.  Aud diese Person würde ich nicht bauen 😉 …. Sie faselte allerdings vom Compact Magazin… nicht vom Contra Magazin . Aber was macht das schon für nen Unterschied …. nicht wahr?

  7. Die BRD ist schon längste eine Kolonie der Türkei. Das BRD Regime stützt dies nach möglichkeit.Täglich werden es mehr Türken.

    Siehe auch die Rechtssprechung des Regimes,oder Berichterstattung im Fernsehen.

    Der CDU Politiker Beppo Grillo hat es ja schon gesagt .Im Jaht 2035 sind die Deutschen die

    Minderheit im eigenen Land. Also immer schön freundlich zu den Ausländern sein,er könnte bald meht zu sagen haben als die Deutschen selber.

  8. Wann versteht der Deutsche endlich das er sich im Kriegszustand befindet.

    Wieviele von diesen Idioten müssen denn noch abgestochen werden, wieviele Gebiete müssen denn noch besetzt (no go area) werden wieviele Plakete mit "Nie wieder Deutschland" müssen denn noch aufgestellt werden wieviele Soldaten (Flüchtlinge) muss die Nato denn noch hier hin schicken bis der letzte versteht das er sich seit Jahren in einem Krieg befindet.

     

  9. Armer Irrer Erdogan, lol

    Wird in seinem eigenen Land der Korruption nicht Herr, lässt alles Vergammeln, Gold und Geld ist zwar mehr als genug vorhanden aber er muss dem geistig verarmten Volk natürlich einen "Ausweg" aus der Selbstverschuldeten Krise (Prunkprotzbauten, Verwüstung der Natur, Überdimensioniertes Militär usw.)  anbieten – Deutschland…Naklar Erdimännchen – Wir "Verstehen" dich. Übrigens haben wir hier ganz gute Therapeuten, lol

    Auf dass ihr dann endgültig euer eigenes Grab schaufeln mögt. Im Gegensatz zu anderen bin ich nicht ängstlich dass die Türken Deutschland quasi übernehmen könnten. Wer bei sich Zuhause versagt, der versagt überall…

    Es Existiert keine Geistige Elite aus Türken hier in Deutschland geschweige denn in deren eigenem Land, LOL

    Eine Schmierenkomödie nach der anderen – die Angst vor den Türken. Einfach lächerlich !

    Erdimännchen spielt sich als Diktator auf, und dass soll einem Angst machen ? Seid doch nicht albern Leute ! Wozu sollte DEM irgendjemand der sich bei Verstand wähnt überhaupt zuhören ?

     

    Wenn ich Türke wäre, würde ich mich fragen wann er mich endlich mal für ein paar Wochen in "seinem", also eigentlich in meinem, 1000 Zimmer Protzpalast einladen wird. Niemals ? Naalso, warum soll der geistig arm gehaltene Männliche Türke, zumal ohne richtige Deutschkenntnisse und ausserdem noch seine eigene Schwester Hassend, darauf hoffen das Erdimännchen es besser machen könnte mit Deutschland in seiner löchrigen Tasche ? Alberner Geschwätziges Erdimännchen, LOL

     

    Naja, Türken haben ganz sicher nicht das Rad Erfunden, lol

     

  10. Ich kann mich nur einigen Vorkommentaren anschließen und begreife nicht, wie solch ein Despot Wahlkampf in Deutschland machen kann!! Warum bietet Deutschland so einem Unmenschen eine solch groß Plattform?? Soll das etwa ein Engegenkommen der Bundesregierung an die hier lebenden Türken sein?? Wieso glauben alle, dass alle Türken geschlossen hinter Erdogan stehen? Es sind allentfalls 25 – 30 % der Gesamtbevölkerung, die Erdogan unterstützen! Und all seine Anhänger, diese Flachpfeifen und Vollpfosten, haben anscheinend nicht begriffen, was dieser Mann im Schilde führt! Oder sie wissen es ganz genau! Der Sultan ist wieder auferstanden!

     

    Ich selbst bin Alewit, nicht besonders religiös, habe kein Problem mit Kurden, Griechen, Russen, Armeniern, Juden, Christen, etc. Und genau das unterscheidet mich von den meisten radikalen und extremen Türken und Moslems, überwiegend Anhänger von Erdogan! Toleranz fordern die immer für sich ein ,aber Toleranz gegenüber Andersgläubigen und Andersdenkenden ist so gut wie nicht vorhanden!

    Eine riesen Schande für das türkische Volk dieser Mann!! Vergesst niemals, dieser Mörder hat Blut an seinen Händen kleben!!! ( R.I.P. Mehmet Atakan, Elvan Berkin)

    Friedliche Grüße aus Krefeld…

     

    Sei Menschen! Habt Herz! (Erich Mühsam)

     

  11. Die Türken sind so glücklich mit ihrem Erdogan, sodass sie alle nach Deutschland kommen mussten, da es ihnen unter Erdogan so gut ging. Nur bei Schwächlingen, wie unsere deutsche Regierung kann Erdogan solche Reden schwingen. Aber: Pack zerschägt sich, Pack verträgt sich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.