Wenn man als Blog-Betreiber mit seinen Lesern aufgrund einiger kontroverser Beiträge über das aktuelle Tagesgeschehen diskutiert, fällt immer wieder auf, dass, sobald eine abweichende Meinung als die von den Medien propagierte veröffentlicht wird, punktgenau und wie erwartet das Schlagwort Verschwörungstheorie fällt. Man könnte quasi die Sekunden zählen.

Von Marcel Grasnick

In meinem speziellen Fall war ich im Chat einer Blogger-Community unterwegs und hatte innerhalb weniger Minuten eine Grundsatzdiskussion auf dem Hals zum Thema Putin, Ukraine und Co. Und obwohl ich Politikern relativ neutral gegenüber bin (auch in meinen Artikeln und Beiträgen) und zwar in der Weise, dass mein Grundsatz lautet: "Sie nehmen sich alle nicht viel, jeder von ihnen hat Dreck am Stecken" und noch nicht einmal auch nur einen einzigen Namen erwähnt hatte, viel schon der Startschuss für die Verschwörungstheorie.

Die Otto Normalbürger glauben lieber, was ZDF, N24 und Co ihnen auftischen, als tatsächlich recherchierte Fakten. Sei's drum. Aber warum dann auch als Argumentationshilfe ein uralter Bericht aus dem August 2014 gebraucht wird, in dem von der russischen Aggression die Rede ist – das erschließt sich auch nicht nach längerem Grübeln.

Klar, Otto Normalbürger ist ja auch der Meinung, dass die Zwangsgebühren für die (Achtung Ironie) unabhängigen und objektiv berichtenden Qualitätsmedien durchaus gerechtfertigt sind. Und wer vom Staat so viel Geld bekommt, muss einfach nur die Wahrheit sagen. Und so wird dann einfach auf den N24-Bericht verwiesen und stur und steif behauptet, Putin sei der Einzige, der aus dem Chaos in der Ukraine seinen Nutzen zieht. Amen.

Und schon sind sie wieder da, die Begriffe Putin-Versteher und Putinisten. Obgleich schon selbst im ZDF dies in "Neues aus der Anstalt" scharf parodiert wurde… Und schon heißt es ebenso wieder: Jaja, der böse böse Westen. Nein, manchen kann man die Wahrheit um die Ohren hauen und sie würden trotzdem durch ihre rosarote Brille die vorgefertigte Meinung der Medien kaufen.

Loading...

Um es noch einmal zu verdeutlichen. Aussage: Russland ist böse. Nicht wirklich. Aussage: Der Westen ist böse. Auch nicht. Putin ist böse – mag sein. Merkel ist böse – mag auch sein. Obama ist böse – mag auch sein. IS ist böse – definitiv. Gut und Böse sind grundsätzlich keine objektiven Beschreibungen und nur aus der jeweiligen Sichtweise beschreibbar. Wenn man den Westen und seine Herrscher kritisiert, ist man nicht gleich automatisch ein Putin-Versteher – andersrum funktioniert es ebenso. Nur weil eine Seite kritisiert wird, muss es nicht automatisch bedeuten, dass man Schandtaten der anderen Seite gut findet. Auch ein Herr Putin hat seine Fehler.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 thoughts on “Putin, Verschwörungstheorien und die Medien”

  1. Ergänzung: Eine sehr beliebte Methode im Umgang mit „Verschwörungstheoretikern“ ist die, offensichtlich krude Verschwörungstheorien, die es durchaus gibt, (man denke an gewisse 'Elvis-Szenarien', Nazi-Kolonie auf dem Mond' etc) mit handfest politisch motivierte Sachfragen zu vermischen. Das ist ein immer wieder gerne eingesetzter Hebel, der jede Anfrage, jedes eigene Denken, eben "Theorien", die an einige zentrale Ereignisse, wie z.B 9/11 und MH17 und die damit verbundenen öffentlich dargestellten Tatsachenverläufe, zu stellen sind….in den Ruch des Verrückten, Lächerlichen, Überdrehten und letztlich 'Gefährlichen' verfrachtet. So findet man sich dann mit Anfragen, z.B. an den Einsturz von WTC7, in gezielt-verleumderischer Gemeinschaft mit denjenigen die propagieren dass 'Elvis lebt'!

    Eine Gesellschaft die dann noch obendrein den Ansatz des 'Verstehens' und des 'Verstehen wollens' des Anderen….und ggf.des „Feindes“ in Mißkredit bringt, indem man in negativer Weise vom „Putinversteher“ spricht, hat keine guten Karten, die Herausforderungen der Zeit zu bestehen.

  2. Gut oder Böse sind doch immer subjektive empfindungen. So wie es die

    jeweilige Konditionierung eben mit sich bringt.

    Dabei scheint der Leitspruch der Globalisierer folgender: Was schert mich

    Frau, was schert mich Kind, so lange sie am betteln sind.

  3. Putinversteher Adelt!

    Ich habe vor einiger Zeit dem Mister Dax nachfolgendes geschrieben.

    Sehr geehrter Herr Müller,

    ich bin ein Fan von Ihnen, da Sie „Klartext“ mit Sachverstand verbinden, und die Quellen benennen.

    Der Anlass dieser Mail ist dem Video geschuldet als man Sie mal wieder als Putin.Versteher bezeichnet wurden.. Seinen Kontrahenten dann Nato-Versteher zu bezeichnen, ist ein sehr schwaches Gegenargument. Verstehen ist doch etwas Positives: Deshalb würde ich so argumentieren, als Serviervorschlag:

    Toll, das Sie mich als Putin-Versteher bezeichnen,- für dieses Kompliment möchte ich mich bei ihnen bedanken, zumal mir diese Ehre von einer so  kompetenten Person, wie sie es sind, Herr/Frau (Perfix), ausgesprochen wird.  Damit Adeln Sie mich gerade zum Experten, vielen Dank!

    Verstehen ist das inhaltliche Begreifen eines Sachverhalts und der intellektuellen Erfassung des Zusammenhangs, in dem der Sachverhalt steht.

    Ja ich habe mich mit dem Sachverhalt auseinander gesetzt. Ich habe den Sachverhalt begriffen, kenne die beidseitigen Interessen, und wäge diese ab.

    All das fehlt ihnen. Was sie von sich geben ist platte Propaganda, einfach nur Überschriften, einfach nur leere Worthülsen.

    Deshalb werde ich mich hüten, sie aus Nato-Versteher zu bezeichnen, denn Verstanden haben sie in diesem Zusammenhang scheinbar nix!

    Welches Völkerrecht gilt?

    Seit 1974  besetzt die Türkei, Zypern. Welches Völkerrecht gilt in diesen Fall? Wo bleibt die Ächtung der Türkei und die damit verbunden Wirtschaftssanktionen?

    Ein paar Geistblitze die mir so durch den Kopf geschossen sind – und damit möchte ich es auch belassen.

    1. Viel zu lang, der Text. "NATO-Versteher" als Replik auf "Putin-Versteher" ist kurz, bündig & treffend. Ich hätte allerdings "Obomba-Versteher" gesagt. Bin da direkter.

  4. Putin ist eine Fehlbesetzung. Schon im Herbst hätte er in Neurussland alles klar machen können. Stattdessen fällt er den "selbst ernannten" Volksrepubliken Lugansk und Donezk ständig in den Rücken, indem er deren militärische Geheimnisse über seine Staatsmedien an den Westen hinausposaunt. Das ist ja wohl mehr als ein Fehler!

    http://de.sputniknews.com/politik/20150204/300957181.html

    http://de.sputniknews.com/militar/20150202/300919490.html

    1. Alles sich derzeit in der Ukraine abspielende ist zweifelhaft, kein Wort ist ehrlich. Bei diesem Krieg stehen die Faktoren Psychologie und elektronische Manipulation an erster Stelle.

      1. Teilweise sind auch Meldungen dabei, wo man sich ein Lachen nicht verkneifen kann. Habe z.b. gerade gelesen, dass T-72 (urainische Panzer) nachdem sie repariert wurden, häufig explodierten würden, wenn sie schießen. Dieser Krieg ist so traurig, dass es schon wieder lustig wirkt.

        http://vineyardsaker.de/novorossiya/verschiedenes-vom-tag-5-februar/#more-2497

        Und das hier – Satire – ist vor allem wahr geworden. Obwohl man es kaum glauben kann
        https://www.youtube.com/watch?v=Quj5GdEoeUw

    2. Blödsinn. Die Meldungen kamen von DVR/LVR und sind zur Veröffentlichung bestimmt. Nur weil Dir nicht klar ist, warum das publiziert wird, ist Putin noch lange keine Fehlbesetzung, ganz im Gegenteil.

  5. Liebe Leute.

    p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; color: rgb(0, 0, 0); line-height: 120%; widows: 2; orphans: 2; }p.western { font-family: „Times New Roman“,serif; font-size: 12pt; }p.cjk { font-family: „Times New Roman“,serif; font-size: 12pt; }p.ctl { font-family: „Times New Roman“,serif; font-size: 12pt; }a:link { color: rgb(0, 0, 255); }

    Es ist ein Allgemein verbreiteter Irrtum, das der Russische Präsident, von seinen Landsleuten gewählt wurde, um die ganze Welt zu retten, überall Demokratie und Freiheit zu bringen. Er ist von den Menschen in Russland gewählt worden, um für die Menschen in Russland zu Arbeiten und diese Arbeit, hat er in seiner bisherigen Zeit, hervorragend geleistet, wie ein Vergleich der Russischen Fundamentaldaten, von 1999 und von 2013 zeigt. Wenn wir irgendwann mal in Freiheit und in einer Demokratie, die den Namen verdient Leben wollen, so müssen wir schon selber dafür Sorge tragen.

     

     

     

     

     

     

     

    Russlands Fundamental Daten, vor Putin-mit Putin

     

    1999                            2013

     

    BIP                               BIP

    195 mrd USD              2.111 mrd USD

     

    BIP pro Person           BIP pro Person

    1.320 USD                  14.800 USD

     

    Inflation                      Inflation

    36,5%                         6,5%

     

    Währungsreserven Währungsreserven

    12,6 mrd USD             511 mrd USD

     

    Staatsverschuldung Staatsverschuldung

    78% BIP                      8% BIP

     

    Rente                           Rente

    499 Rubel                    10.000 Rubel

     

    Gehalt                           Gehalt

    1.522 Rubel                   29.940 Rubel

     

     

     

  6. Es gibt ein Massenbewusstsein. Selbst die Wissenschaft forscht daran. Ein Massenbewusstsein welches wie ein riesen Gehirn zu funktionieren scheint und alle Gehirne miteinander vernetzt.

    Mir ist aufgefallen das ich einer bin der kurz vor dem Aufwachen der Massen aufwacht. Also auch nicht der "hellste". Das hatte immer so einen Zeitraum bis zu einem Jahr. Ich bin gespannt was in den nächsten Monaten so auf der Erde geschehen wird.

    Es ist nicht zu leugnen das immer mehr Menschen aufwachen. Auch ich hab noch vor 2 Jahren die Welt, Bild und Spiegel gelesen und die Leute "runtergemacht" die immer nur auf Amerika rumhacken. 

    Das Massenbewusstsein schreitet voran und bald gibt es ein globales Erwachen. Die Gräueltaten der Amis, Israelis (Politiker, nicht das Volk), der Rockefeller und der Rothschilds sind unermesslich und von unvorstellbarer Gewalt. Irgendwann wird es jeder realisieren. Die Reichen realisieren es inzwischen auch und kommunizieren untereinander. Habe schon einige Artikel gelesen wo es heißt das sich die Reichen auf eine Revolution vorbereiten/sich zurückziehen.

    1. Vielleicht ist es geringfügig anders, und die Masse wacht nach Ihnen auf….

      Auch Ihr Kopf ist eine Zelle des Globalben Bewussseins, und bestimmte Zellen triggern andere.

  7. vom ZDF betrachte ich als reines Ventil, das das ZDF ihren kritischeren Zuschauern gewaehrt. Niemand glaubt doch, dass das unabsichtlich ist, bei dieser Art von Berichterstattung, das uns das ZDF sonst bietet. Die Anstalt sehen ja gemessen an der Gesamtzahl der Menschen, die das ZDF mit seinen Kaeseberichten erreicht,  relativ wenige und auch nicht so oft. Die tagtaeglichen Nachrichten sind es, die die Masse schluckt. Nicht jeder hat nach arbeitsreichem Tag soviel Zeit, sich im Internet zu informieren. Eine Luege,  oft wiederholt praegt sich doch wesentlich besser ins Gedaechtnis der Menschen ein. Und damit arbeitet man. Die ARD hat Werner Pelzigs Parodien und trotzdem luegt uns die zwangsfinanzierte Anstalt jeden Tag an, dass es Baron von Muenchausen vor Neid erblassen liesse, und das bleibt in der Masse haengen. Der FOCUS, der doch immer die AfD so massiv angreift, hat FOCUS MONEY. Aus FOCUS M. sehr kritischen TEURO Berichten vernimmt man die Positionen der AfD, fast unverbluemt.Man glaubt es nicht, sich bei FOCUS zu befinden.  Zudem hat FOCUS Kisslers Konter, der kontraere Ansichten zu den Pamphleten von FOCUS vertritt. Somit kann man kritische Stimmen vor allem in den Kommentaren der Nutzer kontrollieren. Der Mainstream aendert sich nicht. Ich hoffe, noch die Zeit erleben zu duerfen, wie die freien Medien den januskoepfigen Mainstream zerschlagen und es eine unabhaengige Berichterstattung gibt. Die Zeit dafuer ist ueberreif.

  8. Zum Thema Neues aus der Anstalt lade ich ins ganz große Kino ein:

    http://vineyardsaker.de/novorossiya/verschiedenes-vom-tag-5-februar

    Filmbeschreibung:
    Ich schlendere gerade bei Vineyardsaker lang und lese gemütlich, da kommen -plopp-plopp-plopp- lauter wirre Spam-Postings. Der Absender ist ein „Klaus“ von http://www.hart-brasilientexte.de.

    Die Redaktion bittet höflich, das Spammen einzustellen, doch -plopp-plopp-plopp- gehts gerade so weitet.

    Das hat mich dann interessiert und ehrlich gesagt auch genervt. Und nun darf man raten, WER dahintersteckt? Man kommt nicht drauf, doch es war tatsächlich ein langjähriger Vertreter der sogenannten Qualitätspresse persönlich: Klaus Hart

    1. Man muss wissen, Klaus Hart schreibt für den Berliner Tagesspiegel, die Potsdamer Neuesten Nachrichten, die Jüdische Allgemeine und für noch ein paar andere Blätter. Er produziert außerdem Radiobeiträge für das ARD und ist Korrespondent beim Schweizer Radio.

      http://www.hart-brasilientexte.de/uber-den-autor/

      Bei soviel Presse ist keine Verwunderung über wirre Texte mehr nötig: Niemand würde im Suff besseres hinkriegen. Wenn Herr Hart bestreitet, dass seine wirren Postings ein Werk des Alkohols sind, soll er begründen, wes Geistes Kind der Dauerspam dann sein soll. Zumal er aufgefordert worden ist, damit aufzuhören, aber gerade so weiter machte. Ich habe angeregt, die Kommentare von Klaus Hart nicht zu löschen und die Seite zu archivieren. Einen besseren Nachweis für die Lügen- und Saufpresse gibts doch gar nicht.

      https://www.youtube.com/watch?v=ql7dDp_6oRc

      1. Waren das nicht trackbacks/pingbacks? Also Links auf den vineyard saker Blog? Die wären dann allerdings im Blog selbst zu disablen. Jedenfalls sah es mir danach aus, als seien es trackbacks. Kann mich aber auch irren, stecke nicht im Thema Blog-Konfig drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.